Mittagessen

„Suppenküche“ passt das Angebot an

Susanne Kunze und Julia Barth freuen sich sehr, dass in den Räumen des Vereinshauses der katholischen Kirchengemeinde Weeg in Höhscheid nach langer Pause wieder ein Mittagstisch für Bedürftige angeboten werden kann. 28 Gäste konnten sie gleich beim ersten Mal begrüßen.
+
Susanne Kunze (l.) und Julia Barth (r.) freuen sich sehr, dass in den Räumen des Vereinshauses der katholischen Kirchengemeinde Weeg in Höhscheid nach langer Pause wieder ein Mittagstisch für Bedürftige angeboten werden kann. 28 Gäste konnten sie gleich beim ersten Mal begrüßen.

Mittagstische für Bedürftige an fünf Tagen.

Seit 18 Monaten können durch die „Suppenküche“ und Dutzende Helfer und Helferinnen Bedürftige in Solingen mit einer frisch gekochten Mahlzeit versorgt werden. Für den November ergeben sich jetzt einige Änderungen was Anlaufstellen, Regeln und Termine angehe, teilen die Organisatoren mit.

So sei die private Initiative in den Räumen des Vereinshauses der katholischen Kirchengemeinde Weeg in Höhscheid wieder mit dabei, berichtet Mit-Koordinatorin Bina Vermeegen. Dort hatte man coronabedingt auf eine Verteilung verzichtet. Aber, ergänzt Mitstreiterin Susanne Kunze, „der Austausch beim Mittagsessen ist für unsere Gäste sehr wichtig“. Im Klartext, wer die Woche über auf sich allein gestellt sei, für den sei es eine kleine Therapie, sich mit anderen im geheizten und geborgenen Umfeld auszutauschen.

Etwa 40 Personen werden im Gemeindehaus in Wald versorgt

Wieder erweitert werden kann das Angebot der evangelischen Kirchengemeinde Wald. Dort bietet man schon seit Jahren Mittagessen für Bedürftige an, wegen der Pandemie indes eine Zeit lang nur eingeschränkt. „Jetzt sind für unsere Leute montags und donnerstags wieder Sitzplätze da“, freut sich Gemeindeschwester Bettina Hahmann. Bis zum Tisch müssten im Gemeindesaal Masken getragen werden, wer die 3G-Regel nicht einhalte, bekäme das Essen mit, erklärt Hahmann. Etwa 40 Personen würden so jeweils an den beiden Tagen versorgt.

Auch in Ohligs – bei der evangelischen Kirchengemeinde – wird nun wieder gekocht. Das Essen muss allerdings aus Platzgründen an der Wittenbergstraße abgeholt werden.

Über das Angebot der „Suppenküche to go“ hinaus gibt es seit mehr als 30 Jahren bei der Heilsarmee Essen für Arme. Christiane und Oliver Walz bereiten die Mahlzeiten selber zu, für das Wochenende gibt es Lebensmitteltüten.

Eine außergewöhnliche Idee erweitert zudem das Angebot für Bedürftige in dieser Stadt. Jeweils am letzten Samstag im Monat wird in Ohligs an der Hackhauser Straße zum Wohlfühlmorgen eingeladen. Ehrenamtliche Helfer aus der Gemeinde und aus den Reihen des Malteser Hilfsdienstes verwöhnen alle, die sich das sonst nicht leisten können. Bina Vermeegen: „Für unsere Gäste haben wir vom reichhaltigen Frühstücksbuffet über die Kleiderausgabe, kostenloses Frisieren und eine Fußpflege ein rundes Verwöhnangebot zusammenstellen können.“ -KS-

Mittagstische: Montag, evangelische Kirche Wald 12 bis 13 Uhr, Gemeindehaus Corinthstraße 14; Dienstag, katholische Kirchengemeinde Weeg ab 12 Uhr, Neuenhofer Straße 127; Mittwoch: evangelische Kirche Ohligs, ab 12.30 Uhr, Gemeindezentrum Wittenbergstraße 4; Donnerstag: evangelische Kirche Wald, 12 bis 13 Uhr, Gemeindehaus Corinthstraße 14; Samstag: Heilsarmee, 12 Uhr, Florastraße 9 bis 11 Uhr; jeden letzten Samstag im Monat: katholische Kirchengemeinde St. Sebastian, Wohlfühlmorgen, ab 8.30 Uhr, Gemeindehaus Hackhauser Straße 16

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Hofgarten: Edeka Pauli wird größer
Hofgarten: Edeka Pauli wird größer
Hofgarten: Edeka Pauli wird größer
Sexueller Missbrauch: Arzt aus Solingen steht vor Gericht
Sexueller Missbrauch: Arzt aus Solingen steht vor Gericht
Sexueller Missbrauch: Arzt aus Solingen steht vor Gericht
Die ganze Familie ist von Krankheiten betroffen
Die ganze Familie ist von Krankheiten betroffen
Die ganze Familie ist von Krankheiten betroffen
S-Bahn 7: Abellio gibt auf
S-Bahn 7: Abellio gibt auf
S-Bahn 7: Abellio gibt auf

Kommentare