Corona-Impfung

Über-70-Jährige warten auf Termine

Das Impfzentrum vergibt seit Montag nur für ausgewählte Gruppen Termine, alle anderen managt die Kassenärztliche Vereinigung. Foto: Christian Beier
+
Das Impfzentrum vergibt seit Montag nur für ausgewählte Gruppen Termine, alle anderen managt die Kassenärztliche Vereinigung.

Impfung der Über-80-Jährigen ist noch nicht abgeschlossen.

Solingen. Kaum ein Thema bewegt vor allem die älteren Leser des Solinger Tageblatts so sehr wie die Frage, wann sie geimpft werden können und wer das organisiert. Anlass genug, noch einmal die wichtigsten Fakten zusammenzutragen – Stand von Dienstag, 2. März.

Was gilt für die Über-80-Jährigen?

Die Über-80-Jährigen erhalten weiter ihre Impftermine ausschließlich über die Kassenärztliche Vereinigung (KV) Nordrhein. Die Zahl der Termine hängt nach Angaben der KV von der Verfügbarkeit des Impfstoffs ab, der tatsächlich in Solingen im Impfzentrum ankommt. Ständig würde es daher neue Termine (siehe Kasten) geben. Die KV erklärt gestern, von den 650.000 im Rheinland lebenden Über-80-Jährigen hätten erst 457.000 Personen einen Termin für die Impfung erhalten. Da die KV die Hoheit über die Zahlen habe, sei der Stadt nicht bekannt, wie viele Über-80-Jährige in Solingen noch keinen Termin haben, berichtet Rathaussprecherin Sabine Rische.

Was gilt für die Reserveliste?

Wenn Über-80-Jährige einen Impftermin nicht wahrnehmen können, ruft das Impfzentrum andere über-80-jährige Solinger der Altersgruppe an, die auf einer Reserveliste stehen. So soll kein Impfstoff verlorengehen. „Die Listen werden aber ausschließlich von den Hausärzten erstellt“, erklärt Rische. ST-Leser beschwerten sich aktuell, dass es Hausärzte gibt, die solche Listen nicht führen. Dazu sagt die Kassenärztliche Vereinigung Solingen: Die Reservelisten würden auf Bitte des Impfzentrums und auf Basis der Prioritätenliste geführt. Es gelte aber auch: „Diese Listen werden leider noch nicht flächendeckend geführt. Wir arbeiten daran, dass alle Kollegen solche Reservelisten anbieten können.“

Was gilt für die Über-70-Jährigen?

Es gibt noch keine konkrete Terminvergabe für die Über-70-Jährigen über den Weg der KV – anders als es sich aus vorgestern dem ST vorliegenden Informationen schließen ließ. Zwar erklärt ein Sprecher der KV Nordrhein, die für Solingen zuständig ist: „Die Einladung dieser Gruppe soll wohl wieder über die KV laufen.“ Aus dem NRW-Gesundheitsministerium erklärt jedoch eine Sprecherin: „Die Planungen für die zweite Priorisierungsgruppe sind nicht abgeschlossen.“

Wann können über-70-jährige Solinger mit der Impfung rechnen?

Zum Zeithorizont heißt es aus dem Ministerium: „Der Beginn der Impfungen der Über-70-Jährigen hängt maßgeblich von der Verfügbarkeit von Biontech-Impfstoff und dem Impffortschritt bei den über-80-jährigen Menschen ab. Wir gehen aber davon aus, dass wir spätestens im Mai mit der Impfung der Über-70-Jährigen beginnen können.“ Die KV Nordrhein stellt Impftermine ab Ende April für die Über-70-Jährigen in Aussicht – „sehr wahrscheinlich gestaffelt nach Jahrgängen“. Für jüngere Solinger bleibt alles weiter unklar.

Gibt es Ausnahmen von der Reihenfolge bei der Impfung?

Wie gestern berichtet, organisiert die Stadt Solingen jetzt selbst das Impfmanagement für das Personal in Kitas, Lehrerkollegien in Grund- und Förderschulen und schreibt die Gruppen an. Die Solinger Hausärzte übernehmen zunächst die Einschätzung, wer so vorerkrankt ist, dass diejenigen Solinger beim Impfen Vorrang erhalten. Terminvergabe und Impfungen starten am 8. März Zug um Zug. Zu den Gruppen, die unter Regie der Stadt geimpft werden, gehören Mitarbeiter und Bewohner von Behindertenwohngruppen, die Beschäftigten in Behindertenwerkstätten sowie Polizisten aus Hundertschaften – für alle anderen Solinger vergibt die Stadt keine Termine.

Terminvergabe nur für Über-80-Jährige

Kontakt: Die Gruppe der über-80-jährigen Menschen bekommt die Termine weiterhin über die Kassenärztliche Vereinigung telefonisch: Tel. (08 00) 116 117-01 oder über termin.corona-impfung.nrw/home

Impfreihenfolge: Ein Überblick über die drei Prioritätsgruppen gibt auch die Kassenärztliche Vereinigung. https://t1p.de/5q7f

Solingen: Für die Termine, die die Stadt Solingen selbst vergeben kann, werden die Betroffenen direkt angesprochen.

In unserem Live-Blog finden Sie alle Informationen rund um das Coronavirus in Solingen. Der Blog wird laufend aktualisiert.

Rückblick: Ein Jahr Corona in der Klingenstadt.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Kripo-Chef sieht Solingen als eine Hauptwirkungsstätte krimineller Familienclans
Kripo-Chef sieht Solingen als eine Hauptwirkungsstätte krimineller Familienclans
Kripo-Chef sieht Solingen als eine Hauptwirkungsstätte krimineller Familienclans
Brückensteig: Die Kletterer gehen an den Start
Brückensteig: Die Kletterer gehen an den Start
Brückensteig: Die Kletterer gehen an den Start
Corona: Solingen wieder mit landesweit höchsten Wert - Impfungen in Burg und Südpark
Corona: Solingen wieder mit landesweit höchsten Wert - Impfungen in Burg und Südpark
Corona: Solingen wieder mit landesweit höchsten Wert - Impfungen in Burg und Südpark
Nach dem Hochwasser kehrt der Alltag nicht zurück
Nach dem Hochwasser kehrt der Alltag nicht zurück
Nach dem Hochwasser kehrt der Alltag nicht zurück

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare