Einsätze

Sturmtief Nasim: Ein Verletzter durch umgestürzten Baum

Feuerwehr und Polizei hatten kleine Sturmeinsätze.
+
Feuerwehr und Polizei hatten kleine Sturmeinsätze.

Das Wetter sorgte für mehrere kleine Sturmeinsätze.

Solingen. Durch das Sturmtief Nasim gab es 30 Polizeieinsätze im bergischen Städtedreieck. Hauptsächlich mussten Zäune und Wahlplakate gesichert werden.

In Solingen gab es einen Verletzten. Gegen 19.30 Uhr stürzte ein Baum in der Bebelallee auf dessen Auto, während er noch darin saß. Verglichen mit vergangenen Sturmeinsätzen verlief der Tag jedoch recht ruhig, teilt die Polizei mit.

Die Feuerwehr zählte insgesamt zehn Einsätze aufgrund des Sturms. Einige umgestürzte Bäume, herumfliegende Blechteile und umgewehte Werbeplakate gehörten ebenso dazu wie überflutete Straßen, an denen der Kanal die Wassermengen nicht mehr aufnehmen konnte. Insgesamt bewegten sich aber alle Einsätze in kleinerem Rahmen, so die Feuerwehr.

Hier gibt es mehr Meldungen von Polizei und Feuerwehr in Solingen.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

26-Jähriger verursacht hohen Sachschaden bei Alleinunfall
26-Jähriger verursacht hohen Sachschaden bei Alleinunfall
26-Jähriger verursacht hohen Sachschaden bei Alleinunfall
Walder Stadtsaal steht zum Verkauf
Walder Stadtsaal steht zum Verkauf
Walder Stadtsaal steht zum Verkauf
Große Nachfrage nach 9-Euro-Ticket in Solingen
Große Nachfrage nach 9-Euro-Ticket in Solingen
Große Nachfrage nach 9-Euro-Ticket in Solingen
Zusammenstoß zwischen Auto und Krad: Ein Leichtverletzter
Zusammenstoß zwischen Auto und Krad: Ein Leichtverletzter
Zusammenstoß zwischen Auto und Krad: Ein Leichtverletzter

Kommentare