+++Live-Blog+++

Corona: Inzidenz liegt am Donnerstag erneut über 50 - Stadt verhandelt

Bei der Reihentestung der Helfer der Hochwasserkatastrophe in Unterburg wurden zwei Personen positiv auf das Coronavirus getestet.
+
Bei der Reihentestung der Helfer der Hochwasserkatastrophe in Unterburg wurden zwei Personen positiv auf das Coronavirus getestet.

Dieser Corona-Blog ist archiviert, hier können Sie unsere alten Meldungen nachlesen. Den Link zum neuen Blog finden Sie im Text.

+++DIESER CORONA-BLOG IST ARCHIVIERT+++

Dieser Blog wird nicht mehr aktualisiert. Alle neuen Meldungen ab 28.7.2021 rund um das Thema Corona in Solingen finden Sie hier in unserem neuen Corona-Live-Blog für Solingen

  • Die 7-Tage-Inzidenzzahl (Neuinfektionen auf 100.000 Einwohner in den letzten sieben Tagen) steigt in Solingen weiter.
  • Seit Beginn der Pandemie sind bisher 197 Solinger im Zusammenhang mit einer Covid-19-Infektion verstorben.
  • Ein aktueller Überblick über die Corona-Lage in Solingen.

Dies ist der zehnte Teil unseres Coronavirus-Blogs für Solingen. Unsere älteren Blogs können Sie noch nachlesen: Hier finden Sie Teil 9, Teil 8, Teil 7, Teil 6, hier Teil 5, hier den Teil 4, hier geht es zu Teil 3, hier geht es zum zweiten Blog und hier zum ersten.

Welche Beschränkungen wegen des Coronavirus gelten aktuell in Solingen? Das haben wir für Sie in einem Artikel zusammengefasst, den Sie hier finden: Ein Überblick über die Corona-Regeln in Solingen.

Sie wollen einen Corona-Schnelltest machen? Hier finden Sie in Solingen die Kontaktdaten und Adressen der Praxen, Apotheken und Testcenter.

+++ 16.50 Uhr +++Inzidenz wird am Donnerstag erneut über 50 liegen: Stadt verhandelt

Solingen. Solingen wird auch am Donnerstag einen Inzidenzwert von über 50 erreichen. Das ergaben Zahlen des Gesundheitsamtes bis zum Mittwochnachmittag, wie Dezernentin Dagmar Becker bestätigte. „Wir werden leicht drüber liegen“, sagte sie dem ST.

Damit würden am Samstag die Regeln der Inzidenzstufe 3 greifen, da Solingen seit acht Tagen in Folge über 50 liegt – für Mittwoch waren 55,9 gemeldet worden. In Inzidenzstufe 3 müssen etwa Innengastronomie, Fitnessstudios und das Hallenbad Vogelsang schließen. Becker sei im intensiven Gespräch mit dem Gesundheitsministerium (MAGS): „Wir arbeiten an einer Lösung.“ Die Schuldezernentin der Grünen vertritt derzeit Rechtsdezernent Jan Welzel (CDU).

Bereits am Montag hatten die Regeln der Stufe 3 kurze Zeit gegolten, bis das Land als Reaktion auf die Solinger Situation die Frist zum Übergang von Stufe 2 in 3 auf acht Tage verlängert hatte. Sei diesmal keine Lösung auf Basis der Schutzverordnung möglich, „haben wir gemeinsam mit dem Stadtdienst Recht eine Allgemeinverfügung für Solingen erarbeitet“, betonte Becker. Das sei aber nur Plan B. Solingen könnte so Ausnahmen für das Stadtgebiet regeln – auch denen müsste das MAGS aber zustimmen. Becker zeigte sich froh, „dass das Ministerium gesprächsbereit ist“.

Kritik an der Landesregierung kommt dagegen vom Solinger Abgeordneten Josef Neumann, der auch gesundheitspolitischer Sprecher der SPD-Fraktion im Landtag NRW ist. Zur Bekämpfung der Pandemie brauche es einheitliche, verbindliche und vor allem verständliche Regelungen. Die Landesregierung von Ministerpräsident Laschet (CDU) scheine das nicht verstanden zu haben: „Ihr Hin und Her bei den Inzidenzstufen in Solingen muss ein Ausnahmefall bleiben und darf sich keinesfalls wiederholen. Wenn vormittags andere Regelungen gelten als nachmittags, verlieren wir die Bürgerinnen und Bürger.“ bjb

+++ 16 Uhr +++ Ab Freitag Impfangebot für Zwölf- bis 15-Jährige im Impfzentrum

Solingen. Aufgrund der sehr hohen Nachfrage von Zwölf- bis 15-Jährigen beziehungsweise deren Eltern wird das Impfzentrum Solingen, ergänzend zum Impfangebot der Kinder- und Jugendärzte, jetzt auch ein Beratungs- und Impfangebot im Impfzentrum anbieten. Das teilt die Stadt am Mittwochnachmittag mit. „Damit können wir die niedergelassenen Pädiater in der Ferienzeit unterstützen“, betont Dr. Stephan Kochen, der ärztliche Leiter des Impfzentrums. Dessen organisatorischer Leiter Udo Stock zeigt sich „beeindruckt von der starken Nachfrage“.

Gerne mache das Team des Impfzentrums im ehemaligen Kaufhof allen Kindern und Jugendlichen von zwölf bis 15 Jahren in Begleitung eines Erziehungsberechtigten ab Freitag ein Beratungs- und Impfangebot gegen Covid 19. Die zweite Impfung wird nach drei Wochen ebenfalls im Impfzentrum angeboten, um den Teenagern zum Schulbeginn einen optimalen Schutz zu bieten.

Gemäß den aktuellen Vorgaben wird die Beratung von einem Kinder- und Jugendarzt im Impfzentrum vorgenommen. Eine Terminabsprache ist nicht nötig. Das Impfzentrum steht für die Zielgruppe vom 30. Juli bis 2. August jeweils von 14 bis 19 Uhr bereit.

Mitzubringen sind der Impfausweis des Kindes und die Einwilligung beider Sorgeberechtigten. Je nach Erfolg des Impfangebotes soll die Aktion in den nächsten Wochen wiederholt werden.

+++ 9.30 Uhr +++ Die aktuellen Corona-Zahlen

Solingen. Aktuell sind 159 Personen nachgewiesen infiziert, 3 Patienten werden stationär behandelt, die übrigen ambulant betreut. Insgesamt wurden seit Ausbruch der Pandemie 9.498 bestätigte Fälle gemeldet. 9.142 Menschen sind wieder genesen. 197 mit dem Virus infizierte Menschen sind bisher gestorben.

In den letzten sieben Tagen sind insgesamt 89 Corona-Neuinfektionen festgestellt worden. Damit entfallen 55,9 neue Fälle auf je 100.000 Menschen, die in Solingen leben. In Quarantäne befinden sich derzeit insgesamt 337 Personen. Die Quarantäne beenden konnten 36.766 Personen.

+++ 28. Juli, 6.40 Uhr+++ Inzidenz sinkt auf 55,9

Solingen. Die 7-Tage-Inzidenz in Solingen sinkt auf 55,9. Das gibt das RKI bekannt. Seit gestern wurden 19 Personen positiv auf das Coronavirus getestet.

Mit der Inzidenz über 50 bleibt Solingen Spitzenreiter in NRW, fällt aber auf den zweiten Platz im Bund zurück. Sollte der Wert auch morgen über 50 sein, gelten ab Samstag wieder die Regeln der Inzidenzstufe 3. Nach einer Änderung der Corona-Schutzverordnung des Landes NRW gelten zur Zeit noch die weniger strengen Regeln der Inzidenzstufe 2.

+++ 13.15 Uhr +++ Geplante Impfaktion in Ohligs fällt aus

Solingen. Der für heute ab 14 Uhr geplante Einsatz des mobilen Impf-Teams auf dem Vorplatz des Hauptbahnhofs in Ohligs fällt aus. Grund ist die auch nach Solingen gezogene Schadstoff-Wolke aus dem explodierten Sondermüllverbrennungswerk in Leverkusen-Bürrig. Das teilt die Stadt mit.

Das Impfmobil steht in dieser Woche noch am Mittwoch, 28. Juli, von 12 bis 18 Uhr bei McDonald´s am Frankfurter Damm 18 in Wald. Hier erhalten alle frisch Geimpften gegen Vorlage der Impfbescheinigung ein kleines Menü gratis.

Ebenfalls geimpft wird am Donnerstag, 29. Juli, von 14 bis 18 Uhr auf dem Parkplatz Brandteich in Gräfrath sowie am Freitag, 30. Juli, von 14 bis 18 Uhr auf dem Parkplatz Hasencleverstraße und von 19 bis 23 Uhr im Südpark. Mitzubringen ist ein gültiger Personalausweis

+++ 27. Juli, 6.40 Uhr+++ 7-Tage-Inzidenz sinkt

Solingen. Seit gestern sind in Solingen vier weitere Coronafälle bekannt geworden. Damit gibt es seit Ausbruch der Pandemie insgesamt 9479 mit dem Virus infizierte Menschen in der Klingenstadt. Die 7-Tage-Inzidenz ist laut RKI heute wieder auf 60,9 gesunken. Solingen bleibt damit allerdings weiterhin Spitzenreiter im Bund.

Aktuell sind 145 Personen nachgewiesen infiziert, 2 Patienten werden stationär behandelt, die übrigen ambulant betreut. 9.137 Menschen sind wieder genesen. 197 mit dem Virus infizierte Menschen sind bisher gestorben.

In den letzten sieben Tagen sind insgesamt 97 Corona-Neuinfektionen festgestellt worden. Damit entfallen 60,9 neue Fälle auf je 100.000 Menschen, die in Solingen leben. In Quarantäne befinden sich derzeit insgesamt 333 Personen. Die Quarantäne beenden konnten 36.731 Personen.

+++19.50 Uhr+++ KV korrigiert Zahl der Geimpften nach unten

Solingen. Zum Wochenende meldeten viele Städte in NRW große Zuwächse bei den Impfzahlen. Was mit der Nachmeldung von Impfungen bei Ärzten erklärbar schien, war aber wohl doch ein Datenfehler: Die Kassenärztliche Vereinigung Nordrhein (KVNO) korrigierte heute die Zahl der Erstgeimpften in Solingen stark nach unten: von 107.387 auf nun noch 102.321. Zu den Gründen machte sie keine Angaben.

Die Geimpften-Zahl stieg damit seit vorigen Mittwoch nur um 1138. Die Stadt Solingen hat zwar eigene Zahlen aus dem Impfzentrum, aber keine von den Ärzten – man suche nun den Kontakt mit der KVNO, so Udo Stock, organisatorischer Leiter des Impfzentrums. -bjb-

+++14.24 Uhr+++ Impfmobil steht an verschiedenen Orten

Das Impfmobil ist in Solingen wieder unterwegs. In dieser Woche steht es an verschiedenen Orten im Stadtgebiet:

Dienstag, 27. Juli, von 15.30 bis 20 Uhr am Bahnhofsvorplatz in Ohligs
Mittwoch, 28. Juli, von 12 bis 18 Uhr bei McDonald´s am Frankfurter Damm 18 in Wald. Hier erhalten alle frisch Geimpften gegen Vorlage der Impfbescheinigung ein kleines Menü gratis.
Donnerstag, 29. Juli, von 14 bis 18 Uhr auf dem Parkplatz Brandteich in Gräfrath
Freitag, 30. Juli, von 14 bis 18 Uhr auf dem Parkplatz Hasencleverstraße und von 19 bis 23 Uhr im Südpark.
Mitzubringen ist ein gültiger Personalausweis.

Der Solinger Kinderarzt Dr. Thomas Fischbach verweist zudem darauf, dass sich Zwölf- bis 15-Jährige mit ihren Eltern bei den niedergelassenen Kinderärzten beraten und impfen lassen können. „Hier gibt es ausreichend Praxis-Kapazitäten“, so der Präsident des Berufsverbands der Kinder- und Jugendärzte BVKJ.

+++26. Juli, 6.40 Uhr+++ Weiter höchste Inzidenz im Bund

Solingen. Auch heute meldet das RKI für Solingen den höchsten Inzidenzwert im Bund. Seit gestern verzeichnet das Gesundheitsamt neun neue Fälle. Somit steigt die Inzidenz wieder leicht auf 67,2. Seit Beginn der Pandemie sind 9470 Corona-Fälle in der Klingenstadt bekannt geworden.

Aktuell sind 141 Personen nachgewiesen infiziert, 2 Patienten werden stationär behandelt, die übrigen ambulant betreut. Insgesamt wurden seit Ausbruch der Pandemie 9.470 bestätigte Fälle gemeldet. 9.132 Menschen sind wieder genesen. 197 mit dem Virus infizierte Menschen sind bisher gestorben.

In den letzten sieben Tagen sind insgesamt 107 Corona-Neuinfektionen festgestellt worden. Damit entfallen 67,2 neue Fälle auf je 100.000 Menschen, die in Solingen leben. In Quarantäne befinden sich derzeit insgesamt 332 Personen. Die Quarantäne beenden konnten 36.711 Personen.

+++25. Juli, 12.30 Uhr+++ Inzidenz fällt leicht

Solingen. Die 7-Tage-Inzidenz ist wieder leicht gesunken. Das Robert-Koch-Institut meldet sieben neue Infektionen und eine Inzidenz von 64,7. Damit hat Solingen weiterhin die höchste Inzidenz im Bund.

+++24. Juli, 10.05 Uhr+++ Weiter höchste Inzidenz im Bund

Solingen. Auch heute meldet das Robert-Koch-Institut für Solingen den höchsten Inzidenzwert im Bund. Dem Gesundheitsamt wurden seit gestern acht Neuinfektionen gemeldet. Damit steigt die Inzidenz auf 69,7.

Aktuell sind 127 Personen nachgewiesen infiziert, 2 Patienten werden stationär behandelt, die übrigen ambulant betreut. Insgesamt wurden seit Ausbruch der Pandemie 9.454 bestätigte Fälle gemeldet. 9.130 Menschen sind wieder genesen. 197 mit dem Virus infizierte Menschen sind bisher gestorben.

In den letzten sieben Tagen sind insgesamt 111 Corona-Neuinfektionen festgestellt worden. Damit entfallen 69,7 neue Fälle auf je 100.000 Menschen, die in Solingen leben. In Quarantäne befinden sich derzeit insgesamt 290 Personen. Die Quarantäne beenden konnten 36.672 Personen.

+++ 16 Uhr+++ Inzidenzstufe 3 ab Montag in Solingen

Solingen. Die Inzidenz in Solingen liegt am Freitag (23.7.) bei 67,8. Laut Stadt wird sie aller Voraussicht nach am Samstag auch den dritten Tag in Folge bei über 50 liegen. Damit tritt ab Montag, 26. Juli, die Inzidenzstufe 3 in Kraft. Das teilte die Stadt heute mit.

Damit gelten auch wieder neue Regeln nach der Corona-Schutzverordnung des nordrhein-westfälischen Gesundheitsministeriums. Treffen im öffentlichen Raum sind ohne Begrenzung nur noch für Angehörige aus zwei Haushalten erlaubt. In der Außengastronomie herrscht Test- und Platzpflicht. Im Einzelhandel, der nicht zur Grundversorgung zählt, gibt es eine Reduzierung der Kundenbegrenzung auf eine Person pro 20 Quadratmetern.

Eine Übersicht der Regeln finden Sie hier.

+++23. Juli, 6.50 Uhr+++ Weiterer Todesfall in Solingen - Höchster Wert im Bund

Solingen. Es gibt einen weiteren Todesfall in Solingen. Eine Person im Alter von 55 Jahren ist im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion verstorben. Damit steigt die Zahl der Todesfälle auf 197.

Am Donnerstag wurden dem Gesundheitsamt in Solingen 26 Neuinfektionen mit dem Coronavirus gemeldet. Auf dieser Basis gibt das RKI für Solingen eine Inzidenz von 67,8 an, das ist der höchste Wert im Bund. Ab heute werden die Corona-Regeln in Solingen wieder verschärft.

Aktuell sind 124 Personen nachgewiesen infiziert, 2 Patienten werden stationär behandelt, die übrigen ambulant betreut. Insgesamt wurden seit Ausbruch der Pandemie 9.446 bestätigte Fälle gemeldet. 9.125 Menschen sind wieder genesen. 197 mit dem Virus infizierte Menschen sind bisher gestorben.

In den letzten sieben Tagen sind insgesamt 108 Corona-Neuinfektionen festgestellt worden. Damit entfallen 67,8 neue Fälle auf je 100.000 Menschen, die in Solingen leben. In Quarantäne befinden sich derzeit insgesamt 294 Personen. Die Quarantäne beenden konnten 36.656 Personen.

+++ 15.30 Uhr+++ Zwei Positivfälle bei PCR-Reihentestung in Unterburg

Solingen. Bei den Corona-Reihentests in Unterburg am Mittwoch sind zwei positive Fälle entdeckt worden. Die Betroffenen waren seit Mittwoch im Hochwassergebiet tätig und haben wahrscheinlich nicht zusammengearbeitet. Es können nicht mehr alle Kontakte während der Aufräumarbeiten benannt werden.

Deshalb bittet der Stadtdienst Gesundheit, dass sich alle Betroffenen sowie Helferinnen und Helfer in den nächsten beiden Wochen (also bis zum 8. August 2021) regelmäßig, mindestens alle fünf Tage, testen lassen. Wenn möglich, sollte eine PCR durchgeführt werden. Wenn Symptome auftreten, sollte sofort getestet werden. Diese Empfehlung gilt auch für Menschen, die schon geimpft sind, insbesondere bei unvollständigem Impfschutz.

Getestet werden kann bei allen bekannten Teststellen. Bei der Testambulanz in Bethanien, im Testzentrum Eichenstraße und bei den Hausärzten sind PCR-Tests möglich. Am Montag wird auch das mobile Testteam in Unterburg an der Seilbahnstation zwischen 10 und 16 Uhr Testungen anbieten. Die Tests sind kostenlos.

+++22. Juli, 6.50 Uhr+++ Höchster Wert im Bund

Solingen. Am Mittwoch wurden dem Gesundheitsamt in Solingen 14 Neuinfektionen mit dem Coronavirus gemeldet. Auf dieser Basis gibt das RKI für Solingen eine Inzidenz von 54,0 an, das ist der höchste Wert im Bund. Nun werden die Corona-Regeln in Solingen wieder verschärft.

Aktuell sind 99 Personen nachgewiesen infiziert, 3 Patienten werden stationär behandelt, die übrigen ambulant betreut. Insgesamt wurden seit Ausbruch der Pandemie 9.420 bestätigte Fälle gemeldet. 9.125 Menschen sind wieder genesen. 196 mit dem Virus infizierte Menschen sind bisher gestorben.

In den letzten sieben Tagen sind insgesamt 86 Corona-Neuinfektionen festgestellt worden. Damit entfallen 54 neue Fälle auf je 100.000 Menschen, die in Solingen leben. In Quarantäne befinden sich derzeit insgesamt 260 Personen. Die Quarantäne beenden konnten 36.644 Personen.

+++ 13.45 Uhr+++ In Solingen gelten ab Freitag Regeln der Inzidenzstufe 1 - Inzidenzstufe 2 könnte ab Sonntag in Kraft treten

Solingen. Da die 7-Tage-Inzidenz in Solingen heute den achten Tag in Folge über einem Wert von 10 liegt, gelten ab Freitag, 23. Juli, wieder die Regeln der Inzidenzstufe 1. Das teilt die Stadtverwaltung mit.

Nach der Coronaschutzverordnung NRW gilt dann etwa härtere Kontaktbeschränkungen. Demnach sind Treffen im öffentliche nRaum ohne Begrenzung für Angehörige aus fünf Haushalten erlaubt sowie Treffen im öffentlichen Raum für 100 Personen mit negativem Testnachweis aus beliebigen Haushalten gestattet. Veranstaltungen mit bis zu 1000 Personen dürfen innen und außen stattfinden, sofern ein Sitzplan, ein negativer Testnachweis sowie die Einhaltung des Mindestabstands oder eine Sitzordnung nach Schachbrettmuster vorhanden sind. Im Außenbereich sind mehr als 1000 Personen erlaubt, wenn ein genehmigtes Konzept vorliegt.

Am kommendem Sonntag erreicht Solingen aller Voraussicht nach die Inzidenzstufe 2 (7-Tage-Inzidenz stabi lzwischen 35,1 und 50). Damit gelten weitere verschärfte Regeln.

+++21. Juli, 6.50 Uhr+++ Höchster Wert in NRW - Solingen nähert sich der 50

Solingen. Am Dienstag wurden dem Gesundheitsamt in Solingen 29 Neuinfektionen mit dem Coronavirus gemeldet. Auf dieser Basis gibt das RKI für Solingen eine Inzidenz von 45,8 an, das ist die höchste 7-Tage-Inzidenz in NRW und der zweithöchste Wert im Bund.

Aktuell sind 85 Personen nachgewiesen infiziert, 3 Patienten werden stationär behandelt, die übrigen ambulant betreut. Insgesamt wurden seit Ausbruch der Pandemie 9.406 bestätigte Fälle gemeldet. 9.125 Menschen sind wieder genesen. 196 mit dem Virus infizierte Menschen sind bisher gestorben.

In den letzten sieben Tagen sind insgesamt 73 Corona-Neuinfektionen festgestellt worden. Damit entfallen 45,8 neue Fälle auf je 100.000 Menschen, die in Solingen leben. In Quarantäne befinden sich derzeit insgesamt 205 Personen. Die Quarantäne beenden konnten 36.628 Personen.

+++20. Juli, 6.50 Uhr+++ 17 neue Coronafälle - Solingen hat höchsten Wert in NRW

Solingen. Am Montag wurden dem Gesundheitsamt in Solingen 17 Neuinfektionen mit dem Coronavirus gemeldet. Auf dieser Basis gibt das RKI für Solingen eine Inzidenz von 29,5 an, das ist die höchste 7-Tage-Inzidenz in NRW.

Aktuell sind 58 Personen nachgewiesen infiziert, 4 Patienten werden stationär behandelt, die übrigen ambulant betreut. Insgesamt wurden seit Ausbruch der Pandemie 9.377 bestätigte Fälle gemeldet. 9.123 Menschen sind wieder genesen. 196 mit dem Virus infizierte Menschen sind bisher gestorben. In den letzten sieben Tagen sind insgesamt 47 Corona-Neuinfektionen festgestellt worden. Damit entfallen 29,5 neue Fälle auf je 100.000 Menschen, die in Solingen leben. In Quarantäne befinden sich derzeit insgesamt 149 Personen. Die Quarantäne beenden konnten 36.615 Personen.

+++19. Juli, 6.50 Uhr+++ Inzidenz steigt in Solingen weiter

Solingen. Am Sonntag wurden dem Gesundheitsamt in Solingen sechs Neuinfektionen mit dem Coronavirus gemeldet. Auf dieser Basis gibt das RKI für Solingen eine Inzidenz von 20,7 an. Eine höhere 7-Tage-Inzidenz haben in NRW lediglich Düsseldorf und Köln.

Aktuell sind 42 Personen nachgewiesen infiziert, 4 Patienten werden stationär behandelt, die übrigen ambulant betreut. Insgesamt wurden seit Ausbruch der Pandemie 9360 bestätigte Fälle gemeldet. 9122 Menschen sind wieder genesen.  196 mit dem Virus infizierte Menschen sind bisher gestorben. In den letzten sieben Tagen sind insgesamt 33 Corona-Neuinfektionen festgestellt worden. Damit entfallen 20,7 neue Fälle auf je 100.000 Menschen, die in Solingen leben. In Quarantäne befinden sich derzeit insgesamt 109 Personen. Die Quarantäne beenden konnten 36.609 Personen.

+++18. Juli, 18 Uhr+++ Inzidenz steigt von 11,9 auf 17 - so viele bestätigte Neuinfektionen an einem Tag wie lange nicht mehr

Solingen. Durch 12 bestätigte Neuinfektionen steigt die Inzidenz in Solingen aktuell deutllich an - von 11,9 auf 17. So viele bestätigte Neuinfektionen an einem einzigen Tag gab es in Solingen zuletzt Anfang Juni. Laut Robert-Koch-Institut gab es damit in den vergangenen sieben Tagen insgesamt 17 bestätigte Neuinfektionen in Solingen. Zum Vergleich: Vor genau einer Woche lag die Inzidenz vor Ort bei 7,5.

+++17. Juli, 18 Uhr+++ Inzidenz stabil - Infektionen nach EM-Party in Ohligs - 1000 Fans sollen sich testen lassen

Solingen. Aktuell sind 29 Personen in Solingen nachgewiesen infiziert. Vier Patienten werden stationär behandelt. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt damit weiter bei 11,9. Um die Ausbreitung des Virus möglichst einzudämmen, befinden sich weitere 69 Personen in Quarantäne.

Sorge bereiten der Stadt Solingen Infektionen, die mit den Feiern nach dem EM-Finale in Ohligs am Sonntag in Zusammenhang stehen. Dort hatten rund 1000 Fans auf dem Marktplatz den Sieg der Italiener gefeiert. Mindestens fünf der Fans waren, wie nun bekannt wurde, zu diesem Zeitpunkt nachweislich mit Corona infiziert und ansteckend. Alle, die dort gefeiert haben, werden daher dringend aufgefordert, einen Corona-Test zu machen - möglichst einen PCR-Test. Auch vollständig geimpfte Personen sollten sich testen lassen, sobald Symptome auftreten. Die Infektionsambulanz in Bethanien ist informiert; sie ist montags bis freitags von 9 bis 18 Uhr geöffnet, am Wochenende von 9 bis 13 Uhr.

+++14 Uhr+++ 26 Personen sind aktuell in Solingen infiziert

Solingen. Aktuell sind 26 Personen nachgewiesen infiziert, 2 Patienten werden stationär behandelt, die übrigen ambulant betreut. Insgesamt wurden seit Ausbruch der Pandemie 9338 bestätigte Fälle gemeldet. 9116 Menschen sind wieder genesen. In den letzten sieben Tagen sind insgesamt 19 Corona-Neuinfektionen festgestellt worden. Damit entfallen 11,9 neue Fälle auf je 100.000 Menschen, die in Solingen leben. In Quarantäne befinden sich derzeit insgesamt 64 Personen. Die Quarantäne beenden konnten 36.593 Personen.

+++16. Juli, 8.30 Uhr+++ Inzidenz steigt leicht - Offene Impfaktion heute um 11.30 Uhr

Solingen. Gestern sind vier Neuinfektionen mit dem Corona-Virus in Solingen bestätigt worden - damit liegt die Sieben-Tage-Inzidenz nun bei 11,9. Innerhalb der vergangenen Woche lag die Zahl der bestätigten Neuinfektionen bei 19.

Die Zahl der Impfungen soll heute nochmal deutlich steigen: Neben den Impfungen im Impfzentrum stehen auch 250 Impfdosen für eine offene Impfaktion in der Chirurgischen Gemeinschaftspraxis Kölner Straße zur Verfügung.

+++15. Juli, 10.42 Uhr+++ Weiterer Todesfall - Inzidenz steigt in Solingen weiter

Solingen. In Solingen hat es einen weiteren Todesfall in Zusammenhang mit Covid-19 gegeben: Ein 58-jähriger Mann ist gestorben. Damit erhöht sich die Zahl der Todesfälle in Solingen auf 196. Aktuell sind 23 Personen nachgewiesen infiziert, 2 Patienten werden derzeit stationär behandelt, die übrigen ambulant betreut. Insgesamt wurden seit Ausbruch der Pandemie in Solingen bisher 9334 bestätigte Fälle gemeldet. 9115 Menschen sind wieder genesen. In den letzten sieben Tagen sind insgesamt 18 Corona-Neuinfektionen festgestellt worden. Damit entfallen 11,3 neue Fälle auf je 100.000 Menschen, die in der Klingenstadt leben. In Quarantäne befinden sich derzeit insgesamt 60 Personen. Die Quarantäne beenden konnten 36.586 Personen.

+++21.20 Uhr+++ Inzidenz liegt über dem Wert von 10 - Keine direkten Folgen

Solingen. Erstmals seit 23. Juni liegt die 7-Tage-Inzidenz in der Klingenstadt wieder über dem Wert von 10. Dieser Wert markiert die Grenze der „Inzidenzstufe 0“, die das Land Anfang Juli eingeführt hatte. Unmittelbare Folgen hat der Anstieg noch nicht: Da in diesem Bereich laut Land NRW „schon sehr kleine Infektionsausbrüche relevante Schwankungen verursachen“, erfolgt eine Rückstufung in die „Inzidenzstufe 1“ erst, wenn der Wert von 10 an 8 Tagen hintereinander (also bis einschließlich kommenden Mittwoch) überschritten wird. In der Klingenstadt wurden in den letzten sieben Tagen insgesamt 17 Corona-Neuinfektionen festgestellt. In den Regionen der „Inzidenzstufe 0“ entfallen beispielsweise die Kontaktbeschränkungen. Auch die Einhaltung des Mindestabstands zu anderen Personen wird weitgehend nur noch empfohlen. Verschärfungen gibt es zwischen 10,1 und 35, zwischen 35,1 und 50 sowie über 50. Das NRW-Gesundheitsministerium stellt tagesaktuell fest, welche Kommune in welcher Inzidenzstufe ist. -bjb-

+++14. Juli, 6.39 Uhr+++ Inzidenz steigt über den Wert von 10

Solingen. Aktuell sind 24 Personen nachgewiesen infiziert, 3 Patienten werden derzeit stationär behandelt, die übrigen ambulant betreut. Insgesamt wurden seit Ausbruch der Pandemie in Solingen bisher 9333 bestätigte Fälle gemeldet. 9114 Menschen sind wieder genesen. 195 mit dem Virus infizierte Menschen sind bisher verstorben. In den letzten sieben Tagen sind insgesamt 17 Corona-Neuinfektionen festgestellt worden. Damit entfallen 10,7 neue Fälle auf je 100.000 Menschen, die in der Klingenstadt leben. In Quarantäne befinden sich derzeit insgesamt 60 Personen. Die Quarantäne beenden konnten 36.582 Personen.

+++19 Uhr+++ Stadt Solingen impft bald auch auf den Wochenmärkten

Solingen. Während Impfen ohne Termin im Impfzentrum möglich bleibt, konkretisiert die Stadt nun die Pläne für Impfungen in den Stadtteilen.

+++13. Juli, 6.47 Uhr+++ Inzidenzwert steigt

Solingen. Aktuell sind 23 Personen nachgewiesen infiziert, 2 Patienten werden derzeit stationär behandelt, die übrigen ambulant betreut. Insgesamt wurden seit Ausbruch der Pandemie in Solingen bisher 9329 bestätigte Fälle gemeldet. 9111 Menschen sind wieder genesen. 195 mit dem Virus infizierte Menschen sind bisher verstorben. In den letzten sieben Tagen sind insgesamt 15 Corona-Neuinfektionen festgestellt worden. Damit entfallen 9,4 neue Fälle auf je 100.000 Menschen, die in der Klingenstadt leben. In Quarantäne befinden sich derzeit insgesamt 73 Personen. Die Quarantäne beenden konnten 36.564 Personen.

+++12. Juli, 6.45 Uhr+++ Inzidenz unverändert

Solingen. Aktuell sind 28 Personen nachgewiesen infiziert, 3 Patienten werden derzeit stationär behandelt, die übrigen ambulant betreut. Insgesamt wurden seit Ausbruch der Pandemie in Solingen bisher 9326 bestätigte Fälle gemeldet. 9.103 Menschen sind wieder genesen. 195 mit dem Virus infizierte Menschen sind bisher verstorben. In den letzten sieben Tagen sind insgesamt 12 Corona-Neuinfektionen festgestellt worden. Damit entfallen 7,5 neue Fälle auf je 100.000 Menschen, die in der Klingenstadt leben. In Quarantäne befinden sich derzeit insgesamt 160 Personen. Die Quarantäne beenden konnten 36.471 Personen.

+++11. Juli, 11.12 Uhr+++ Inzidenz sinkt auf 7,5

Solingen. Im Vergleich zum Vortag meldet das RKI am Sonntag für Solingen drei Neuinfektionen mit dem Coronavirus. Der Inzidenzwert sinkt auf 7,5. Seit Beginn der Pandemie haben sich in Solingen 9326 Personen nachgewiesen mit dem Coronavirus infiziert.

+++10. Juli, 10.15 Uhr+++ Weiterer Todesfall in Solingen - Inzidenz steigt

Solingen. In Solingen hat es einen weiteren Todesfall gegeben: Ein über 55-jähriger Mann mit Vorerkrankungen ist in Zusammenhang mit Covid-19 gestorben. Aktuell sind 25 Personen nachgewiesen infiziert, 2 Patienten werden derzeit stationär behandelt, die übrigen ambulant betreut. Insgesamt wurden seit Ausbruch der Pandemie in Solingen bisher 9323 bestätigte Fälle gemeldet. 9103 Menschen sind wieder genesen. 195 mit dem Virus infizierte Menschen sind bisher verstorben. In den letzten sieben Tagen sind insgesamt 13 Corona-Neuinfektionen festgestellt worden. Damit entfallen 8,2 neue Fälle auf je 100.000 Menschen, die in der Klingenstadt leben. In Quarantäne befinden sich derzeit insgesamt 156 Personen. Die Quarantäne beenden konnten 36.447 Personen.

+++9. Juli, 10.45+++ Drei neue Infektionen

Solingen. Drei neue Infektionen wurden in Solingen nachgewiesen. Die Zahl der aktuell Infizierten steigt somit auf 23, die 7-Tage-Inzidenz auf 5,7. Zwei Patienten werden derzeit stationär behandelt. Insgesamt 9319 bestätigte Fälle wurden seit Ausbruch der Pandemie in Solingen gemeldet. 194 Menschen sind bislang mit oder an dem Virus gestorben. In Quarantäne befinden sich derzeit 171 Personen. Die Quarantäne beenden konnten 36.411 Menschen.

+++8. Juli, 11.15 Uhr+++ Die aktuellen Corona-Zahlen für Solingen

Solingen. Aktuell sind 20 Personen nachgewiesen infiziert, 3 Patienten werden derzeit stationär behandelt, die übrigen ambulant betreut. Insgesamt wurden seit Ausbruch der Pandemie in Solingen bisher 9316 bestätigte Fälle gemeldet. 9102 Menschen sind wieder genesen. 194 mit dem Virus infizierte Menschen sind bisher verstorben. In den letzten sieben Tagen sind insgesamt 6 Corona-Neuinfektionen festgestellt worden. Damit entfallen 3,8 neue Fälle auf je 100.000 Menschen, die in der Klingenstadt leben. In Quarantäne befinden sich derzeit insgesamt 207 Personen. Die Quarantäne beenden konnten 36.367 Personen.

+++16 Uhr+++ Ab Freitag gelten weitere Lockerungen bei Inzidenz unter 10

NRW. Die Landesregierung passt die Coronaschutzverordnung mit Gültigkeit ab Freitag, 9. Juli, an. Angesichts landesweit weiterhin niedriger Inzidenzzahlen und der ebenfalls deutlich abnehmenden Zahl schwerer Krankheitsverläufe, erforderlicher Krankenhauseinweisungen und Intensivbehandlungen wird eine neue „Inzidenzstufe 0“ eingeführt. Diese Stufe gilt in Kreisen und kreisfreien Städten, die seit mindestens fünf Tagen eine 7-Tage-Inzidenz von 10 oder weniger aufweisen, und beinhaltet die Aufhebung eines Großteils der bestehenden Regeln und Maßnahmen zur Eindämmung der Coronavirus-Pandemie. Sie ermöglicht damit eine weitgehende Normalisierung vieler Lebensbereiche. So entfallen in den Regionen der Inzidenzstufe 0 beispielsweise die Kontaktbeschränkungen. Auch die Einhaltung des Mindestabstands zu anderen Personen wird weitgehend nur noch empfohlen. Wenn – wie derzeit – auch für das Land die Inzidenzstufe 0 gilt, gilt die Maskenpflicht grundsätzlich nur noch im ÖPNV und im Handel und wird ansonsten auch in Innenbereichen lediglich empfohlen. Die Regelung zur Maskenpflicht in Schulen bleibt von den Änderungen unberührt. In vielen Bereichen kann die Verpflichtung der Kontaktdatenerfassung entfallen. Letzteres gilt auch für die Gastronomie.  

Die neue Inzidenzstufe 0 gilt für Kreise und kreisfreie Städte sowie für das Land, wenn der Inzidenzwert an fünf Tagen hintereinander bei höchstens 10 liegt. Da in diesem Zahlenbereich dann schon sehr kleine Infektionsausbrüche relevante Schwankungen verursachen können, erfolgt eine Rückstufung in die Inzidenzstufe 1 erst, wenn der Wert von 10 wieder acht Tage hintereinander überschritten wird. Wenn aber ein dynamischer Anstieg vorliegt, der nicht lokal begrenzt ist, kann das Gesundheitsministerium die Inzidenzstufe auch schon nach drei Tagen des Überschreitens wieder hochstufen und damit die erhöhten Schutzmaßnahmen der Stufe 1 wieder in Kraft setzen.
 
In der Inzidenzstufe 0 sind ab 9. Juli 2021 auch jene Angebote mit Negativtest und Hygienekonzept zulässig, deren Wiedereröffnung bisher auf den 27. August 2021 festgelegt war (zum Beispiel Diskotheken, Sportveranstaltungen, Volksfeste etc.). Zudem werden die meisten bestehenden Regelungen von verpflichtenden Ge- und Verboten in Empfehlungen umgewandelt oder ganz aufgeboben.
 
Von dieser grundsätzlichen Öffnung gelten dann nur noch vor allem folgende Ausnahmen:
 
Maskenpflicht
In Kreisen und kreisfreien Städten der Inzidenzstufe 0 gilt die Maskenpflicht nur noch in Bereichen, auf deren Nutzung auch Personen, die noch kein Impfangebot wahrnehmen konnten, zwingend angewiesen sind, nämlich im öffentlichen Personennah- und -fernverkehr samt Taxen und Schülerbeförderung, im Einzelhandel sowie in Arztpraxen und ähnlichen Einrichtungen. Betreiber anderer Angebote und Einrichtungen können deren Nutzung allerdings weiterhin vom Tragen einer Maske abhängig machen. Beschäftigte mit einem besonders nahen Kundenkontakt wie die Erbringer körpernaher Dienstleistungen oder Servicekräfte in der Gastronomie müssen weiterhin eine Maske tragen oder über einen negativen Testnachweis verfügen.
 
