Bildung

Volkshochschule entdeckt online neue Möglichkeiten

Anna Lenker ist Leiterin der Bergischen VHS. Archivfoto: Christian Beier
+
Anna Lenker ist Leiterin der Bergischen VHS.

Viele Kursangebote können derzeit auch bundesweit genutzt werden

Solingen. Über 900 Veranstaltungen hat die Bergische Volkshochschule in den vergangenen Monaten angeboten, fast 40 Prozent davon waren online. „Das war natürlich pandemiebedingt, weil Präsenzveranstaltungen ja nicht erlaubt waren. Aber es ist auch eine Chance für die VHS, neue Formate anzubieten und neue Teilnehmer zu gewinnen“, zieht VHS-Leiterin Anna Lenker ein positives Resümee.

Normalerweise fahre der VHS-Betrieb in den Sommerferien – parallel zu den Schulen – runter. „2020 sind die Kurse hingegen durchgelaufen.“ Ein spannendes Online-Angebot sei beispielsweise „VHS-Wissen-live“, das von 700 Volkshochschulen deutschlandweit gemeinsam angeboten werde. Die Organisation laufe reihum, das Angebot sei im Bereich „politische und kulturelle Bildung“ angesiedelt, vom VHS-Verband finanziert und für die Teilnehmer kostenlos.

„Die Themen sind weit gefasst“, gibt Anna Lenker einen Überblick. Das reiche von „Wie Babys sprechen lernen“ bis zum „Stempel schnitzen“, einem Angebot, das die Bergische VHS kürzlich eingestellt hat. Bei der Veranstaltung „Verschwörungstheorien“ hat es zuletzt fast 1000 Teilnehmer gegeben. „So etwas ist natürlich nur online möglich“, so die VHS-Leiterin.

Diese Veranstaltungen böten die Chance, das Angebot und die Reichweite der VHS aufrecht zu erhalten und auch neue Menschen auf die Angebote aufmerksam zu machen. Junge Eltern empfinden es beispielsweise positiv, dass sie Babykurse von zu Hause machen können und sich so die Anfahrt, manchmal noch mit Geschwisterkindern, sparen.

Bergische VHS: Fremdsprachen- und Bewegungskurse vor dem PC

Die breite Palette von Fremdsprachenkursen der Bergischen VHS würde online schon jetzt auch weit über Solingen und Wuppertal, die beiden im Zweckverband zusammengeschlossenen Städte, hinaus genutzt. Auch Bewegungsangebote gibt es schon länger per Video-Konferenz. „Jetzt haben wir auch erste Kochkurse hinzugenommen“, so Lenker. Solche Angebote gebe es zwar auch im Internet, „aber viele Teilnehmer wählen bewusst Angebote einer bestimmten Kursleitung, die teilweise eine richtige Fangemeinde haben“. Die Technik war dabei in der Regel kein Problem. „Da das sehr kundenfreundlich erklärt ist, schaffen das auch unsere älteren Kursteilnehmer am Computer.“

Als Präsenzveranstaltung dürfen jetzt – angelehnt an die Schulen – wieder prüfungsrelevante Kurse für den Zweiten Bildungsweg angeboten werden. Die VHS-Leiterin wagt auch schon den Blick in die Zukunft. „Manches wird auch nach Corona vielleicht online bleiben.“ So habe es schon 2017 sehr beliebte digitale Führungen durch Museen in aller Welt gegeben. Anderes sei als Hybrid-Veranstaltung denkbar. „Aber natürlich ist das Lernen voneinander im Präsenzkurs auch sehr wichtig.“

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Kripo-Chef sieht Solingen als eine Hauptwirkungsstätte krimineller Familienclans
Kripo-Chef sieht Solingen als eine Hauptwirkungsstätte krimineller Familienclans
Kripo-Chef sieht Solingen als eine Hauptwirkungsstätte krimineller Familienclans
Corona-Zahlen steigen durch Reiserückkehrer
Corona-Zahlen steigen durch Reiserückkehrer
Corona-Zahlen steigen durch Reiserückkehrer
Corona: Solingen weiter mit landesweit höchsten Wert - Impfaktion wird wiederholt
Corona: Solingen weiter mit landesweit höchsten Wert - Impfaktion wird wiederholt
Corona: Solingen weiter mit landesweit höchsten Wert - Impfaktion wird wiederholt
Bahn sperrt Strecke der S1 bis Montag
Bahn sperrt Strecke der S1 bis Montag
Bahn sperrt Strecke der S1 bis Montag

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare