ST vor Ort

Wald hat die schönste Polizei-Dienststelle

Im Fachwerkhaus am Walder Kirchplatz haben die Bezirksbeamten Hans-Jörg Schmitz und Anja Beckmann ihre Dienststelle. Die bietet unten Platz für Büro und Aufenthaltsraum sowie für zwei zusätzliche Arbeitsplätze und ein Bad im winzigen Dachgeschoss.
+
Im Fachwerkhaus am Walder Kirchplatz haben die Bezirksbeamten Hans-Jörg Schmitz und Anja Beckmann ihre Dienststelle. Die bietet unten Platz für Büro und Aufenthaltsraum sowie für zwei zusätzliche Arbeitsplätze und ein Bad im winzigen Dachgeschoss.

Die Bezirksbeamten Anja Beckmann und Hans-Jörg Schmitz sind für den Stadtteil zuständig.

Von Anja Kriskofski

Solingen. Für Hans-Jörg Schmitz und Anja Beckmann ist es die schönste Polizeiwache Solingens: die Bezirksdienststelle – wie sie offiziell heißt – am Walder Kirchplatz 11. „Manche glauben, das sei ein Fake“, sagt Schmitz. Doch in dem kleinen Fachwerkhaus mit dem blauen Polizei-Schild an der Fassade und der Bank vor der Tür können die Walder tatsächlich eine Anzeige erstatten oder das Gespräch mit den Bezirksbeamten suchen.

Das historische Gebäude bietet Platz für ein Büro und einen Aufenthaltsraum. Unterm Dach befinden sich zwei Arbeitsplätze und ein Badezimmer – sogar mit Badewanne. Die kleine Wache ist Anlaufstelle für die Walder. Die Hauptaufgabe der Bezirksbeamtin und ihres Kollegen ist jedoch, zu Fuß im Stadtteil unterwegs zu sein. „Wir sind die ,Dorfsheriffs‘“, sagt Hans-Jörg Schmitz. „Und das ist nicht despektierlich gemeint.“ Ganz im Gegenteil: Sie sind Ansprechpartner für die Bürger im Walder „Dorp“ und in den umliegenden Bereichen, kümmern sich um Verkehrssicherheit ebenso wie um die Vollstreckung von Haftbefehlen, wenn Bürger eine Geldstrafe zahlen müssen.

Feste Sprechstunden gibt es in der Walder Dienststelle nicht mehr. Stattdessen sind die beiden Beamten zu ihren Dienstzeiten auf dem Handy erreichbar (Schmitz: „Wir können flexibel einen Termin vereinbaren. Zu Bürgern, die körperlich eingeschränkt sind, kommen wir auch nach Hause.“

Anja Beckmann ist für den nördlichen Bezirk zuständig, der vom Ortskern bis zum Nümmener Feld reicht, Hans-Jörg Schmitz kümmert sich um den westlichen Teil bis zum Humboldtgymnasium. „Zu Fuß wird man anders wahrgenommen“, sagt Beckmann. Die Menschen sprechen sie etwa auf Parkprobleme an, weil sie regelmäßig nicht aus ihrer Einfahrt kämen. „Oder sie fragen, was sie tun sollen, wenn der Nachbar nachts laut Musik hört.“ Grundsätzlich könnten sich die Bürger mit allen Problemen an sie wenden. „Ob wir zuständig sind, können wir dann klären. Sonst versuchen wir zu vermitteln.“

An den Schulen haben sie einen Blick auf die Verkehrssicherheit

Zur Kontaktpflege gehöre auch, sich in einem Neubaugebiet umzusehen und das Gespräch zu suchen, ergänzt ihr Kollege, der früher bei der Kriminalpolizei war. „Wir kennen die Leute hier persönlich und nicht nur vom Papier.“

Seit Beginn des neuen Schuljahres stehen die Bezirksbeamten auch wieder regelmäßig an den Schulen, um die Verkehrssituation zu beobachten. Immer wieder Thema: Elterntaxis. „Wir weisen darauf hin, dass man möglicherweise andere Kinder gefährdet, wenn man die eigenen bis vor die Schule fährt“, erklärt Schmitz. Oft sei die Antwort dann: „Ich halte sonst immer woanders.“ Die Polizisten sind deshalb auch bei Elternabenden in den Grundschulen, um Aufklärung zu betreiben und für die Elternhaltestellen zu werben. „Aber auch dort man muss darauf hinweisen, dass diese Haltestellen nicht zum Parken gedacht sind, sondern gleich wieder freigegeben werden müssen.“

Anja Beckmann und Hans-Jörg Schmitz begleiten auch die Veranstaltungen im Stadtteil – vom Open Air im Walder Stadion bis zu den Theatertagen. „Der Walder Bürger will da ,seine‘ Polizisten sehen“, sagt Beckmann. „Aber da wären wir auch sonst präsent.“ Die Bezirksbeamtin schätzt ihre Arbeit: „Die Menschen hier kennen uns, und es ist schön, sich Zeit nehmen zu können.“

Dienststelle

Die Dienststelle ist seit 2007 im Haus hinter der Walder Kirche untergebracht. Die Bezirksbeamten Anja Beckmann, Tel. (01 74) 6 53 41 29, und Hans-Jörg Schmitz, Tel. (01 74) 6 80 26 37, sind per Diensthandy erreichbar.

Hier gibt es alle Folgen unserer Stadtteilserie

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Am Freitag öffnet der „Ohligser Supermarkt“
Am Freitag öffnet der „Ohligser Supermarkt“
Am Freitag öffnet der „Ohligser Supermarkt“
Entscheidung zwischen Familie und Heim
Entscheidung zwischen Familie und Heim
Entscheidung zwischen Familie und Heim
Vierjähriger schickt Brief an die Feuerwehr
Vierjähriger schickt Brief an die Feuerwehr
Vierjähriger schickt Brief an die Feuerwehr
Lidl eröffnet neue Filiale am Nümmener Feld
Lidl eröffnet neue Filiale am Nümmener Feld
Lidl eröffnet neue Filiale am Nümmener Feld

Kommentare