Walder Werbering

In Wald soll ein stärkeres „Wir-Gefühl“ entstehen

Rainer Francke bleibt Vorsitzender des Walder Werberings. Archivfoto: Christian Beier
+
Rainer Francke bleibt Vorsitzender des Walder Werberings. Archivfoto: Christian Beier

Rainer Francke wurde als Vorstand für zwei weitere Jahre im Amt bestätigt. Er wünscht sich ein stärkeres „Wir-Gefühl“ in Wald.

Von Jutta Schreiber-Lenz

Solingen. Rainer Francke als wiedergewählter Vorsitzender des Walder Werberings hat Wünsche für seinen Stadtteil: Die Händler sollten sich besser vernetzen, sagte er im Schulterschluss mit dem zweiten Vorsitzenden Andreas Heibach. Sich besser kennenlernen, indem man sich Zeit nehme, beim Nachbarn nach Dienstschluss vorbeizuschauen und sich erklären zu lassen, was der eigentlich so tut.

Hintergrund dieser Gedanken, die Francke mit seinen gleichfalls wiedergewählten Vorstandskollegen bei der Jahreshauptversammlung teilte, ist seine Überzeugung, dass es ein noch stärkeres „Wir-Gefühl“ in Wald brauche, um den Stadtteil weiter nach vorne zu bringen. Damit sei man trotz Corona auf einem guten Weg: Es haben sich im Laufe der letzten Jahre viele Lücken in den Ladenzeilen geschlossen. Der neue Unverpackt-Laden im Rundling sei da nur ein Beispiel von mehreren. Dennoch brauche es neue Impulse. Statt des offenbar in der Händlerschaft unbeliebten verkaufsoffenen Sonntages vielleicht einmal im Monat eine „Spätschicht“, also bis 22 Uhr geöffnete Geschäfte.

Fertig sei die Abholstation im ehemaligen „Christas Café“: „Hier ist eine Möglichkeit für Kunden, ähnlich einer DHL- Packstation, 24 Stunden am Tag an zuvor im Laden bestellte und bezahlte Ware zu kommen. Mit der App „Solingen liefert“ bekommt man den Code, um das Fach zu öffnen.“

Francke wünscht sich zudem mehr Mitgliederbeteiligung bei der Vereinsarbeit. „Es braucht Gedanken und Impulse von vielen“, sagte er und begrüßte beispielsweise den von Bianca Sevenig und Frederick Meissner („Bdruckt“) entworfenen Einkaufschips mit dem neuen Walder Slogan „What a wonderful Wald“. Das Besondere daran: Er ist aus Holz und damit eine Alternative zu Plastik.

Verkaufsoffener Sonntag zum Weihnachtsmarkt

Rückblickend auf die letzten anderthalb Jahre sei der Verein wirtschaftlich gut durchgekommen, erläuterte Kassenwart Markus Lörzer. „Es gab so gut wie keine Kontenbewegungen, weil keine Aktionen stattfinden konnten.“ Die beiden jüngsten Ausgaben von „Wald leuchtet“, im September 2020 und 2021, seien für den Werbering irrelevant gewesen, bedauerte Rainer Francke. „Da war man aufgrund der Kontaktbeschränkungen mit geschlossenen Konzepten an den Start gegangen, die uns als Händler außen vor lassen mussten.“

Das will man nun ändern. Der Weihnachtsmarkt am zweiten Adventswochenende soll nach jetzigen Stand mit einem verkaufsoffenen Sonntag einhergehen.

www-werbering-wald.de

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Hofgarten: Edeka Pauli wird größer
Hofgarten: Edeka Pauli wird größer
Hofgarten: Edeka Pauli wird größer
Sexueller Missbrauch: Arzt aus Solingen steht vor Gericht
Sexueller Missbrauch: Arzt aus Solingen steht vor Gericht
Sexueller Missbrauch: Arzt aus Solingen steht vor Gericht
S-Bahn 7: Abellio gibt auf
S-Bahn 7: Abellio gibt auf
S-Bahn 7: Abellio gibt auf
In der City entstehen Wohnungen mit Mietpreisbindung
In der City entstehen Wohnungen mit Mietpreisbindung
In der City entstehen Wohnungen mit Mietpreisbindung

Kommentare