Erfassung von Kontaktdaten
Die Pflicht zur Erfassung von Kontaktdaten zur Nachverfolgung kann weitgehend entfallen. Ausnahmen gelten nur noch in Beherbergungsbetrieben, bei außerschulischen Bildungsangeboten und beim Betrieb von Clubs, Diskotheken und ähnlichen Einrichtungen in geschlossenen Räumen. Der Betrieb letzterer ist unter dieser Voraussetzung sowie mit einem negativen Test und bei Vorliegen eines genehmigten Hygienekonzeptes ab 9. Juli möglich.
 
Negativtestnachweis
Weil der Teststrategie gerade bei Angeboten mit vielen Teilnehmenden und einer hohen regionsübergreifenden Mobilität eine wichtige Bedeutung zukommt, sind negative Testnachweise für nicht immunisierte Personen weiterhin erforderlich beim Besuch von Kulturveranstaltungen (alternativ: Sitzordnung mit Mindestabständen oder nach Schachbrettmuster), von Sportveranstaltungen in geschlossenen Räumen (alternativ: mit Mindestabständen oder Sitzordnung nach Schachbrettmuster mit höchstens 33 Prozent der Kapazität) und bei der Beherbergung von Gästen aus Regionen mit einer Inzidenz über 10. Auch bei Ferienangeboten für Kinder- und Jugendliche, bei privaten Feiern ohne Mindestabstände und den erst jetzt zulässigen Angeboten wie Sportfesten, Volksfesten und in Diskotheken etc. sind Negativteste für alle nicht geimpften oder genesenen Personen erforderlich.
 
Private Feiern und Volksfeste
Bei privaten Veranstaltungen kann auf Mindestabstände und Maskenpflicht verzichtet werden, wenn auch landesweit die Inzidenzstufe 0 gilt und bei Veranstaltungen mit mehr als 50 Teilnehmenden sämtliche nicht immunisierten Personen über einen negativen Testnachweis verfügen.
Bei einer landesweiten Inzidenzstufe 0 sind auch Volksfeste, Stadt-, Dorf- und Straßenfeste, Schützenfeste, Weinfeste und ähnliche Festveranstaltungen wieder möglich, sofern sämtliche teilnehmenden Personen über einen negativen Testnachweis verfügen. Wenn keine Zugangskontrolle erfolgen, müssen Veranstalter verpflichtend stichprobenhafte Kontrollen durchführen und die Besucher über die Notwendigkeit des Negativtests informieren, zum Beispiel über Aushänge.
 
Großveranstaltungen wie Fußballspiele etc.
In der Coronaschutzverordnung werden auch die Vereinbarungen der Länder zu Großveranstaltungen im Profifußball etc. umgesetzt: Auch Großveranstaltungen sind zulässig, ab 5.000 Zuschauerinnen und Zuschauern (inklusive immunisierte Personen) müssen aber alle nicht immunisierten Personen einen Negativtest haben. Zudem ist die Zuschauerzahl auf höchstens 25.000 Personen, maximal aber 50 Prozent der Kapazität, beschränkt, und es muss ein genehmigtes Hygienekonzept geben, das gegebenenfalls auch weitere Beschränkungen (zum Beispiel zum Alkoholausschank etc.) vorsehen muss.

+++13.55 Uhr+++ Impfzentrum: Ab Montag Impfung ohne Termin

Solingen. Im Solinger Impfzentrum ist es ab kommenden Montag, 12. Juli, möglich, sich ohne Termin impfen zu lassen. Das berichtet Udo Stock, organisatorischer Leiter des Impfzentrums, im Gespräch mit dem ST. Die Klingenstadt beteiligt sich so an einer landesweiten Aktion, die zunächst eine Woche dauern soll - also bis einschließlich Sonntag, 18. Juli. Geöffnet hat das Impfzentrum täglich von 8 bis 20 Uhr. „Wir verimpfen Biontech und Moderna, die Zweitimpfung findet dann vier Wochen später statt“, berichtet Stock, der auf eine rege Teilnahme hofft. Angesprochen sind alle über 16 Jahren. bjb

+++7. Juli, 7 Uhr+++ Inzidenz sinkt in Solingen auf 5,7

Solingen. In Solingen wurden am Dienstag zwei Neuinfektionen mit dem Coronavirus gemeldet. Auf dieser Basis gibt das Robert Koch-Institut einen Inzidenzwert von 5,7 für Solingen an.

Aktuell sind 23 Personen nachgewiesen infiziert, 3 Patienten werden derzeit stationär behandelt, die übrigen ambulant betreut. Insgesamt wurden seit Ausbruch der Pandemie in Solingen bisher 9.316 bestätigte Fälle gemeldet. 9.099 Menschen sind wieder genesen. 194 mit dem Virus infizierte Menschen sind bisher verstorben.

In den letzten sieben Tagen sind insgesamt 9 Corona-Neuinfektionen festgestellt worden. Damit entfallen 9 neue Fälle auf je 100.000 Menschen, die in der Klingenstadt leben. In Quarantäne befinden sich derzeit insgesamt 206 Personen. Die Quarantäne beenden konnten 36.347 Personen.

+++6. Juli, 7.30 Uhr+++ Inzidenz sinkt weiter

Solingen. Aktuell sind 25 Personen nachgewiesen infiziert, 3 Patienten werden derzeit stationär behandelt, die übrigen ambulant betreut. Insgesamt wurden seit Ausbruch der Pandemie in Solingen bisher 9314 bestätigte Fälle gemeldet. 9095 Menschen sind wieder genesen. 194 mit dem Virus infizierte Menschen sind bisher verstorben. In den letzten sieben Tagen sind insgesamt 11 Corona-Neuinfektionen festgestellt worden. Damit entfallen 6,9 neue Fälle auf je 100.000 Menschen, die in der Klingenstadt leben. In Quarantäne befinden sich derzeit insgesamt 155 Personen. Die Quarantäne beenden konnten 36.317 Personen.

+++18.20 Uhr+++ ADS: Zwei Infektionen im Umfeld

Solingen. Im Abiturjahrgang der August-Dicke-Schule gibt es bislang keine weiteren Coronainfektionen. Die Ergebnisse der PCR-Tests bei allen 81 Abiturientinnen und Abiturienten seien negativ ausgefallen, teilte Stadtsprecher Thomas Kraft mit. Allerdings seien im persönlichen Umfeld der beiden infizierten Schülerinnen zwei weitere Infektionen festgestellt worden.

Zwei Abiturientinnen waren nach der Entlassfeier positiv auf die Deltavariante von Sars-CoV-2 getestet worden. Der gesamte Abiturjahrgang wurde vom Gesundheitsamt in Quarantäne geschickt, ebenso weitere 213 Kontaktpersonen. Von letzteren seien bislang 154 getestet worden, die Ergebnisse seien alle negativ. Eine Pflicht zum Test bestehe erst am Ende der zweiwöchigen Quarantäne, so Kraft. asc

+++5. Juli, 7 Uhr+++ Inzidenz bleibt konstant

Solingen. In Solingen wurde am Sonntag keine Neuinfektion mit dem Coronavirus gemeldet. Auf dieser Basis gibt das Robert Koch-Institut weiter einen Inzidenzwert von 10,0 für Solingen an.

Aktuell sind 25 Personen nachgewiesen infiziert, 3 Patienten werden derzeit stationär behandelt, die übrigen ambulant betreut. Insgesamt wurden seit Ausbruch der Pandemie in Solingen bisher 9.314 bestätigte Fälle gemeldet. 9.095 Menschen sind wieder genesen. 194 mit dem Virus infizierte Menschen sind bisher verstorben.

In den letzten sieben Tagen sind insgesamt 16 Corona-Neuinfektionen festgestellt worden. Damit entfallen 10,0 neue Fälle auf je 100.000 Menschen, die in der Klingenstadt leben. In Quarantäne befinden sich derzeit insgesamt 206 Personen. Die Quarantäne beenden konnten 36.231 Personen.

+++4. Juli, 11 Uhr+++ Inzidenz steigt auf 10,0

Solingen. In Solingen wurden am Samstag vier Neuinfektionen mit dem Coronavirus gemeldet. Auf dieser Basis gibt das RKI einen Inzidenzwert von 10,0 für Solingen an.

+++3. Juli, 11 Uhr+++ Die aktuellen Corona-Zahlen

Solingen. Aktuell sind 23 Personen nachgewiesen infiziert, 3 Patienten werden derzeit stationär behandelt, die übrigen ambulant betreut. Insgesamt wurden seit Ausbruch der Pandemie in Solingen bisher 9.310 bestätigte Fälle gemeldet. 9.093 Menschen sind wieder genesen. 194 mit dem Virus infizierte Menschen sind bisher verstorben.

In den letzten sieben Tagen sind insgesamt 12 Corona-Neuinfektionen festgestellt worden. Damit entfallen 7,5 neue Fälle auf je 100.000 Menschen, die in der Klingenstadt leben. In Quarantäne befinden sich derzeit insgesamt 209 Personen. Die Quarantäne beenden konnten 36.183 Personen.

+++2. Juli, 7.55 Uhr+++ Inzidenz sinkt in Solingen wieder

Solingen. Mit etwas Verspätung hat das RKI am Freitagmorgen seine Fallzahlen veröffentlicht. Danach hat es im Vergleich zum Vortag in Solingen keine Neuinfektionen gegeben. Der Inzidenzwert liegt bei 7,5. Seit Beginn der Pandemie haben sich 9310 Solinger nachgewiesen mit dem Coronavirus infiziert.

Aktuell sind 25 Personen nachgewiesen infiziert, 3 Patienten werden derzeit stationär behandelt, die übrigen ambulant betreut. In Quarantäne befinden sich derzeit insgesamt 218 Personen. Die Quarantäne beenden konnten 36.172 Personen.

+++19.15 Uhr+++ Delta-Variante: Erste Tests nach Abifeier sind negativ

Solingen. Bislang liegen erst von einem Teil der PCR-Tests, die nach zwei Corona-Fällen bei der Abifeier der August-Dicke-Schule angeordnet worden waren, die Ergebnisse vor. „Die Tests sind am Mittwoch angelaufen – und die Ergebnisse, die bislang zurück sind, sind negativ“, erklärte Dr. Annette Heibges, Leiterin des Stadtdienstes Gesundheit, gestern Abend.

Bei zwei Abiturientinnen, die an der Abschlussfeier am Samstag teilgenommen hatten, war Anfang der Woche eine Corona-Infektion festgestellt und am Mittwoch die Delta-Variante bestätigt worden. Zwar hat die Feier draußen stattgefunden und es gab ausreichend Abstände zwischen den Sitzplätzen, da Schülerinnen und Schüler aber in mehreren Situationen ohne Maske und Abstand zusammengestanden hatten, wurden alle 85 Abiturienten in Quarantäne genommen und Tests angeordnet. Das wird bei der ansteckenderen Delta-Variante vom Robert-Koch-Institut so empfohlen. -sith-

+++1. Juli, 6.53 Uhr+++ Drei Neuinfektionen in Solingen

Solingen. In Solingen hat es im Vergleich zum Vortag drei Neuinfektionen mit dem Coronavirus gegeben. Damit steigt die Inzidenz in der Klingenstadt auf 8,8. Seit Beginn der Pandemie wurden 9310 Solinger positiv getestet. Aktuell sind 27 Personen nachgewiesen infiziert. 5 Erkrankte werden derzeit stationär behandelt, die übrigen ambulant betreut.

In den letzten sieben Tagen sind insgesamt 14 Corona-Neuinfektionen festgestellt worden. Damit entfallen 8,8 neue Fälle auf je 100.000 Menschen, die in der Klingenstadt leben. In Quarantäne befinden sich derzeit insgesamt 211 Personen.

Der Abiturjahrgang, in dem bei zwei Schülerinnen eine Corona-Infektion nachgewiesen wurde, muss komplett in Quarantäne, teilte das Gesundheitsamt mit. Bei den beiden Schülerinnen war die Delta-Variante bestätigt worden.

+++18 Uhr+++ Impfen bei Accuride, Borbet und Nachbarn

Solingen. In den Werken von Accuride und Borbet an der Weyerstraße hat in dieser Woche eine groß angelegte Impfaktion stattgefunden. 227 Personen, vorrangig Mitarbeiter und ihre Angehörigen, erhielten dem Impfstoff von Johnson & Johnson. „Viele Kollegen hatten zuvor bereits einen Termin beim Hausarzt oder im Impfzentrum ergattern können“, erklärt Markus Ley im Gespräch mit dem Tageblatt. Er ist Geschäftsführer der Accuride Wheels Solingen GmbH. Jeder Mitarbeiter haben dementsprechend ein Impfangebot erhalten.

Weil die Impfaktion am Dienstag schneller funktionierte als erwartet, blieb noch Zeit, 21 Beschäftigte benachbarter Betriebe zu impfen – vom Discounter bis zum Reinigungsdienst. „Als uns klar geworden ist, dass wir noch freie Kapazitäten haben, haben sich einige Kollegen auf dem Weg gemacht“, berichtet Ley. Nur wenige Minuten später seien die ersten Impfwilligen aus der Nachbarschaft vor Ort gewesen. Borbet zählt in seinem Solinger Werk etwa 680 Mitarbeiter, bei Accuride sind es knapp 300. Hinzu kommen etwa 125 Kräfte in Accurides Europa-Zentrale, die sich ebenfalls an der Weyerstraße befindet. -böh-

+++30. Juni, 6.45 Uhr+++ Inzidenz steigt in Solingen auf 7,5

Solingen. In Solingen hat es im Vergleich zum Vortag 6 Neuinfektionen mit dem Coronavirus gegeben. Damit steigt die Zahl der bislang nachgewiesen Infizierten auf 9308. Der Inzidenzwert steigt laut RKI auf 7,5.

+++18.15 Uhr+++ Zwei Abiturientinnen positiv getestet

Solingen. Im Abiturjahrgang der August-Dicke-Schule wurden zwei Schülerinnen positiv auf das Coronavirus getestet. Beide hatten an der Entlassfeier am vergangenen Samstag teilgenommen. Das bestätigte Stadt-Pressesprecher Thomas Kraft auf ST-Anfrage. Da bei beiden bislang keine andere Mutation nachweisbar sei, handele es sich mit hoher Wahrscheinlichkeit um die Delta-Variante des Coronavirus.

„Die Sequenzierung ist aber noch nicht abgeschlossen.“ Die beiden Schülerinnen seien zuvor auf Mallorca gewesen, eine habe ihren Freund angesteckt. Das Gesundheitsamt hat nun veranlasst, dass alle 85 Abiturientinnen und Abiturienten sich einem PCR-Test unterziehen müssen. Die familiären Kontakte der beiden Schülerinnen hätten bereits einen PCR-Test gemacht und würden zusätzlich mit einem Schnelltest getestet. Sollte einer positiv ausfallen, würden alle Familienangehörigen aller Schülerinnen und Schüler ebenfalls zum Test geschickt. „Die engen Kontakte sind in Quarantäne“, sagt Dr. Annette Heibges, Leiterin des Gesundheitsamtes. „Wir hoffen also, dass wir das Infektionsgeschehen einigermaßen eingegrenzt bekommen.“ Die Entlassfeier und der Gottesdienst fanden im Freien statt. Die Sitzordnung der Schule habe ausreichende Abstände vorgesehen, so dass am Platz keine Masken getragen werden mussten. -asc-

+++29. Juni, 7.47 Uhr+++ Inzidenzwert stabilisiert sich bei 5,7

Solingen. Aktuell sind 26 Personen nachgewiesen infiziert, 4 Patienten werden derzeit stationär behandelt, die übrigen ambulant betreut. Insgesamt wurden seit Ausbruch der Pandemie in Solingen bisher 9301 bestätigte Fälle gemeldet. 9081 Menschen sind wieder genesen. 194 mit dem Virus infizierte Menschen sind bisher verstorben. In den letzten sieben Tagen sind insgesamt 9 Corona-Neuinfektionen festgestellt worden. Damit entfallen 5,7 neue Fälle auf je 100.000 Menschen, die in der Klingenstadt leben. In Quarantäne befinden sich derzeit insgesamt 129 Personen. Die Quarantäne beenden konnten 36.086 Personen.

+++28. Juni, 6.40 Uhr+++ Inzidenz liegt in Solingen bei 5,7

Solingen. Am Sonntag wurden dem Gesundheitsamt in Solingen keine Neuinfektionen mit dem Coronavirus gemeldet. Auf dieser Basis gibt das RKI für Solingen eine Inzidenz von 5,7 an.

Die Stadt Solingen berichtet, dass aktuell 28 Menschen in Solingen nachgewiesen mit dem Virus infiziert sind. Drei Erkrankte werden stationär behandelt. Zusätzlich befinden sich 148 Personen vorsorglich in Quarantäne, um die Ausbreitung des Virus weiter einzudämmen.

+++26. Juni, 11 Uhr+++ Die aktuellen Corona-Zahlen für Solingen

Solingen. Die Inzidenz liegt in Solingen bei 6,3 und damit nur minimal über dem NRW-weiten Wert (6,2). Laut Robert-Koch-Institut ist gestern kein neuer Corona-Fall in Solingen bestätigt worden. Innerhalb der vergangenen sieben Tage gab es zehn bestätigte Neuinfektionen in der Stadt. Die Gesamtzahl der Infizierten seit Beginn der Pandemie liegt damit weiter bei 9299. Drei Infizierte müssen derzeit stationär versorgt werden. Vorsorglich befinden sich 156 Menschen in Solingen derzeit in Quarantäne, um die Ausbreitung des Virus weiter einzudämmen, berichtet die Stadt Solingen.

+++14.20 Uhr+++ Impfzentrum ist derzeit voll ausgelastet

Solingen. Ab heute ist die Impfpriorität in NRW auch in den Impfzentren aufgehoben, kündigte Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann (CDU) an. Die Abläufe, wie nun jeder impfwillige Erwachsene einen Termin im Impfzentrum vereinbaren könne, müssten aber noch geklärt werden, heißt es aus dem Solinger Rathaus. Der neue Erlass des Landes liege noch nicht vor. So gehe man derzeit davon aus, dass Termine weiterhin über die Kassenärztliche Vereinigung (KV) vereinbart werden müssen. „Auf keinen Fall kann man ohne Termin zum Impfzentrum kommen“, betont Stadt-Sprecherin Sabine Rische.

Aktuell würden im Solinger Impfzentrum täglich rund 1200 Spritzen verabreicht. Es sei damit voll ausgelastet. Etwa drei Viertel seien Zweitimpfungen, der Rest gehe an Menschen in Priorisierungsgruppen, etwa Über-60-Jährige und Vorerkrankte. Auch sie haben ihren Termin über die KV vereinbart. Bis zum 4. Juli reichten diese Planungen, Informationen zu den Abläufen im Anschluss – und zu Impfstoffmengen – würden jetzt dringend erwartet. sith

+++11.40 Uhr+++ Betriebsärztin impft 270 BIA-Mitarbeiter

Solingen. Die Impfaktion geht auch bei den Betriebsärzten weiter. So hatten beispielsweise die Mitarbeiter von BIA und Biacchessi in dieser Woche Gelegenheit, sich im Unternehmen impfen zu lassen. 270 Impfdosen standen Werksärztin Dr. Monika Tillmann zur Verfügung. Die Menge passte genau, so dass alle, die eine Impfung wollten und noch nicht auf anderem Weg geimpft worden waren, auch zum Zuge kamen.

Mit einer Einbahnregelung zu den Impfräumen, Warteräumen und der Vorbereitung aller notwendigen Papiere hatte das Team rund um Sabine Weyersberg, zuständig für das BIA-Gesundheitsmanagement, alles geplant. „Wir sind sehr zufrieden mit dem Ablauf der Impfaktion und freuen uns, dass wir unserer Belegschaft dieses Angebot machen konnten“, betont Sabine Weyersberg. Seit 7. Juni dürfen Betriebsärzte mitimpfen. Auch das Werksarztzentrum in Höhscheid, das mehr als 150 Unternehmen betreut, ist bei der Impfkampagne dabei. -sith-

+++9.55 Uhr+++ NRW gibt Coronaschutzimpfung für die Impfterminvergabe frei

Solingen. Das Land NRW gibt die Coronaschutzimpfung für die Impfterminvergabe in lokalen Impfzentren ab Samstag, 26. Juni, frei.

Die übergangsweise Beschränkung für Terminbuchungen in den lokalen Impfzentren auf bestimmte Personenkreise ist aufgehoben. Wie das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales gestern (24.06.) mitteilte, können sich ab morgen, 26. Juni, alle Personen ab 16 Jahren ihre Coronaschutzimpfung in den lokalen Impfzentren über die bekannten Buchungsportale der Kassenärztlichen Vereinigung sichern.

Für das Einzugsgebiet Nordrhein, in dem Solingen liegt, gilt wie bisher: online unter www.116117.de oder telefonisch unter (0800) 116 117 01 (kostenfrei).

+++9.30 Uhr+++ Coronaschutzregeln bis zum 8. Juli verlängert

Das Land Nordrhein-Westfalen hat die gestern ausgelaufene Coronaschutzverordnung ohne wesentliche Änderungen um zwei Wochen bis zum 8. Juli verlängert. Interessierte finden die ab heute geltende Verordnung mit markierten Änderungen hier.

+++25. Juni, 7 Uhr+++ Inzidenz sinkt in Solingen auf 6,9

Solingen. Das RKI meldet am Morgen für Solingen einen Inzidenzwert von 6,9. Im Vergleich zum Vortag gab es in Solingen zwei Neuinfektionen. Seit Beginn der Pandemie haben sich nachweislich 9.299 Personen mit dem Coronavirus infiziert. 194 Solinger sind in Zusammenhang mit Covid-19 gestorben.

Aktuell sind 33 Personen nachgewiesen infiziert, 4 Patienten werden derzeit stationär behandelt, die übrigen ambulant betreut. In Quarantäne befinden sich derzeit insgesamt 171 Personen. Die Quarantäne beenden konnten 35.994 Personen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Corona: Landesweit höchster Wert - 7-Tage-Inzidenz steigt auf über 60
Corona: Landesweit höchster Wert - 7-Tage-Inzidenz steigt auf über 60
Corona: Landesweit höchster Wert - 7-Tage-Inzidenz steigt auf über 60
Weyerstraße nach Unfall gesperrt
Weyerstraße nach Unfall gesperrt
Weyerstraße nach Unfall gesperrt
Polizei rollt 30 ungeklärte Morde auf
Polizei rollt 30 ungeklärte Morde auf
Polizei rollt 30 ungeklärte Morde auf
Seniorin bestohlen und geschubst
Seniorin bestohlen und geschubst
Seniorin bestohlen und geschubst

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare