Spaß

Stadtweit gibt es viel Ferienprogramm

Auch das Spielmobil gehört zum Sommerprogramm. Wo es steht, verkünden Banner an den Spielplätzen einige Tage vorher. Archivfoto: Christian Beier
+
Auch das Spielmobil gehört zum Sommerprogramm. Wo es steht, verkünden Banner an den Spielplätzen einige Tage vorher.

Für Kinder und Jugendliche öffnen die Einrichtungen mit dem Ziel: „Keine Chance für Langeweile“.

Von Anna Lauterjung

Solingen. Langeweile hat in diesem Sommer keinen Platz in Solingen: Die Jugendförderung, freie Träger und das Spielmobil haben sich für den langersehnten Sommer nach dem Lockdown ein breites Programm für Kinder und Jugendliche ausgedacht. Über das gesamte Stadtgebiet verteilt bieten die teilnehmenden Einrichtungen in den sechs Ferienwochen verschiedene Aktionen rund um Sport, Spiel und Spaß an.

„Jede Einrichtung guckt für das Programm auf die Bedürfnisse der Kinder und Jugendlichen vor Ort in ihrem Quartier“, erklärt Tanja Isphording von der Fuhrgemeinschaft. So sei das vielfältige Angebot entstanden, bei dem alle Interessen abgedeckt werden. Nur eins fehle: Nachhilfe. „Wir wollen keine Schule nachholen. Es geht um Spaß, Begegnung, Bewegung und Ernährung“, berichtet Jürgen Bürger von der Jugendförderung. Es sei den Einrichtungen wichtig, das Programm mit der Hilfe von einer Teststrategie und einem Hygienekonzept wieder in Präsenz anbieten zu können.

Jürgen Bürger: „Das Digitale ersetzt nicht sich zu treffen, Spaß zu haben und zu kommunizieren.“ Auch Tanja Isphording stimmt dem zu. „Es ist wichtig, zu sehen, wie es den Kindern und Jugendlichen geht“, sagt sie. Am Telefon oder in einem Videoanruf ginge das nicht so gut. Dafür habe das Haus der Jugend an der Dorper Straße in Mitte die gesamten sechs Ferienwochen geöffnet, berichtet Yannick Schwebel. Für die 6- bis 12-Jährigen gäbe es neben dem normalen Angebot auch ein Sozialkompetenztraining, eine Woche rund um verschiedene und außergewöhnliche Sportarten sowie ein großes Filmprojekt, das sich über die gesamten Ferien strecke.

Viele Einrichtungen für Kinder und Jugendliche sind beteiligt

Für Jugendliche ab 12 Jahren gibt es das Projekt Foodblog und Sport mit dem Schwerpunkt Selbstbehauptung und Selbstverteidigung. Zudem dreht es sich in einer Woche komplett um das Thema „Making“. „Die Jugendlichen werden mit einem Kollegen eine Bluetooth Lautsprecher-Box komplett selber bauen“, sagt Yannick Schwebel. Auch im Haus der Jugend an der Nibelungenstraße in Gräfrath und im Kinder- und Jugendtreff an der Friedenstraße in Aufderhöhe werde eine Menge angeboten, berichtet der Leiter Günter Schmitz.

In Aufderhöhe warte ein Super Mario Parcour auf Interessierte während in Gräfrath das Programm jeden Tag im Bärenloch stattfinden wird. Die Fuhrgemeinschaft in Wald bietet in den ersten drei Wochen ein Abwechslungsreiches von Montag bis Samstag an. Neben Kochen und kreativen Projekten gibt es auch ein Outdoor-Angebot sowie eine besondere Überraschung in der dritten Woche.

Ebenfalls in Wald feiert die neue Einrichtung Stresi23 unweit der Walder Kirche ihre Eröffnung. In der ersten Woche ginge es daher darum, wie ein Jugendzentrum überhaupt aussehen soll, erklärt Marina Dirks. Die Jugendlichen ab 14 Jahren können dabei ihre Ideen einbringen und beim Gestalten helfen. Auch in der dritten, vierten und sechsten Woche gibt es ein Programm mit Casino-Nacht, Filmabend sowie Sport- und Musikpicknick im Walder Stadtpark.

Im Interju in Ohligs geht es für die 6- bis 12-Jährigen in den ersten drei Ferienwochen jeweils um einen anderen Themenschwerpunkt. Zusätzlich gäbe es eine Kooperation mit dem Kulturrucksack NRW in der dritten Woche, sagt Irina Langlitz. Auch der Jugendtreff sei geöffnet mit einem spontanen Programm und es gäbe mehrere Workshops mit dem Solinger Ferienspaß.

Im ganzen Stadtgebiet und teilweise darüber hinaus gibt es auch in diesem Jahr wieder Ferien(s)pass-Angebote mit über 340 Aktionen und das Spielmobil.

Übersicht

Neben den genannten Anbietern gibt es in diesem Sommer noch viele weitere Einrichtungen, die im Zuge der Aktion „Keine Chance für Langeweile“ ein Programm in den Sommerferien anbieten. Das komplette Programm der 15 Teilnehmer:

https://jugend-solingen.de/sommerferien-2021

Die Waldschule in Glüder bietet in den Sommerferien jeweils mittwochs Aktionen an.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Corona: Landesweit höchster Wert - 7-Tage-Inzidenz steigt auf über 60 - Impfmobil kommt nach Ohligs
Corona: Landesweit höchster Wert - 7-Tage-Inzidenz steigt auf über 60 - Impfmobil kommt nach Ohligs
Corona: Landesweit höchster Wert - 7-Tage-Inzidenz steigt auf über 60 - Impfmobil kommt nach Ohligs
Weyerstraße nach Unfall gesperrt
Weyerstraße nach Unfall gesperrt
Weyerstraße nach Unfall gesperrt
Polizei rollt 30 ungeklärte Morde auf
Polizei rollt 30 ungeklärte Morde auf
Polizei rollt 30 ungeklärte Morde auf
Die Brauereien sind ins Bergische zurückgekehrt
Die Brauereien sind ins Bergische zurückgekehrt
Die Brauereien sind ins Bergische zurückgekehrt

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare