Zaun zerstört

Mitarbeiter finden totes Jungtier in der Fauna - Nachbar will Hundegebell gehört haben

Klaudia Szyprowska, Auszubildende in der Fauna, zeigt das mittlerweile geflickte Loch im Zaun. Foto: Christian Beier
+
Klaudia Szyprowska, Auszubildende in der Fauna, zeigt das mittlerweile geflickte Loch im Zaun.

Das Damwildjungtier wurde in einem unschönen Zustand von den Mitarbeitern aufgefunden.

+++ Update 17.35 Uhr +++

Solingen. Auf dem Gelände der Fauna in Gräfrath wurde in der vergangenen Woche ein junges Damwild gerissen. „Wir haben das Tier am Donnerstag morgens früh im Gehege gefunden, es war teilweise bis aufs Gerippe angefressen“, schildert Tierpflegerin Svenja Klockenbrink den Zustand des Jungtieres, das im vergangenen Jahr geboren wurde. Von einem Nachbarn hat das Fauna-Team dann erfahren, dass er Hundegebell und laute Schreie des Damwildes gehört habe. „Deshalb gehen wir davon aus, dass ein Hund auf dem Gelände und in dem Gehege war“, hofft die Einrichtung jetzt auf Hinweise aus der Bevölkerung und wendet sich deshalb an die Öffentlichkeit.

Zwar lebe im benachbarten Wald auch ein Fuchs. „Damit hat es aber noch nie Probleme gegeben“, so Klockenbrink. Zeitgleich mit dem gerissenen Tier entdeckten die Mitarbeiter auch, dass der Doppelzaun des Damwildgeheges mutwillig zerstört worden war. „Den kann ein Tier aber nicht so einfach einreißen“, so Klockenbrink. Schon im vergangenen Jahr war der Zaun mutwillig zerschnitten worden. sith

Unsere Meldung vom 3. Januar, 11.18 Uhr

Solingen. Im Tierpark Fauna wurde ein totes Damwildjungtier aufgefunden und ein Doppelzaun zerstört. Zudem sei ein Hund nachts in der Anlage gewesen. Das teilte die Fauna am Mittwochabend auf ihrer Facebookseite mit.

Ein Damwildjungtier hat die Nacht nicht überlebt.

Laut dem Familienpark hatte ein Nachbar die Mitarbeiter darauf aufmerksam gemacht, dass in der Nacht Hundegebell und „Todesschreie“ zu hören gewesen waren. Morgens fand das Fauna-Team ein zerfetztes und halb gefressenes Damwildjungtier vor.

Ob der Hund und der kaputte Zaun in Zusammenhang stehen, sei ungewiss. Die Fauna hofft nun auf weitere Zeugen des Geschehens. kab

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Sturmbilanz fällt in Solingen glimpflich aus
Sturmbilanz fällt in Solingen glimpflich aus
Sturmbilanz fällt in Solingen glimpflich aus
Freibad Ittertal öffnet am Samstag
Freibad Ittertal öffnet am Samstag
Freibad Ittertal öffnet am Samstag
Hier gilt in Solingen zeitnah Tempo 30
Hier gilt in Solingen zeitnah Tempo 30
Hier gilt in Solingen zeitnah Tempo 30
Unwetterwarnung: Dürpelfest startet um 18 Uhr - So bereiten sich alle vor
Unwetterwarnung: Dürpelfest startet um 18 Uhr - So bereiten sich alle vor
Unwetterwarnung: Dürpelfest startet um 18 Uhr - So bereiten sich alle vor

Kommentare