Handel

Viele Geschäfte locken zum Jahreswechsel mit Rabatten

Berkant Öztürk, Verkäufer bei S. Oliver, zeigt reduzierte Herrenmode aus dem Bekleidungsgeschäft.
+
Berkant Öztürk, Verkäufer bei S. Oliver, zeigt reduzierte Herrenmode aus dem Bekleidungsgeschäft.

Kunden lösten am Dienstag nach Weihnachten Geldgeschenke und Gutscheine ein.

Von Anja Kriskofski

Solingen. Nach den Weihnachtsfeiertagen nutzten am Dienstag viele Menschen den Dienstag zum ausgiebigen Einkaufsbummel. Viele Solinger Einzelhändler warben mit neuen Rabatten für die Zeit zwischen den Jahren. Neben der Schnäppchensuche ging es vielen Kunden auch darum, Gutschein- und Geldgeschenke in den Geschäften einzulösen.

„Viele Menschen haben frei, das spüren wir“, sagte Ralf Kohns, Geschäftsführer von Expert Schultes, im Gespräch mit dem Tageblatt. Bereits am Vormittag habe Betrieb geherrscht. Für die Zeit zwischen den Tagen gebe es besondere Angebote. Anders als früher habe man jedoch nicht mehr so viele Überbestände, die nach Weihnachten abverkauft würden. „Das liegt an den Lieferketten. Also werden aktuelle, neue Geräte ins Angebot genommen.“ Geldgeschenke und Gutscheine zu Weihnachten werden laut Kohns gerne in Fernseher investiert. „Aber auch Kleingeräte wie Föhne oder Raclettes für Silvester gehen gut.“ Im Musikbereich seien Bluetooth-Lautsprecher und Kopfhörer gefragt.

Auch im Einkaufszentrum Hofgarten warben viele Läden mit „Sale“-Angeboten und Rabatten von bis zu 50 Prozent. Im Modegeschäft S. Oliver sei bereits vor Weihnachten vieles reduziert gewesen, sagt Verkäuferin Joanna Herbasch. „Jetzt haben wir nochmals reduziert. Vieles ist teurer geworden, da freuen sich die Kunden, wenn sie hier Schnäppchen machen können.“

Reduzierte Weihnachtsdeko fürs nächste Jahr besorgt

Die Rabatte im Hofgarten nutzten unter anderem Jutta Hauschel und ihre Tochter. „Wir haben Sachen gekauft, die man sich sonst nicht so gönnt, weil sie zum normalen Preis zu teuer sind.“ So schlugen sie bei heruntergesetzter Weihnachtsdekoration zu: Geschenkpapier, Kerzen, Kugeln und ein Engel. „Die sind dann schon fürs nächste Jahr.“ Die Enkelinnen lösten Gutschein-Geschenke bei H & M ein.

Fündig wurde am Dienstag auch Dennis Schroeder. „Ich habe einen Gutschein bei Douglas eingelöst.“ Zudem kaufte er bei seinem nachweihnachtlichen Bummel Kleidung: Zwei Hoodies und eine Jacke steckten in der vollgepackten Tüte.

Unterwegs waren auch Julia und Anja Clauberg. Sie wollten aber kein Weihnachtsgeld ausgeben, sondern letzte Besorgungen für den gemeinsamen Skiurlaub in Österreich machen, erzählten die beiden Schwestern.

Ruhiger ging es bei Mode Wittebrock zu. Ein Teil der Ware sei bereits vor Weihnachten schon reduziert worden, berichtet Inhaberin Christiane Wittebrock. Im neuen Jahr werde erneut reduziert. In ihrem Geschäft seien vor dem Fest viele Gutscheine verkauft worden. „Aber die werden nicht sofort eingelöst. Zum Teil warten die Kundinnen auf die neue Kollektion.“

Gutscheine würden immer beliebter, bestätigte Udo Polle von Intersport Bergmann. „Wir haben vor Weihnachten an einem einzigen Tag Gutscheine im Wert von 1000 Euro verkauft.“ Die ersten seien bereits am Dienstag eingelöst worden. Stammkunden mit Kundenkarte habe der Sporthändler Rabattkupons geschenkt. Diese könnten dann Artikel reduziert kaufen. Die Winterware werde ab Januar heruntergesetzt.

In ihrem Geschäft sei es zwischen den Jahren eher ruhiger, sagt Eva Hartkopf vom gleichnamigen Ohligser Modehaus. Zu den Rabatten vor Weihnachten seien nach dem Fest neue reduzierte Artikel gekommen. Die Zeit zwischen den Jahren nutzt Hartkopf für die jährliche Inventur, die Ende der Woche ansteht.

Rechte von Kunden

Die Verbraucherzentrale informiert, welche Rechte Kunden haben:

Umtausch: Bei Nichtgefallen gibt es kein Recht auf Umtausch. Kunden sind auf Kulanz des Händlers angewiesen.

Internet: Fast jeder im Internet geschlossene Kaufvertrag kann innerhalb von 14 Tagen widerrufen werden.

Reklamation: Bei Defekten von neu gekaufter Ware besteht zwei Jahre lang die Möglichkeit, Ansprüche geltend zu machen.

Gutschein: Wenn nicht anderes vereinbart, gilt in der Regel eine Frist von drei Jahren.

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Modeunternehmen Walbusch muss Rückschlag hinnehmen
Modeunternehmen Walbusch muss Rückschlag hinnehmen
Modeunternehmen Walbusch muss Rückschlag hinnehmen
Freizeitpark Aufderhöhe benötigt Hilfe
Freizeitpark Aufderhöhe benötigt Hilfe
Freizeitpark Aufderhöhe benötigt Hilfe
Ohligs: Parkplatz Grünstraße soll wieder öffentlich werden
Ohligs: Parkplatz Grünstraße soll wieder öffentlich werden
Ohligs: Parkplatz Grünstraße soll wieder öffentlich werden
Rund 200 Menschen ziehen durch Solingen
Rund 200 Menschen ziehen durch Solingen
Rund 200 Menschen ziehen durch Solingen

Kommentare