Jugend musiziert

Von der Piccoloflöte zur Tuba und zum Erfolg

Jenny Thomas ist Zweitplatzierte beim Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“. Neben Tuba-Unterricht in der Städtischen Musikschule ist sie auch Schülerin bei Tuba-Professor Ulrich Haas. Foto: Michael Schütz
+
Jenny Thomas ist Zweitplatzierte beim Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“. Neben Tuba-Unterricht in der Städtischen Musikschule ist sie auch Schülerin bei Tuba-Professor Ulrich Haas.

Die Solingerin Jenny Thomas erreichte den zweiten Platz beim Bundeswettbewerb für „Jugend musiziert“

Solingen. Zwischen Geige, Klavier oder Flöte fällt einem die Tuba nicht unbedingt auf Anhieb ein, wenn es um musikalische Solo-Darbietungen geht. Aber gerade dieses größte unter den Blechblasinstrumenten hat sich die Solingerin Jenny Thomas ausgewählt. Und damit hat die 20-Jährige jetzt großen Erfolg gehabt. Beim Bundeswettbewerb von „Jugend musiziert“ hat sie einen herausragenden zweiten Platz belegt.

Der Wettbewerb – offiziell in Bremen ausgetragen – fand in diesem Jahr pandemiebedingt komplett online statt. Jenny Thomas war die einzige Solinger Teilnehmerin, die es bis in diese höchste Kategorie von „Jugend musiziert“ geschafft hat. „Für die jüngeren Altersstufen endet der Wettbewerb aber ohnehin schon auf Landesebene“, erklärt Birgit Walter, Leiterin der Städtischen Musikschule Solingen.

Auch bei den jüngeren Musikschülern gab es Solinger Erfolge zu feiern. Sophie Marie Paul belegte beim Landeswettbewerb einen zweiten Platz mit der Solo-Gitarre. Ebenfalls auf einen zweiten Platz kam das Geschwisterpaar Lukas und Johannes Butz am Klavier.

Jenny Thomas spielt erst seit 2019 die Tuba

Aber für Jenny Thomas ging nach der brillanten Vorstellung auf Landesebene der Weg dann noch weiter zum Bundeswettbewerb. Dabei ist die Tuba gar nicht das ursprüngliche Instrument der 20-Jährigen. Begonnen hat sie deutlich kleiner – mit der Piccoloflöte, die sie ebenso wie die Querflöte seit Jahren im Symphonischen Blasorchester der Musikschule spielt.

Dort im Orchester wurde auch ihr Interesse an der Tuba geweckt. Erst seit April 2019 ist sie auf das große Blechblasinstrument gewechselt – und hat direkt Spaß daran gefunden. Seitdem nimmt sie auch Tuba-Unterricht bei Musikschullehrerin Carola Beukenbusch. Eine weitere wöchentliche Unterrichtsstunde absolviert sie bei Ulrich Haas, Professor der Folkwang Universität Essen.

Musik zu studieren, das ist der größte Traum der jungen Solingerin, die nach dem Abitur an der Friedrich-Albert-Lange-Schule zunächst einen deutsch-französischen Studiengang an der Bergischen Universität in Wuppertal gemacht hat. „Jetzt hoffe ich, dass ich mit dem Musikstudium starten kann“, so die Tubistin. Täglich sechs Stunden probt sie, damit ihr großer Traum in Erfüllung geht.

Flöten- oder Geigenstücke können gut für die Tuba arrangiert werden.

Jenny Thomas, Tubistin

Auch im Symphonischen Blasorchester wird sie – wenn an der Flurstraße hoffentlich bald wieder gemeinsame Proben möglich sind – von der kleinen Flöte zur großen Tuba wechseln. Im Orchester wird sie dann ihre B-Tuba spielen, als Solo-Instrument hat sie zudem eine F-Tuba. Auch in Gottesdiensten, in der Dorper Kirche ebenso wie in St. Joseph oder der evangelischen Stadtkirche Ohligs, hat Jenny Thomas schon musiziert.

Wettbewerbe zeigen jungen Musikern, wo sie stehen

Nicht ganz einfach sei es, geeignete Musik-Literatur für die Tuba als Soloinstrument zu finden. „Aber gerade bei der modernen Literatur gibt es da mittlerweile einiges“, so die Musikerin. Gut eigneten sich auch Flöten- oder Geigenstücke, die dann für die Tuba arrangiert werden können.

Auch in der Städtischen Musikschule freut man sich über den großen Erfolg der Tubistin. „Solch ein Wettbewerb ist für die jungen Musiker immer eine wichtige Messlatte, um zu sehen, wo man steht“, erklärt Birgit Walter. Deshalb sei es so wichtig, dass auch unter den momentan schwierigen Bedingungen „Jugend musiziert“ zumindest online stattfinden konnte. „Den Regionalwettbewerb auch noch zu organisieren, war natürlich für uns eine große Belastung. Unter den gegebenen Umständen hat aber alles gut geklappt“, blickt die Musikschul-Leiterin auf den Wettbewerb zurück.

Jugend musiziert

Regionalwettbewerb: In diesem Jahr haben 23 Solinger Musiker der Städtischen Musikschule sowie zwei Gäste als Solo-Partner bei „Jugend musiziert“ teilgenommen. Die Organisation des Regionalwettbewerbs für Solingen, Remscheid, Wuppertal und Leverkusen mit 168 Teilnehmern lag in diesem Jahr in Solingen.

Landeswettbewerb: Weil es einen engen Zeitplan für den Bundeswettbewerb gab, sind die älteren Jahrgänge direkt mit dem Landeswettbewerb gestartet.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Inzidenz über 50: Diese Corona-Regeln gelten in Solingen ab Montag
Inzidenz über 50: Diese Corona-Regeln gelten in Solingen ab Montag
Inzidenz über 50: Diese Corona-Regeln gelten in Solingen ab Montag
Ab heute gelten die neuen Corona-Regeln, weitere ab Sonntag und Montag
Ab heute gelten die neuen Corona-Regeln, weitere ab Sonntag und Montag
Ab heute gelten die neuen Corona-Regeln, weitere ab Sonntag und Montag
Corona: Inzidenzstufe 3 ab Montag - Weiter höchster Wert im Bund
Corona: Inzidenzstufe 3 ab Montag - Weiter höchster Wert im Bund
Corona: Inzidenzstufe 3 ab Montag - Weiter höchster Wert im Bund
Heinz Schwandt feiert heute seinen 106. Geburtstag
Heinz Schwandt feiert heute seinen 106. Geburtstag
Heinz Schwandt feiert heute seinen 106. Geburtstag

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare