Ehrenamt

Vier Kandidaten für den Solinger Bürgerpreis - hier geht´s zur Abstimmung

Regina Brabender, Stefano De Nuccio, Barbara Eufinger und Benny Kaßler (v.l.).
+
Regina Brabender, Stefano De Nuccio, Barbara Eufinger und Benny Kaßler (v.l.).

Stadt-Sparkasse, ST und Radio RSG suchen den Alltagshelden 2022 – jetzt haben die ST-Leser das Wort.

Von Andreas Tews

Solingen. Die vier Kandidatinnen und Kandidaten für den Solinger Bürgerpreis 2022 stehen fest. Aus einer Vielzahl von hochkarätigen Vorschlägen hat die Jury Regina Brabender, Stefano De Nuccio, Barbara Eufinger und Benny Kaßler ausgewählt. Unter diesen Solingern können Sie, die Leserinnen und Leser des Solinger Tageblatts, den Preisträger auswählen.

Sie können sich daran über unsere Homepage oder mit Hilfe des auf dieser Seite abgedruckten Coupons beteiligen. Die Abstimmungsphase endet am Sonntag, 29. Mai. Mitmachen kann sich lohnen: Unter den Teilnehmern verlost die Stadtsparkasse Solingen als Ausrichterin drei Gutscheine über jeweils 50 Euro für das Hofgarten-Einkaufscenter.
Hier geht es zur Abstimmung für den Solinger Bürgerpreis.

Die vier Bürgerpreis-Kandidaten werden im Solinger Tageblatt in den kommenden Ausgaben ausführlich vorgestellt. Für sie gilt: Sie leisten in ihrer Freizeit ehrenamtlich Außergewöhnliches. Sie setzen sich dabei für andere und somit für das gesellschaftliche Miteinander ein. Genau solche Personen sollen mit dem Bürgerpreis ausgezeichnet werden.

Der wird dieses Jahr bereits zum sechsten Mal verliehen. Preisträger im vergangenen Jahr war Daniel Marks, der in der durch Sponsoren unterstützte Initiative „Hey, Alter“ gebrauchte Computer aufbereitet, um sie jungen Solingern zur Verfügung zu stellen.

In den Jahren davor waren Renate Butz, die sich für Kinder aus Tschernobyl einsetzt, der in der Flüchtlingsarbeit aktive Arzt Dr. Christoph Zenses, der in der Behindertenarbeit engagierte Andreas Griese und der in vielen sozialen Projekten engagierte frühere ST-Fotograf Uli Preuss ausgezeichnet worden.

Dies sind die Kandidaten für den Bürgerpreis 2022

Regina Brabender: Die 62-jährige Regina Brabender gilt für etliche Unterburger als „die gute Seele des Dorfes“. Diesen Ruf hat sie sich nicht zuletzt während der Jahrhundertflut im Juli 2021 erarbeitet. Obwohl sie selbst betroffen war, habe sie nach dem Hochwasser anderen unermüdlich geholfen, berichten Bewohner des kleinen Stadtteils. Sie vermittelt Kontakte, hilft anderen beim Ausfüllen von Formularen und hat Unterkünfte organisiert. Hier geht´s zum Porträt der Bürgerpreis-Kandidatin.

Regina Brabender gilt für viele Burger als die „gute Seele“ des Dorfes.

Stefano De Nuccio: In vielen Vereinen und Initiativen ist der Gräfrather Stefano De Nuccio aktiv. Wenn Hilfe gebraucht werde, sei der 50-Jährige immer da, wird vielfach berichtet. Dies gilt für den Karnevalsverein Grün-Weiß Gräfrath, die Tiertafel Solingen, den Gräfrather Heimatverein und die Arbeitsgemeinschaft der Gräfrather Vereine. Im vergangenen Sommer hat Stefano De Nuccio darüber hinaus viel für Solinger Flutopfer getan. Hier geht´s zum Porträt des Bürgerpreis-Kandidaten.

Stefano De Nuccio ist vor allem in Gräfrath in verschiedenen Vereinen aktiv.

Barbara Eufinger: In etlichen Vereinen gehört Barbara Eufinger zu denen, die oft im Hintergrund im Einsatz sind und sich dabei nicht öffentlich in die erste Reihe drängen. Aktiv – an manchen Stellen auch im Vorstand – ist die 55-Jährige unter anderem bei der Initiative „Solingen hilft“, im Verein „Füreinander“, bei der Notschlafstelle Solingen, im „internationalen Frauenzentrum“ sowie bei den Walder Theatertagen und den Soroptimisten. Ausführliches Porträt folgt.

Barbara Eufinger wirkt im Verborgenen und drängt nicht in die erste Reihe.

Benny Kaßler: Nicht nur von Beruf ist Benny Kaßler Feuerwehrmann. Auch in seiner Freizeit ist er als stellvertretender Einheitsführer der Löscheinheit Böckerhof im Brand- und Katastrophenschutz aktiv. Dort organisiert der 31-Jährige auch viele Veranstaltungen. Darüber hinaus ist er Vorsitzender des Vereins „Kommando Kultur“ und organisiert in dieser Funktion ehrenamtlich das Open-Air-Festival „Phunk Departement“ im Walder Stadtpark. Ausführliches Porträt folgt.

Benny Kaßler organisiert außer Festivals auch Einsätze seiner Feuerwehreinheit.

Abstimmung

Bürgerpreis: Der Bürgerpreis wird von der Stadt-Sparkasse Solingen ausgelobt. Das Solinger Tageblatt (als Mit-Initiator) und Radio RSG unterstützen das Projekt als Medienpartner. Der Preis ist mit 2500 Euro dotiert. Der Erstplatzierte erhält 1000 Euro für seine ehrenamtlichen Projekte, die anderen drei Kandidaten bekommen jeweils 500 Euro.

Wahl: Die Abstimmung läuft bis Sonntag, 29. Mai. Bis dahin müssen Ihre Rückmeldungen per Coupon oder über die Bürgerpreis-Internetseite des Solinger Tageblatts eingetroffen sein:

Unter allen Abstimmungsteilnehmern werden drei Hofgarten-Gutscheine über jeweils 50 Euro verlost.

Wir versichern Ihnen, dass Ihre persönlichen Daten sowie die Daten genannter Dritter nur im Rahmen des Solinger Bürgerpreises verwendet werden. Eine Nutzung zu Werbezwecken o. ä. erfolgt nicht (www.solingertageblatt.de/datenschutz).

Standpunkt von Andreas Tews: Vorbild für uns alle

andreas.tews@solinger-tageblatt.de

Die niedrige Wahlbeteiligung bei der Landtagswahl alarmiert nicht nur die Vertreter der politischen Parteien (). Sie ist ein Alarmsignal für unsere Demokratie insgesamt.

Wenn sich selbst in Zeiten von Krisen, die unsere freiheitliche Grundordnung bedrohen können, nur etwa die Hälfte der Wähler an einer wichtigen Landtagswahl beteiligen, sagt das viel über die mangelnde Bereitschaft vieler Menschen aus, sich in die Demokratie einzubringen. Dabei ist die Wahl nicht nur eine sehr wichtige, sondern auch eine einfache Möglichkeit, mitzuwirken.

Daraus eine Krise des gesamten Gemeinwohls abzuleiten, wäre allerdings überzogen. Sicherlich nimmt die Zahl derer zu, die sich in ihre „Blase“ zurückziehen. Der Solinger Bürgerpreis mit seinen vielen Vorschlägen und den Jahr für Jahr hochkarätigen Kandidaten zeigt aber, dass es etliche Menschen gibt, die sich außerordentlich für das Gemeinwohl engagieren. Sie sind ein Vorbild für uns alle. 

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Open-Air-Konzert: Einige Helfer nutzten ihre Freikarte nicht
Open-Air-Konzert: Einige Helfer nutzten ihre Freikarte nicht
Open-Air-Konzert: Einige Helfer nutzten ihre Freikarte nicht
Corona: Viele offene Fragen zur 3-Euro-Regel für Bürgertests
Corona: Viele offene Fragen zur 3-Euro-Regel für Bürgertests
Corona: Viele offene Fragen zur 3-Euro-Regel für Bürgertests
Pläne für Veloroute lösen Debatte um Parkplätze aus
Pläne für Veloroute lösen Debatte um Parkplätze aus
Pläne für Veloroute lösen Debatte um Parkplätze aus
Corona: So geht es mit den Zugangsregeln im Rathaus weiter
Corona: So geht es mit den Zugangsregeln im Rathaus weiter
Corona: So geht es mit den Zugangsregeln im Rathaus weiter