Präventionsveranstaltung

Sicherheit im Verkehr: Kinder zeigen, was sie beim Radfahren drauf haben

Im Südpark an der Korkenziehertrasse waren vor allem Kinder unterwegs, um auszuprobieren, wie sicher sie auf dem Rad unterwegs sind. Foto:
+
Im Südpark an der Korkenziehertrasse waren vor allem Kinder unterwegs, um auszuprobieren, wie sicher sie auf dem Rad unterwegs sind.

Präventionsveranstaltung der Verkehrswacht in Sachen Sicherheit

Von Julia Wodara

Solingen. „FahrRad. . . aber sicher!“ – unter diesem Motto hatte die Verkehrswacht für Sonntag zu einer Präventionsveranstaltung eingeladen. Das Programm bot den Besuchern auf vielfältige Weise Möglichkeiten, sich mit dem Thema Radeln und Verkehrssicherheit auseinanderzusetzen.

Besucher und Besucherinnen durchliefen im Südpark an der Korkenziehertrasse drei Etappen: einen Seh- und Reaktionstest, einen Fahrradparcours und ein von der deutschen Verkehrswacht standardisiertes Quiz zum korrekten Verhalten im Radverkehr. Wer alle Angebote absolvierte, nahm an einer Verlosung teil.

„Wer sein Fahrrad im Griff hat, verunglückt automatisch auch seltener“, erklärte Ulrich Schmidt, der als ehemaliger Polizeikommissar und Initiator der Veranstaltung als Verkehrsexperte vor Ort war. Der Parcours schulte gleich mehrere Fähigkeiten, die allesamt im Radalltag von Bedeutung sind: langsames Geradeausfahren zur Schärfung der Balance, Slalomfahrten für die Geschicklichkeit, gezielte Übungen zum Bremsen und einhändigen Fahren. Dabei kommt schnell auch Motivation auf, immer besser zu werden – und gleichzeitig wird so auch mehr geübt. „Einige fahren gleich 20 oder 30 Runden – einfach, weil es ihnen Spaß macht“, so der Verkehrsexperte.

Das Angebot richtete sich an alle Altersgruppen, auf den Rädern waren jedoch vor allem Kinder unterwegs. „Viele Eltern versammeln sich hier nur auf den Zuschauerrängen“, scherzte Schmidt. „Es freut mich aber immer, wenn auch Erwachsene teilnehmen.“

Sicheres Verhalten im Radverkehr sei nämlich keine einmalig erlernte Fähigkeit, sondern solle im Idealfall kontinuierlich geübt werden – dementsprechend ist auch die Präventionsveranstaltung nicht als ein einmaliges Auffrischen zu verstehen. „Wir wollen Mut zum Trainieren machen“, erklärte Schmidt. „Es soll zum Nachahmen anregen.“ Einige Teilbereiche seien für die Erwachsenen sogar noch relevanter als für die Jungen: Besonders der Seh- und Reaktionstest – zu verstehen als Überprüfung der körperlichen Grundvoraussetzungen für sicheres Verkehrsauftreten – sei im ansteigendem Alter erneut zu empfehlen. Vor diesem Hintergrund wurde auch ein Teil der Verlosung gestaltet: Dabei wurden Großeltern zusammen mit ihren Enkelkindern als gesonderte Gruppe berücksichtigt und zur Teilnahme motiviert. „Wir wollten damit zwei Generationen zusammenbringen“, begründet Schmidt – und um die Bedeutung der Geschicklichkeit in jedem Alter hervorzuheben, wurde dafür bewusst die ältere Generation ausgewählt.

Solingen: E-Bikes können auch für routinierte Fahrer zur Herausforderung werden

Besorgnis löst vor allem der zunehmende Anteil der Pedelecs am Verkehr aus: Der Boom habe laut Schmidt vor allem eine Menge an Neueinsteigern mit sich gebracht, denen es eventuell noch an den notwendigen Fertigkeiten mangelt. Die elektronischen Fahrräder können aber auch für erfahrene Fahrer und Fahrerinnen zur Herausforderung werden, da sie im Gegensatz zur klassischen Variante zusätzliche Komponenten mit sich bringen. „Der Antrieb kann zum Beispiel völlig unerwartet kommen“, sagte Schmidt. Grund zum Optimismus gebe es allerdings auch: Besonders die Abstandsregel zwischen Autos und Fahrrädern würde mittlerweile stärker respektiert werden, berichtete der frühere Polizeikommissar. Und generell gelte: „Je mehr Radfahrer unterwegs sind, desto rücksichtsvoller werden die Autofahrer. Wir tun uns also allen etwas Gutes, wenn wir mehr Fahrrad fahren.“

Hintergrund

Das Projekt „FahrRad. . . aber sicher!“ wurde vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur gefördert. Die Verkehrswacht Solingen bietet regelmäßig Angebote zum sicheren Verhalten im Verkehr an, unter anderem Verkehrssicherheitstrainings für Pkw- und Motorradfahrer. Weitere Informationen gibt es im Internet:

verkehrswacht-solingen.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Getanzter Heiratsantrag auf dem Mühlenplatz
Getanzter Heiratsantrag auf dem Mühlenplatz
Getanzter Heiratsantrag auf dem Mühlenplatz
Trend zum Selbermachen: Wenn Wertloses wertvoll wird
Trend zum Selbermachen: Wenn Wertloses wertvoll wird
Trend zum Selbermachen: Wenn Wertloses wertvoll wird
„Armut ist eines der Hauptprobleme“
„Armut ist eines der Hauptprobleme“
„Armut ist eines der Hauptprobleme“
Welche Kreuzung suchen wir heute?
Welche Kreuzung suchen wir heute?
Welche Kreuzung suchen wir heute?

Kommentare