Staatsschutz ermittelt

Ingo Schäfer dankt Ermittlern und hofft auf Aufklärung

Die Polizei musste den Unfall aufnehmen. Archivfoto: Roland Keusch
+
Polizei und Staatsschutz ermitteln. (Symbolfoto)

UPDATE SPD-Politiker dankt Ermittlern. Der Staatsschutz ermittelt. Die Polizei sucht Zeugen.

Solingen. In einer Erklärung hat sich der Abgeordnete Ingo Schäfer (SPD) zu den Geschehnissen geäußert.

„Wie bereits durch diverse Meldungen bekannt, habe ich am Sonntagvormittag ein Projektil einer Luftdruckwaffe auf meiner Terrasse gefunden“, berichtet er selbst.

2Die von mir informierten Behörden haben umgehend reagiert und die Ermittlungen aufgenommen. Ich danke ausdrücklich allen Beteiligten für ihr besonnenes Handeln und wünsche mir mit meiner Familie, dass der Vorfall schnell aufgeklärt wird.“

Wie berichtet, hatte der erst im vergangenen September in den Bundestag eingezogene Schäfer am Sonntagmorgen die Polizei gerufen. Die berichtete daraufhin von „verdächtigen Feststellungen“ und einem Schaden an der Fassade. Nach ST-Informationen wurde der Schuss, auf den der Schaden zurückzuführen ist, mit einer Luftdruckwaffe abgegeben.

Warum auf eine Hauswand am Wohnhaus des Bundestagsabgeordneten Ingo Schäfer (SPD) geschossen wurde, ist noch unklar.

Nach Angaben von Anwohnern wurden Nachbarn des Hauses im Nordwesten von Ohligs als mögliche Zeugen befragt. Dies wollte ein Sprecher der Polizei aber weder bestätigen noch dementieren. Ingo Schäfer selbst hatte zwar den Einsatz an seinem Haus bestätigt, wollte sich aber bis heute wegen des unklaren Motivs zunächst nicht weiter äußern.

Die Polizei sucht weiterhin Zeugen, die Verdächtiges beobachtet haben. Die können sich beim Polizeipräsidium in Wuppertal unter Telefon (02 02) 28 40 melden.

Unser Artikel von Sonntag, 14. August:

Solingen. Ein Polizeieinsatz am Haus des Bundestagsabgeordneten Ingo Schäfer (SPD) in Ohligs beunruhigte am Sonntag nicht nur den Betroffenen selbst, sondern auch seine Nachbarn. Die Polizei teilte mit, dass Schäfer am Morgen „verdächtige Feststellungen“ an seinem Haus gemacht haben soll.

Der Abgeordnete bestätigte auf Anfrage den Polizeieinsatz an seinem Haus. Zu Details wollte er sich mit Rücksicht auf die Ermittlungen aber nicht äußern.

Nach ST-Informationen wurde auf das Haus des Abgeordneten mit einer Luftdruckwaffe geschossen. Es entstand ein geringer Sachschaden, verletzt wurde niemand. Laut offizieller Polizeimitteilung meldete Schäfer den Vorfall um 9.35 Uhr.

Ein Zusammenhang der Tat mit dem politischen Amt des Sozialdemokraten könne nicht ausgeschlossen werden, teilte Polizeisprecher Stefan Weiand weiter mit. Darum habe der Staatsschutz die Ermittlungen aufgenommen.

Die Polizei bittet Zeugen, die am Sonntagmorgen im Umfeld von Schäfers Wohnhaus im Nordwesten von Ohligs Verdächtiges beobachtet haben, sich zu melden. Hinweise nimmt sie entgegen unter Telefon (02 02) 28 40.

Mehr Nachrichten aus Solingen lesen Sie hier.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

17-Jährige Solingerin leidet seit Corona-Impfung unter Autoimmunkrankheit
17-Jährige Solingerin leidet seit Corona-Impfung unter Autoimmunkrankheit
17-Jährige Solingerin leidet seit Corona-Impfung unter Autoimmunkrankheit
Oktoberfest im Festzelt am Weyersberg gestartet – die Gaudi dauert noch bis Sonntagabend
Oktoberfest im Festzelt am Weyersberg gestartet – die Gaudi dauert noch bis Sonntagabend
Oktoberfest im Festzelt am Weyersberg gestartet – die Gaudi dauert noch bis Sonntagabend
Weihnachtsdürpel steht auf der Kippe
Weihnachtsdürpel steht auf der Kippe
Weihnachtsdürpel steht auf der Kippe
Polizei nimmt mutmaßlichen Dealer fest und findet Beweismaterial
Polizei nimmt mutmaßlichen Dealer fest und findet Beweismaterial
Polizei nimmt mutmaßlichen Dealer fest und findet Beweismaterial

Kommentare