ST vor Ort

Verein macht sich für die Fuhr stark

Geschäftsführerin Tanja Isphording vor dem Holzhaus an der Jaspersstraße, das die Fuhrgemeinschaft 2021 bezog.
+
Geschäftsführerin Tanja Isphording vor dem Holzhaus an der Jaspersstraße, das die Fuhrgemeinschaft 2021 bezog.

Die Fuhrgemeinschaft ist seit 46 Jahren in der Kinder- und Jugendarbeit aktiv.

Von Anja Kriskofski

Solingen. Angefangen hat alles in den 1970er Jahren mit einem Bauspielwagen mit Kinderangeboten am Hegelring. Heute ist die Fuhrgemeinschaft im Holzhaus an der Jaspersstraße untergebracht – und kümmert sich neben den Kindern und Jugendlichen um alle Bewohner im Quartier an der Fuhr. 25 Mitarbeiter sind inzwischen für den Verein tätig, der vom Offenen Ganztag bis zur Betreuung Geflüchteter in vielen Bereichen aktiv ist. „Das macht uns aus, dass alle unsere Arbeitsbereiche wie Rädchen ineinandergreifen“, sagt Geschäftsführerin und Quartiermanagerin Tanja Isphording.

Vor einem Jahr bezog der gemeinnützige Verein das Holzhaus an der Jaspersstraße. Domizil war jahrzehntelang der Pavillon an der Fuhrstraße gewesen, bis der Eigentümer des Grundstücks eigene Pläne anmeldete. Übergangsweise stellte die evangelische Kirche Wald ihr Gemeindezentrum an der Fuhr zur Verfügung, bis auch hier die Kündigung kam. Für die Lösung mit dem Holzhaus sei man der Stadt sehr dankbar, sagt Isphording. Im Erdgeschoss im vorderen Trakt hat die Fuhrgemeinschaft nun ihre Räume. In den 21 Wohnungen im Gebäude leben Geflüchtete unter anderem aus der Ukraine, Afghanistan und Syrien, die der Verein betreut.

Die Jaspersstraße 16 ist zudem Anlaufstelle für die Bewohner der Fuhr. Ein Raum ist für die internationale Mutter-Kind-Gruppe mit Spielzeug ausgestattet. Im Besprechungsraum trifft sich jeden Montag die Walder ZWAR-Gruppe. Das Kürzel steht für „Zwischen Arbeit und Ruhestand“ und ist ein Netzwerk für alle ab 55 Jahren. „Hier engagieren sich 110 Menschen, das ist schon toll“, freut sich Isphording. Zum Basisgruppen-Treffen montags ab 18 Uhr kämen 20 bis 40 Teilnehmer. Daraus bilden sich weitere Gruppen, die sich zum Spaziergehen, zum Handykurs oder anderen Aktivitäten treffen.

In Kooperation mit der Familienbildung der Bergischen Volkshochschule findet an der Jaspersstraße unter anderem Damenturnen und ein Nähkurs statt. Auch das Reparaturcafé bietet hier seine Hilfe an.

Einer der Schwerpunkte der Fuhrgemeinschaft ist das Betreuungsangebot für Kinder und Jugendliche, die „Offene Tür“, die in einer Wohnung im Haus Schelerstraße 15 untergebracht ist. Von 14 bis 16 Uhr gibt es eine Hausaufgabenbetreuung, danach bis 19 Uhr Programm. „Wir richten uns nach den Bedarfen der Kinder.“ In der Kinder- und Jugendarbeit ist der Verein auch an zwei Grundschulen aktiv. An der Gottlieb-Heinrich-Straße ist die Fuhrgemeinschaft Träger der Offenen Ganztagsbetreuung. Dort verantwortet sie auch die Schulsozialarbeit, ebenso wie an der Yorckstraße. Am Gymnasium Schwertstraße bietet sie Nachmittagsbetreuung an, zusammen mit dem Solinger Sportbund das offene Angebot „Sport um Mitternacht“.

Tanja Isphording arbeitet seit 20 Jahren für den Verein. Neben dem Studium fing die Diplom-Pädagogin dort an zu jobben – und blieb. „Wir haben viele langjährige Mitarbeiter. Das spricht für die Atmosphäre im Team.“ Das sei „multikulti“. Eine Mitarbeiterin spreche zum Beispiel Dari und Farsi. „Sprachbarrieren gibt es nicht.“ Auch sonst weiß Isphording, wen sie ansprechen muss, wenn sie mal nicht weiter weiß. Im Arbeitskreis Fuhr seien alle vertreten, die etwas mit dem Quartier zu tun haben: von der Kindertagesstätte Fuhr über die Grundschule Westersburg und die Erika-Rothstein-Schule bis hin zu Polizei und Allgemeinem Sozialem Dienst. „Deshalb ist es hier ruhig geworden: Wenn etwas auflodert, können wir sofort reagieren.“

Sie komme jeden Morgen gerne zur Arbeit, sagt Tanja Isphording. „Die Fuhr macht einfach Spaß. Man sieht, was man hier bewegen kann.“

Verein

Fuhrgemeinschaft: Die Fuhrgemeinschaft ist ein gemeinnütziger Verein. Erster Vorsitzender ist der Walder Harry Schulz.

fuhrgemeinschaft.de

Hier gibt es alle Folgen unserer Stadtteilserie

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Selbstgebaute Stromleitung brennt – Kriminalpolizei ermittelt
Selbstgebaute Stromleitung brennt – Kriminalpolizei ermittelt
Selbstgebaute Stromleitung brennt – Kriminalpolizei ermittelt
A3 und A46: Ab heute Abend nur je eine Spur frei
A3 und A46: Ab heute Abend nur je eine Spur frei
A3 und A46: Ab heute Abend nur je eine Spur frei
Christoph-Kramer-Tribüne: Weltmeister will in Solingen einsteigen
Christoph-Kramer-Tribüne: Weltmeister will in Solingen einsteigen
Christoph-Kramer-Tribüne: Weltmeister will in Solingen einsteigen
Bergische Großstädte gemeinsam auf der Expo
Bergische Großstädte gemeinsam auf der Expo
Bergische Großstädte gemeinsam auf der Expo

Kommentare