Historisches Foto

Welche Erinnerungen verbinden Sie mit diesem Lokal?

Welche Erinnerungen haben Sie an dieses Lokal?
+
Welche Erinnerungen haben Sie an dieses Lokal?

Unser letztes Bild zeigte die Kirmes in Gräfrath. Dort lernten sich Herta und Erich Heider lieben.

Von Moritz Jonas

Solingen. Das Foto sei anlässlich der ehe- maligen großen Gräfrather Kirmes erstellt worden, sagt Norbert H. Posthum und damit liegt er richtig. Das historische Foto aus der vergangenen Woche wurde auf der Gräfrather Kirmes im Jahr 1970 gemacht. Die ging vom Marktplatz über die Garnisonsstraße bis zum Brandteich, weiß Posthum.

Früher tummelten sich hier noch Menschenmassen zwischen Losbuden und Fahrgeschäften. Inzwischen gibt es die Kirmes allerdings nicht mehr.

Heute gibt es die Kirmes so leider nicht mehr. An Ort und stelle gäbe es nur noch das Gräfrather Marktfest, den Gräfrather Weihnachtsmarkt, sowie das Fest der Schützen und der Hahneköpper, jeweils am dritten Wochenende im August, berichtet Posthum.

„Die Kirmes war immer etwas Besonderes.“

Anneliese Kratz, ST-Leserin

Sehr zum Bedauern von Anneliese Kratz: „In meiner Kindheit, war die Kirmes etwas Besonderes. So eine Kirmes gibt es heute nicht mehr, was schade ist.“

Nicht weniger besonders war die Kirmes für Herta und Erich Heider, sie haben die Kirmes auf unserem historischen Foto sofort wieder erkannt. Kein Wunder, denn die beiden lernten sich dort am 18. August 1951 kennen und lieben. Inzwischen seien sie 70 Jahre zusammen und 64 Jahre verheiratet. Auch nachdem sie sich dort begegneten, ließen sie es sich nicht nehmen, die Kirmes jedes Jahr aufs neue wieder zu besuchen. Gemeinsam mit Freunden und ihrer Tochter. Zumindest solange es möglich war, denn irgendwann wurde die Kirmes dann durch das Gräfrather Marktfest ersetzt.

Ein beliebter Ort für Veranstaltungen ist der Marktplatz dennoch geblieben. Dort findet zum Beispiel das Gräfrather Marktfest statt.

Auch diese Veranstaltung erfreut sich bei vielen großer Beliebtheit. Es sei in jedem Jahr ein tolles Ereignis gewesen, mit Livemusik, Essen und reichlich zu trinken, erinnert sich Silke Jonas-Lehmkuhl. Aber am meisten habe sie sich gefreut, Leute zu treffen. Denn meisten habe man sie nur dort angetroffen, so Jonas-Lehmkuhl weiter.

Ähnliche Erfahrungen mit dem Marktfest und fast vergessenen Freunden hat auch Elke Steinhaus gemacht: „Einmal traf ich dort eine Schulkameradin, die ich circa 40 Jahre nicht mehr gesehen hatte. Wir hatten uns viel zu erzählen“, berichtet die ST-Leserin.

Aber auch ohne große Feierlichkeiten und Veranstaltungen ist der Marktplatz in Gräfrath ein beliebtes Plätzchen, auch für Norbert H. Posthum: „Mit seinen Fachwerkhäusern, die rund um Platz angelegt sind und den vielen Cafés und Restaurants lädt der Platz zum Verweilen ein“. Auch seine Familie aus dem Münsterland sei stets begeistert, wenn sie bei einem gemeinsamen Spaziergang in Gräfrath eine Pause einlegen.

Aber auch über die Landesgrenzen hinaus finde die Idylle des Ortskerns großen Anklang: „Wir hatten vor einigen Jahren einen Studenten aus Mexiko mit guten Deutschkenntnissen für kurze Zeit als Gast. Dieser war auch sehr angetan von dem Ortskern in Gräfrath und das ganz ohne irgendwelche Feiern oder Feste.

Unser heutiges Rätselbild

Erkennen Sie, was wir heute als historisches Foto suchen? Was verbinden Sie mit dem Motiv? Welche Erinnerungen haben Sie? Senden Sie uns Ihre Antworten und Geschichten doch bitte bis kommenden Donnerstag, 18. März, mit dem Vermerk „Historisches Foto“ an das Solinger Tageblatt, Redaktion, Mummstraße 9, 42651 Solingen oder per E-Mail. Foto: ST-Archiv redaktion@solinger-tageblatt.de

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

800 Menschen demonstrieren in Solingen für mehr Klimaschutz
800 Menschen demonstrieren in Solingen für mehr Klimaschutz
800 Menschen demonstrieren in Solingen für mehr Klimaschutz
Mordprozess Hasseldelle: Keine Hinweise auf männlichen Täter
Mordprozess Hasseldelle: Keine Hinweise auf männlichen Täter
Mordprozess Hasseldelle: Keine Hinweise auf männlichen Täter
83-Jähriger verstirbt nach Verkehrsunfall am Werwolf
83-Jähriger verstirbt nach Verkehrsunfall am Werwolf
83-Jähriger verstirbt nach Verkehrsunfall am Werwolf
Corona: Inzidenzwert bleibt in Solingen unter 50
Corona: Inzidenzwert bleibt in Solingen unter 50
Corona: Inzidenzwert bleibt in Solingen unter 50

Kommentare