„Doppelt aufgestellt“

Dr. Stephan Lenz von der Kassenärztlichen Vereinigung lobt das Solinger System

Dr. Stephan Lenz ist Vorsitzender der KV Solingen Foto: Christian Beier
+
Dr. Stephan Lenz ist Vorsitzender der KV Solingen.

Der Solinger KV-Vorsitzende erfährt immer wieder große Bewunderung für das Solinger System im Umgang mit der Coronakrise.

Solingen. In Gesprächen mit Vertretern der Kassenärztlichen Vereinigungen (KV) anderer Städte erfährt der Solinger KV-Vorsitzende Dr. Stephan Lenz immer wieder große Bewunderung für das Solinger System im Umgang mit der Coronakrise. „Wir sind hier sowohl bei den Testungen als auch in der Betreuung der Patienten sehr breit und doppelt aufgestellt“, lobt der Internist.

Doppelt deshalb, weil in Solingen nicht nur die niedergelassenen Ärzte umfangreich testen, sondern es mit der Infektions-Ambulanz in Bethanien ein zusätzliches Testzentrum gibt, das dank eines Kooperationsvertrages jetzt auch die Arztpraxen bei den Coronatests unterstützen kann.

Aber gerade in den Praxen werde jetzt bei steigenden Zahlen umfangreich getestet, skizziert Dr. Lenz die umfangreichen Aufgaben auch in der medizinischen Betreuung der Patienten. Von den 55 Hausarztpraxen mit insgesamt 90 Ärzten in Solingen werde in etwa 30 Praxen auf das Coronavirus getestet, 20 Praxen übernähmen auch Testungen über den eigenen Patientenstamm hinaus. „Wir haben in unserer Praxis in Ohligs beispielsweise in dieser Woche an einem Tag nach einem Ausbruch 40 bis 50 Kita-Kinder getestet“, so der Mediziner. Da, wo in den Praxen nicht getestet werden könne, läge das meist an logistischen Problemen. „Auf jeden Fall ist es wichtig, bei Symptomen oder nach einem Infizierten-Kontakt sich zunächst telefonisch beim Hausarzt zu melden.“ Die Kosten für diese Tests und auch bei Rückkehrern aus Risikogebieten werden übernommen, Rückkehrer aus Nicht-Risikogebieten müssen die Tests selbst zahlen. -sith-

Aktuelle Informationen zur Corona-Situation in Remscheid erhalten Sie in unserem Corona-Blog.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Weyerstraße nach Unfall gesperrt
Weyerstraße nach Unfall gesperrt
Weyerstraße nach Unfall gesperrt
Wie die Stadt die Inzidenz ermittelt und meldet
Wie die Stadt die Inzidenz ermittelt und meldet
Wie die Stadt die Inzidenz ermittelt und meldet
23-Jähriger schlägt auf Kontrolleurin ein
23-Jähriger schlägt auf Kontrolleurin ein
23-Jähriger schlägt auf Kontrolleurin ein
Mitte: Neues Wohnen und weniger Handel kommen
Mitte: Neues Wohnen und weniger Handel kommen
Mitte: Neues Wohnen und weniger Handel kommen

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare