Alleinunfall

Autofahrer prallt gegen Laternenmast

Die Feuerwehr musste Betriebsmittel entfernen.
+
Die Feuerwehr musste Betriebsmittel entfernen.

Mitarbeiter der Technischen Betriebe mussten noch in der Nacht die erheblich beschädigte Laterne entfernen.

Solingen. Am Montagabend kam es gegen 23 Uhr zu einem Alleinunfall auf der Beethovenstraße. Dort hatte ein 21-Jähriger offensichtlich die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und kam von der Fahrbahn ab. Daraufhin prallte er gegen einen Laternenmast.

Der Fahrer blieb bei dem Unfall unverletzt. Mitarbeiter der Technischen Betriebe Solingen kontrollierten den Mast und mussten aufgrund der fraglichen Statik noch in der Nacht mit Hubsteiger und Kran anrücken und die Laterne entfernen.

Die Beethovenstraße war zwischen Sommerstraße und Luisenstraße nur einspurig befahrbar. to

Weitere Blaulicht-Nachrichten aus Solingen und Umgebung

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Stadtwerke heben die Gaspreise zum 1. November an
Stadtwerke heben die Gaspreise zum 1. November an
Stadtwerke heben die Gaspreise zum 1. November an
Unschönes Ende eines Schwimmbad-Besuchs: Diebe räumen Spind leer und stehlen Auto
Unschönes Ende eines Schwimmbad-Besuchs: Diebe räumen Spind leer und stehlen Auto
Unschönes Ende eines Schwimmbad-Besuchs: Diebe räumen Spind leer und stehlen Auto
Ohligser Rathaus: Ensemble wechselt den Besitzer
Ohligser Rathaus: Ensemble wechselt den Besitzer
Ohligser Rathaus: Ensemble wechselt den Besitzer
Tödliche Messerstiche: Mutmaßlicher Täter in Untersuchungshaft - Polizeigewerkschaft besorgt über Messergewalt
Tödliche Messerstiche: Mutmaßlicher Täter in Untersuchungshaft - Polizeigewerkschaft besorgt über Messergewalt
Tödliche Messerstiche: Mutmaßlicher Täter in Untersuchungshaft - Polizeigewerkschaft besorgt über Messergewalt

Kommentare