Musical

Tom Zahner steht in „She loves me“ auf der Bühne

Tom Zahner gewährt schon mal einen Blick in das Bühnenbild, das derzeit sonst noch vor neugierigen Blicken geschützt wird. Foto: Christian Beier
+
Tom Zahner gewährt schon mal einen Blick in das Bühnenbild, das derzeit sonst noch vor neugierigen Blicken geschützt wird.

Musical-Star lebt in Unterburg und ist in einer Inzsenierung mit dem Ensemble der Essener Folkwang-Schule zu sehen.

Solingen. Tom Zahner schaut sich auf der Bühne des Pina-Bausch-Saals um. „So ein schönes Haus.“ Zuletzt hat er in den frühen 1980er Jahren mit einer Theaterproduktion im Solinger Theater und Konzerthaus gastiert. Ab dem 24. November ist das wieder der Fall, und seine Anreise ist nicht weit. Denn bevor Zahner in der Garderobe in die Rolle des Parfümeriebesitzers Maraczek schlüpfen kann, muss sich der 65-Jährige lediglich in Unterburg ins Auto setzen. Dort wohnt er seit zwölf Jahren. Es sei schön endlich mal in der eigenen Stadt zu spielen.

Das Musical ist eine liebenswerte Geschichte.

Tom Zahner, Schauspieler

Herr Maraczek ist eine Figur aus dem Musical „She loves me“. Das Kulturmanagement der Stadt hatte das Stück bereits zusammen mit der Folkwang-Universität der Künste für den vergangenen Mai produziert. Dann wurde es wegen der Coronaeinschränkungen abgesagt. „Wir sind froh, dass wir im November noch freie Plätze im Haus gefunden haben, um das Musical doch noch zu zeigen“, sagt Maik Frömmrich. Er verantwortet beim Kulturmanagement die Reihe „Broadway Fieber“, die den Bereich Musical abdeckt.

Das Theater-Programm des Kulturmanagements bietet viele Neuerungen für 2021/2022.

Diese neuen Termine zu organisieren sei nicht einfach gewesen. Denn nicht nur die jungen Darsteller aus Essen mussten mitspielen. Auch die Bergischen Symphoniker mussten Lücken in ihrem dichten Dienstplan finden, um das Stück jetzt noch auf die Bühne zu bringen. Inzwischen steht auch schon die Kulisse für das Musical auf der Seitenbühne und wartet auf seinen Einsatz. Eine musikalische Probe und eine Generalprobe wird es kurz vor der Premiere geben.

Zuvor probt das Ensemble aber noch in Essen, verrät Tom Zahner. Unter der Regie von Gil Mehmert gelte es, alles noch mal aufzufrischen. Da helfe das „Körpergedächtnis“, die richtigen Wege und Einsätze schnell wieder abzurufen. Für die Studierenden der Folkwang Universität der Künste hat er nur lobenden Worte: „Dort werden die Stars von morgen ausgebildet. Ganz sicher. Die können alle singen, tanzen und sprechen.“ Alle drei Tugenden müssten gute Musical-Darsteller perfekt beherrschen.

Zahner selbst blickt dabei auf eine lange Erfahrung von mehr als 90 Rollen auf den Theaterbühnen Deutschlands zurück. In Deutschland ist er wegen der Liebe gelandet. Geboren wurde er im US-amerikanischen Kalifornien, wollte aber unbedingt ein englischer Theaterschauspieler werden. „Laurence Olivier war mein großes Vorbild. So zog es ihn nach London. Singen, tanzen und sprechen lernte er dann an der Webber Douglas Academy of Dramatic Art.

Auf „She loves me“ freut er sich besonders. Das Musical sei siebenmal verfilmt worden. Zuletzt diente das Musical als Vorlage für den Film „E-Mail für Dich“ mit Meg Ryan und Tom Hanks. Doch auf der Bühne gibt es das Original. Die Komödie „Die Parfümerie“ des Ungarn Miklós László aus dem Budapest der 1930er Jahre liefert die Grundidee des Musicals von Jerry Bock und Sheldon Harnick. Georg Nowack arbeitet in der Parfümerie von Herrn Maraczek. Privates Glück erhofft er sich über eine anonyme Brieffreundin, in die er sich unsterblich verliebt. Was er nicht ahnt, Amalia Balash ist eine Kollegin aus der Parfümerie.

Schwungvolle Inszenierung für die ganze Familie

Das ist die klassische Geschichte „Boy meets Girl“ sagt Zahner. Viel Musik werde es geben, gesungen und gesprochen wird in deutscher Sprache. „Es ist eine liebenswerte Geschichte“, sagt Zahner. Und er betont mit viel Witz: „Bei uns fliegen keine Hubschrauber über die Bühne, wir kommen nicht auf Rollschuhen ins Rampenlicht.“ Alles sei sehr schwungvoll inszeniert und „für die ganze Familie“ geeignet. Da müssten Eltern ihren Kindern nicht erklären: „Warum trägt der Mann in der Rocky Horror Picture Show Strapse?“

Termine

Das Musical „She loves me“ läuft am 24., 25., 26. und 27. November jeweils ab 19.30 Uhr im Pina-Bausch-Saal. Tickets gibt es in den Preisgruppen von 33 bis 55 Euro online oder an der Theaterkasse: Tel. 20 48 20.

www.theater-solingen.de

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Hofgarten: Edeka Pauli wird größer
Hofgarten: Edeka Pauli wird größer
Hofgarten: Edeka Pauli wird größer
Sexueller Missbrauch: Arzt aus Solingen steht vor Gericht
Sexueller Missbrauch: Arzt aus Solingen steht vor Gericht
Sexueller Missbrauch: Arzt aus Solingen steht vor Gericht
Die ganze Familie ist von Krankheiten betroffen
Die ganze Familie ist von Krankheiten betroffen
Die ganze Familie ist von Krankheiten betroffen
S-Bahn 7: Abellio gibt auf
S-Bahn 7: Abellio gibt auf
S-Bahn 7: Abellio gibt auf

Kommentare