Alte Zeiten

Stammgäste der Libelle feiern Wiedersehen in der Cobra

Die Band Hang out in Trees versetzte die früheren Stammgäste der Libelle zurück in alte Zeiten.
+
Die Band Hang out in Trees versetzte die früheren Stammgäste der Libelle zurück in alte Zeiten.

Hang out in Trees und DJ Sönke sorgten für Stimmung.

Von Tanja Alandt

Solingen. Immer mehr ehemalige Stammgäste der früheren Diskothek Libelle kamen am Samstagabend mit strahlenden Augen in die Cobra, um auf alte Zeiten anzustoßen. Eigentlich sollte die zweite Motto-Party „Libelle 2.0“ bereits vor zwei Jahren stattfinden. Die Party mit einem Auftritt der Band Hang out in Trees sowie DJ Sönke musste jedoch coronabedingt verschoben werden.

Newcomer sind Hang out in Trees keine mehr, sondern haben schon ihre dritte CD herausgebracht, berichtete der ehemalige Inhaber der Libelle, Peter von der Heiden. Den neuen Song „I follow Rivers“ wollte die Band natürlich live präsentieren. Gitarrist Reinhard Finke hatte früher einen Proberaum mit anderen Bands über der Libelle. „Damals gab es noch eine richtige Schlange vor dem Einlass. Manchmal musste man eine Stunde warten“, erinnerte sich von der Heiden. Er ist Inhaber des Kaffeehaus am Gräfrather Marktplatz.

Für ihn und viele Gäste schien der Abend wie ein altes Klassentreffen. Manche Paare, die sich in der Libelle kennengelernt haben, feierten schon Silberhochzeit, verriet er. Von der Heiden freute sich zudem, dass seine ehemaligen Stammgäste teilweise extra aus Kiel oder Sylt für diesen Abend angereist waren.

Nachdem er von vielen Leuten angesprochen wurde, hat er die Revival-Party in der Cobra ins Leben gerufen. Mit 400 Besuchern rechnete er am Samstagabend. Weil sich alle viel zu erzählen hatten, legte zunächst DJ Sönke ruhige Lounge-Musik auf, die bis zum Auftritt der Band immer lauter und rockiger wurde. Parallel gab es eine Leinwand mit alten Fotos der Libelle und ihrer Stammgäste.

Smartphones brauchte es nicht, um sich zum Feiern zu verabreden

Olaf Kettenbach war seit 1988 Stammgast in der Gräfrather Diskothek und kam wegen der Musik dorthin: R‘n’B, Rock, New Wave, Hits der 1980er und 1990er Jahre. Er berichtete, wie schön es früher gewesen sei, sich ohne Smartphone verabreden zu können. Ähnlich sah das Cobra-Chefin Anja Stock, die sich ebenso auf den Kultabend freute.

Besucherin Gilla Tobias, die unter anderem mit Rolf Östling aus ihrer alten Clique kam, schwelgte in Erinnerungen: „Das war einfach eine total schöne Zeit. Toller Freundeskreis, tolle Atmosphäre, tolle Musik. Man war einfach da und hat sich gesehen.“ Die erste Revival-Party der Libelle vor vier Jahren hatte sie verpasst und freute sich umso mehr über diese Gelegenheit. Sie hoffe nun auf eine dritte Auflage der Revival-Party.

Passend zum Thema: Cobra will sich der Jugend stärker öffnen

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

63-Jährige stirbt bei Verkehrsunfall in Solingen-Mitte
63-Jährige stirbt bei Verkehrsunfall in Solingen-Mitte
63-Jährige stirbt bei Verkehrsunfall in Solingen-Mitte
Weihnachtsmärkte in Solingen starten - Öffnungszeiten und Termine
Weihnachtsmärkte in Solingen starten - Öffnungszeiten und Termine
Weihnachtsmärkte in Solingen starten - Öffnungszeiten und Termine
Viehbachsammler: Das ist der aktuelle Stand
Viehbachsammler: Das ist der aktuelle Stand
Viehbachsammler: Das ist der aktuelle Stand
Der Solingen-Flüsterer: Das Phänomen Tim Kurzbach 
Der Solingen-Flüsterer: Das Phänomen Tim Kurzbach 
Der Solingen-Flüsterer: Das Phänomen Tim Kurzbach 

Kommentare