Strahlende Tradition

Wald leuchtet und viele Besucher kommen

Leuchtende Walkacts bahnten sich ihren Weg durch die Menge und verströmten märchenhaften Fantasiezauber.
+
Leuchtende Walkacts bahnten sich ihren Weg durch die Menge und verströmten märchenhaften Fantasiezauber.

Das traditionelle Solinger Herbstfest bot ein buntes Programm und viel Geselligkeit.

Von Jutta Schreiber-Lenz

Solingen. Quirlig, trubelig und dennoch zugleich geradezu gemütlich präsentierte sich am Freitagabend die jüngste Ausgabe von „Wald leuchtet“. Hatte die beliebte Kulturveranstaltung im Freien zuletzt wegen Corona andere Formate gesucht, wie ein abendliches Varieté auf dem Schulhof der Friedrich-Albert-Lange-Schule oder im Walder Stadtpark, so hatten die Organisatoren das beliebte Festival jetzt wieder zurück in den Kern des Stadtteils geholt. „Klein, aber fein“ war dabei das Motto und verwies darauf, dass alles „ein bisschen kleinformatiger“ ist als in früheren Jahren, wie Rainer Francke es formulierte. Gemeinsam mit Pfarrer Bernd Reinzhagen hatte der Vorsitzende des Werberings das Ganze federführend gestemmt.

Gut gelaunt und gleichzeitig konzentriert, so schritten Francke und der Pfarrer als „Waldarbeiter“ die Festmeile ab, immer mit Blick auf spontanen Handlungs- oder Hilfebedarf. Sie konnten jedoch rundum zufrieden sein, denn Alt und Jung, Groß und Klein hatten sichtlich viel Freude an dem Gebotenen: Vom Beginn des „Schlauchs“ ging es bis hinauf in die Friedrich- Ebert-Straße, an Live-Musik und größtenteils geöffneten Läden vorbei, diversen Ständen mit Flammkuchen, Würstchen, Pommes oder Crepes. Selbst die jeweiligen Warteschlangen wurden für ein fröhliches Schwätzchen mit umstehenden Bekannten genutzt.

Eine lohnenswerte Station war auch die Light-Show in der Kirche, die mit weit geöffneten Türen einlud, auch das Innere zu bestaunen. „Superschön“ war mehrfach von den Besuchern zu hören, die dem farbigen Lichtspiel folgten, untermalt vom Rhythmus der vom Band laufenden Musik. „Conquest of Paradise“ und der Titelsong aus „Fluch der Karibik“ schufen einen von Christian Steinfeld und seinen Kollegen von „We are sound“ ineinander verwoben, eindrucksvollen Soundmix. Auch ihnen selbst bereitete die eigene Vorführung spürbar viel Spaß.

„Wald leuchtet“ begeistert

Faszination von Licht: „Wald leuchtet“ begeistert die Besucher.
Faszination von Licht: „Wald leuchtet“ begeistert die Besucher. ©  Tim Oelbermann
Faszination von Licht: „Wald leuchtet“ begeistert die Besucher.
Faszination von Licht: „Wald leuchtet“ begeistert die Besucher. ©  Tim Oelbermann
Faszination von Licht: „Wald leuchtet“ begeistert die Besucher.
Faszination von Licht: „Wald leuchtet“ begeistert die Besucher. ©  Tim Oelbermann
Faszination von Licht: „Wald leuchtet“ begeistert die Besucher.
Faszination von Licht: „Wald leuchtet“ begeistert die Besucher. ©  Tim Oelbermann
Faszination von Licht: „Wald leuchtet“ begeistert die Besucher.
Faszination von Licht: „Wald leuchtet“ begeistert die Besucher. ©  Tim Oelbermann
Faszination von Licht: „Wald leuchtet“ begeistert die Besucher.
Faszination von Licht: „Wald leuchtet“ begeistert die Besucher. ©  Tim Oelbermann
Faszination von Licht: „Wald leuchtet“ begeistert die Besucher.
Faszination von Licht: „Wald leuchtet“ begeistert die Besucher. ©  Tim Oelbermann
Faszination von Licht: „Wald leuchtet“ begeistert die Besucher.
Faszination von Licht: „Wald leuchtet“ begeistert die Besucher. ©  Tim Oelbermann
Faszination von Licht: „Wald leuchtet“ begeistert die Besucher.
Faszination von Licht: „Wald leuchtet“ begeistert die Besucher. ©  Tim Oelbermann
Faszination von Licht: „Wald leuchtet“ begeistert die Besucher.
Faszination von Licht: „Wald leuchtet“ begeistert die Besucher. ©  Tim Oelbermann
Faszination von Licht: „Wald leuchtet“ begeistert die Besucher.
Faszination von Licht: „Wald leuchtet“ begeistert die Besucher. ©  Tim Oelbermann
Faszination von Licht: „Wald leuchtet“ begeistert die Besucher.
Faszination von Licht: „Wald leuchtet“ begeistert die Besucher. ©  Tim Oelbermann
Faszination von Licht: „Wald leuchtet“ begeistert die Besucher.
Faszination von Licht: „Wald leuchtet“ begeistert die Besucher. ©  Tim Oelbermann
Faszination von Licht: „Wald leuchtet“ begeistert die Besucher.
Faszination von Licht: „Wald leuchtet“ begeistert die Besucher. ©  Tim Oelbermann
Faszination von Licht: „Wald leuchtet“ begeistert die Besucher.
Faszination von Licht: „Wald leuchtet“ begeistert die Besucher. ©  Tim Oelbermann
Faszination von Licht: „Wald leuchtet“ begeistert die Besucher.
Faszination von Licht: „Wald leuchtet“ begeistert die Besucher. ©  Tim Oelbermann
Faszination von Licht: „Wald leuchtet“ begeistert die Besucher.
Faszination von Licht: „Wald leuchtet“ begeistert die Besucher. ©  Tim Oelbermann
Faszination von Licht: „Wald leuchtet“ begeistert die Besucher.
Faszination von Licht: „Wald leuchtet“ begeistert die Besucher. ©  Tim Oelbermann

Auf dem Kirchplatz hatten inzwischen die Musiker Jan und Jascha Gitarre und Banjo in die Hand genommen, um eine Stunde lang Pop-Folk zu spielen. Mit diesen Klängen ging es hinunter bis zur wogenden Menschenmeile, wo viele den schönen frühherbstlichen Abend bei einem Glas Wein von „Hanneliese“ oder einem Eis genossen.

Kinder, aber im Laufe des Abends auch immer mehr Erwachsene, hatten sich mit leuchtendem Equipment ausgestattet, das an mehreren Ständen in der Fußgängerzone angeboten wurde. So glühten Haarkränzchen, Armbänder, Hasenohren, aber auch Lichtstäbe- und Schwerter mit dem strahlenden Mond am Himmel um die Wette.

Walder Theatertage präsentieren Kabarett

Leuchtende Walkacts bahnten sich ihren Weg durch die Menge und verströmten märchenhaften Fantasiezauber. Ganz in Weiß, begleitet von zwei geheimnisvoll in mehreren Farben glühenden Sternen, schritt eine meterhohe Stelzenläuferin gemächlich durch die Straße bis hinunter zu einem weiteren „Hotspot“ der Veranstaltung. Dort bot der Walder Bürgerverein Musikern eine zweite Bühne. Jörg Harries, Musiklehrer der Friedrich-Albert-Lange-Schule präsentierte hier seine beiden Musikprojekte: den Chor „Voices“ und die erst zwei Jahre alte Schülerband “Wackelkontakt“.

Rund ums Fest

Angesichts der Energiekrise hatten die Verantwortlichen auf besondere Beleuchtungsspektakel verzichtet. Ursprünglich war zum Beispiel eine Illumination der Straßenbäume geplant gewesen, die jedoch entfiel.

Das Fechtzentrum Solingen machte mit bei „Wald leuchtet“ und präsentierte sich mit kurzen Vorführungen im Walder Schlauch.

Im ehemaligen Bio-Laden eröffnete der „Resonanzraum“ von Ulrike Bruchhaus mit einer ersten Performance: Kinder bemalten die große Schaufensterscheiben mit Fantasie-Bildern.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

St. Lukas Klinik: „Abriss ist wohl die einzige Alternative“
St. Lukas Klinik: „Abriss ist wohl die einzige Alternative“
St. Lukas Klinik: „Abriss ist wohl die einzige Alternative“
Gold & Glitter in der Ohligser Festhalle
Gold & Glitter in der Ohligser Festhalle
Gold & Glitter in der Ohligser Festhalle
Immobilienpreise in Solingen sinken leicht – Mieten nicht
Immobilienpreise in Solingen sinken leicht – Mieten nicht
Immobilienpreise in Solingen sinken leicht – Mieten nicht
Gräfrath präsentiert „Kunst und Kostbarkeiten“
Gräfrath präsentiert „Kunst und Kostbarkeiten“
Gräfrath präsentiert „Kunst und Kostbarkeiten“

Kommentare