Während des Sturms und Regens

Warten auf das Dürpelfest

Polizei, Feuerwehr, THW und Verantwortliche der OWG beraten sich am Freitagmittag, um die Stände möglichst sturmsicher und regenfest zu machen.
1 von 13
Polizei, Feuerwehr, THW und Verantwortliche der OWG beraten sich am Freitagmittag, um die Stände möglichst sturmsicher und regenfest zu machen. Während des Gewitters behielten die Standbetreiber ihre gute Laune und warteten im Trockenen auf den Startschuss des Dürpelfestes.
Polizei, Feuerwehr, THW und Verantwortliche der OWG beraten sich am Freitagmittag, um die Stände möglichst sturmsicher und regenfest zu machen.
2 von 13
Polizei, Feuerwehr, THW und Verantwortliche der OWG beraten sich am Freitagmittag, um die Stände möglichst sturmsicher und regenfest zu machen. Während des Gewitters behielten die Standbetreiber ihre gute Laune und warteten im Trockenen auf den Startschuss des Dürpelfestes.
Polizei, Feuerwehr, THW und Verantwortliche der OWG beraten sich am Freitagmittag, um die Stände möglichst sturmsicher und regenfest zu machen.
3 von 13
Polizei, Feuerwehr, THW und Verantwortliche der OWG beraten sich am Freitagmittag, um die Stände möglichst sturmsicher und regenfest zu machen. Während des Gewitters behielten die Standbetreiber ihre gute Laune und warteten im Trockenen auf den Startschuss des Dürpelfestes.
Polizei, Feuerwehr, THW und Verantwortliche der OWG beraten sich am Freitagmittag, um die Stände möglichst sturmsicher und regenfest zu machen.
4 von 13
Polizei, Feuerwehr, THW und Verantwortliche der OWG beraten sich am Freitagmittag, um die Stände möglichst sturmsicher und regenfest zu machen. Während des Gewitters behielten die Standbetreiber ihre gute Laune und warteten im Trockenen auf den Startschuss des Dürpelfestes.
Polizei, Feuerwehr, THW und Verantwortliche der OWG beraten sich am Freitagmittag, um die Stände möglichst sturmsicher und regenfest zu machen.
5 von 13
Polizei, Feuerwehr, THW und Verantwortliche der OWG beraten sich am Freitagmittag, um die Stände möglichst sturmsicher und regenfest zu machen. Während des Gewitters behielten die Standbetreiber ihre gute Laune und warteten im Trockenen auf den Startschuss des Dürpelfestes.
Polizei, Feuerwehr, THW und Verantwortliche der OWG beraten sich am Freitagmittag, um die Stände möglichst sturmsicher und regenfest zu machen.
6 von 13
Polizei, Feuerwehr, THW und Verantwortliche der OWG beraten sich am Freitagmittag, um die Stände möglichst sturmsicher und regenfest zu machen. Während des Gewitters behielten die Standbetreiber ihre gute Laune und warteten im Trockenen auf den Startschuss des Dürpelfestes.
Polizei, Feuerwehr, THW und Verantwortliche der OWG beraten sich am Freitagmittag, um die Stände möglichst sturmsicher und regenfest zu machen.
7 von 13
Polizei, Feuerwehr, THW und Verantwortliche der OWG beraten sich am Freitagmittag, um die Stände möglichst sturmsicher und regenfest zu machen. Während des Gewitters behielten die Standbetreiber ihre gute Laune und warteten im Trockenen auf den Startschuss des Dürpelfestes.
Polizei, Feuerwehr, THW und Verantwortliche der OWG beraten sich am Freitagmittag, um die Stände möglichst sturmsicher und regenfest zu machen.
8 von 13
Polizei, Feuerwehr, THW und Verantwortliche der OWG beraten sich am Freitagmittag, um die Stände möglichst sturmsicher und regenfest zu machen. Während des Gewitters behielten die Standbetreiber ihre gute Laune und warteten im Trockenen auf den Startschuss des Dürpelfestes.
Polizei, Feuerwehr, THW und Verantwortliche der OWG beraten sich am Freitagmittag, um die Stände möglichst sturmsicher und regenfest zu machen.
9 von 13
Polizei, Feuerwehr, THW und Verantwortliche der OWG beraten sich am Freitagmittag, um die Stände möglichst sturmsicher und regenfest zu machen. Während des Gewitters behielten die Standbetreiber ihre gute Laune und warteten im Trockenen auf den Startschuss des Dürpelfestes.

Solingen. Endlich wieder Dürpelfest. Nachdem das Traditionsfest zweimal ausfallen musste, fiel gestern wieder der Startschuss in Ohligs. Schon mittags herrschte reges Treiben auf der Düsseldorfer Straße und dem Marktplatz als die Organisatoren der Ohligser Werbe- und Interessengemeinschaft (OWG) sowie Vertreter von Feuerwehr, Ordnungsamt und Polizei Vorkehrungen für das Unwetter trafen. Der Blick ging bang nach oben. Alles wurde möglichst sturm- und regensicher gemacht. Das Gewitter warteten alle im Trockenen ab. Schon morgens hatte die Stadt gemeldet, dass das Dürpelfest wegen des Sturms statt um 15 Uhr erst um 18 Uhr starten werde. Für heute soll es regulär von 11 bis 23 Uhr, am Sonntag von 11 bis 22 Uhr auf dem Dürpel rundgehen.  -sith/kab-

Rubriklistenbild: © Christian Beier

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Vollbremsung eines Busses: Person leicht verletzt
Vollbremsung eines Busses: Person leicht verletzt
Vollbremsung eines Busses: Person leicht verletzt
Gefahrguteinsatz: Säurehaltige Flüssigkeit in Mülltonne
Gefahrguteinsatz: Säurehaltige Flüssigkeit in Mülltonne
Gefahrguteinsatz: Säurehaltige Flüssigkeit in Mülltonne
Versuchter Straßenraub: „Der wollte mich abstechen“
Versuchter Straßenraub: „Der wollte mich abstechen“
Versuchter Straßenraub: „Der wollte mich abstechen“
Grundsteuer-Reform: Das müssen Eigentümer wissen
Grundsteuer-Reform: Das müssen Eigentümer wissen
Grundsteuer-Reform: Das müssen Eigentümer wissen