Historisches Foto

Welches Gebäude suchen wir heute?

Erkennen Sie, welches Gebäude wir heute suchen?
+
Erkennen Sie, welches Gebäude wir heute suchen?

In der vergangenen Woche suchten wir den Heiler (oder Hailer) Kotten, der heutzutage vom Solinger Paddelclub Wasserwanderer Solingen e. V. als Clubhaus genutzt

Von Sebastian Dorfmüller

Solingen. Ein etwa 120 Jahre altes Gebäude war auf unserem Rätselfoto der vergangenen Woche zu erkennen. Viele ST-Leser erkannten, dass es sich dabei um den Heiler (oder „Hailer“) Kotten handelte. Heute wird das Gebäude vom Solinger Paddelclub Wasserwanderer Solingen e. V. als Clubhaus genutzt. Namensgebend für den Kotten war laut ST-Leser und Heimatexperte Axel Birkenbeul die Lage nahe den Hofschaften Wüstenhof und Wupperhof, am „Hailer Berg“. „Fußgänger, die einen Waldweg vom Wupperhof Richtung Rüden gehen, kommen an dem zugewachsenen Gebäude vorbei“, sagt Randolf Dinge. „Schon vor 1605 sollen an dieser Stelle zwei Schleifkotten gestanden haben“, berichtet Regina Mengel. Aus einem alten Wanderbuch geht jedoch hervor, dass diese dort bereits lange vor 1605 gestanden haben müssen.

Der Heiler Kotten liegt am rechten Wupperufer zwischen Wupperhof und dem Unterrüdener Kotten.  

1894 brannte der einstige Doppelkotten dann jedoch vollständig nieder. Kurz darauf, im Jahr 1895, wurde auf den Trümmern ein einfacher Backsteinbau errichtet und in Betrieb genommen. „Der linke Gebäudeteil mit den Stehdächern war das Steinhaus. Dort arbeiteten die Schleifer halb stehend am nassen Stein“, erklärt Norbert H. Posthum. „Auf der rechten Seite waren die Plieststellen“. Im Jahr 1920 waren im Kotten mehr als 60 Arbeitsplätze eingerichtet. Unter den Beschäftigten seien auch mehrere Schleiferinnen gewesen, berichtet Regina Mengel. Nach Ende des Zweiten Weltkrieges stand das Haus einige Zeit leer und wurde von der Stadt als Flüchtlingsheim genutzt. Nachdem das Wehr 1950 abgerissen wurde, gab es laut Birkenbeul für den Schleifkotten keine Zukunft mehr.

Heute ist der Kotten Vereinssitz des Paddelclubs „Wasserwanderer Solingen 1954“

In den 1950er Jahren wurde das Gebäude zu einem Wohnhaus umgewidmet, bevor es Anfang der 60er Jahre zum Domizil des Paddeclubs „Wasserwanderer Solingen 1954“ wurde. Albert Freund erinnert sich daran, wie der Club einen Bootsschuppen oder eine Unterkunft suchte. „Es hat viel Mühe gekostet, bis der Verein das Geld zusammen hatte, um den Kotten zu retten“, sagt Freund. „Es wurden 10 000 D-Mark benötigt“.

Paddelclub pachtet und restauriert den Heiler Kotten

Nach dem Kauf wurde das Gebäude dann „entrümpelt, umgebaut und mit viel Eigenleistung in einen nutzbaren Zustand gebracht“, schreibt Dirk Waskönig und betont: „Der Kotten und die Menschen darin stehen für mich für die Ausbildung meiner sozialen Kompetenzen und für die Entwicklung eines Naturschutzbewusstseins.“

Volker Hoppe hat ebenfalls nur gute Erinnerungen an den Heiler Kotten, wo er sich während seiner langen Zeit als Vereinsmitglied des Paddelclubs oft aufgehalten habe. Mark Niederhagen war zwar selbst nie Mitglied des Vereins, doch erinnert er sich noch an die Feier zur Entlassung aus seinem Zivildienst 1990. „Es war eine stimmungsvolle Feier, von der viele Beteiligte heute noch sprechen!“

2010 hat die Stadt Solingen als Eigentümerin des Kottens mit dem Verein vereinbart, dass dieser die Kosten für die Unterhaltung des Gebäudes tragen müsse. „Aktuell macht das Anwesen einen ungepflegten Eindruck, als wäre die Immobilie aufgegeben worden“ sagt Norbert H. Posthum. Das Gebäude ist aber nach wie vor Vereinssitz der Wasserwanderer Solingen.

Das neue Rätselbild

Das neue Foto kommt mal nicht aus dem Archiv, sondern wurde uns freundlicherweise vom ST-Leser Dieter Strohmeyer zur Verfügung gestellt. Erkennen Sie, was wir hier als historisches Foto suchen? Was verbinden Sie mit dem Motiv? Welche Erinnerungen haben Sie? Senden Sie uns Ihre Antworten und Geschichten doch bitte bis kommenden Donnerstag, 22. April, mit dem Vermerk „Historisches Foto“ an das Solinger Tageblatt, Redaktion, Mummstraße 9, 42651 Solingen oder per E-Mail. redaktion@solinger-tageblatt.de

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Nach Zusammenstoß: Autofahrer eingeklemmt
Nach Zusammenstoß: Autofahrer eingeklemmt
Nach Zusammenstoß: Autofahrer eingeklemmt
Inzidenz über 50: Diese Corona-Regeln gelten in Solingen ab Montag
Inzidenz über 50: Diese Corona-Regeln gelten in Solingen ab Montag
Inzidenz über 50: Diese Corona-Regeln gelten in Solingen ab Montag
Corona: Inzidenz fällt leicht - Inzidenzstufe 3 ab Montag - Weiter höchster Wert im Bund
Corona: Inzidenz fällt leicht - Inzidenzstufe 3 ab Montag - Weiter höchster Wert im Bund
Corona: Inzidenz fällt leicht - Inzidenzstufe 3 ab Montag - Weiter höchster Wert im Bund
Zwei verletzte Personen nach Unfall
Zwei verletzte Personen nach Unfall
Zwei verletzte Personen nach Unfall

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare