Walder Stadtpark

Stadtteil freut sich auf „Wald leuchtet“

Das Theater Anu zeigt mit der Wasser- und Lichtinstallation „Wassermythen“ eine NRW-Premiere. Foto: Johannes Gaertner
+
Das Theater Anu zeigt mit der Wasser- und Lichtinstallation „Wassermythen“ eine NRW-Premiere.

Veranstaltung findet am 24. September unter Hygienebedingungen im Walder Stadtpark statt.

Von Simone Theyßen-Speich

Solingen. Die Walder Theatertage sind zurück, dort, wo sie am liebsten sind – draußen auf den öffentlichen Plätzen. „Wir freuen uns, dass wir wieder starten können – im kleineren Rahmen als gewohnt und mit aller Vorsicht“, betont Bernd Reinzhagen vom Vorstand des neu gegründeten Vereins Walder Theatertage. Am Freitag, 24. September, wird zum Auftakt der 24. Walder Theatertage die Veranstaltung „Wald leuchtet“ im Walder Stadtpark stattfinden.

Bewusst haben die Organisatoren das Theater im öffentlichen Raum zum Beginn der wiederbelebten Kulturreihe gewählt. „Theater wieder raus zu den Menschen zu bringen, erschließt wieder gesellschaftliches Leben und löst das ,Leben in Blasen’ der vergangenen Monate ab“, so der Vereins-Vorsitzende Peter Wirtz. 23 Jahre lang wurden die Walder Theatertage von der Friedrich-Albert-Lange-Schule (Fals) organisiert, künftig übernimmt der Verein.

Besucher erleben Theater in Kleingruppen an sieben Stationen

Trotzdem wolle man aber vorsichtig sein. So findet die Theaterinstallation am 24. September ab 19.45 Uhr als Stationentheater an sieben Stationen im Walder Stadtpark statt. Kleingruppen von maximal 50 Personen durchlaufen diese Stationen. Es gelten die 3G-Regeln. „Auch gibt es die Karten nur im Vorverkauf, der endet allerdings erst am Veranstaltungstag um 14 Uhr“, so Wirtz. Auch auf das sonst bei den Walder Theatertagen bekannte bunte Treiben rund um die Geschäfte im Stadtteil müsse in diesem Jahr noch verzichtet werden. „Das können wir unter Pandemiebedingungen nicht machen“, so Bernd Reinzhagen.

Umso bunter wird das Programm. Das Theater Anu zeigt mit dem Stück „Wassermythen“ eine NRW-Premiere. „Von Spiegel Online wurde es als eine der 17 weltweit mit Abstand schönsten Veranstaltungen bezeichnet“, so die Organisatoren. Nicht nur das Stationentheater passe gut zum Theater im öffentlichen Raum. Auch inhaltlich gehe es in „Wassermythen“ um die Frage „Wie gehe ich mit Herausforderungen um?“ – inszeniert als märchenhafte Wasser- und Lichtinstallation.

Theater Pantao kommt auf Stelzen und mit Lichtkostümen

Als weiterer Höhepunkt von „Wald leuchtet“ wird das Theater Pantao auftreten. Das Stelzentheater in Lichtkostümen begeisterte bereits vor neun Jahren zum ersten Mal die Zuschauer bei den Walder Theatertagen.

Bereits am Vortag, am Donnerstag, dem 23. September, gibt es als Vorpremiere eine Dankeschön-Veranstaltung für die Helfer der Flutkatastrophe in Solingen. Auch an diesem Abend werden die Theatergruppen ihr Programm als Stationentheater im Walder Stadtpark präsentieren. „Damit möchten wir all denjenigen Helfern von Feuerwehr, Technischem Hilfswerk und den Hilfsorganisationen eine besondere Freude machen“, so Peter Wirtz. Die Walder Theatertage wollten sich nicht nur kulturell engagieren, sondern auch im sozialen Zusammenleben in der Stadt kulturelle Akzente setzen – und all den vielen Helfern auf diese Weise Danke sagen.

Die Veranstaltung „Wald leuchtet“ ist die erste des neuen Vereins – weitere sollen folgen. „Wir haben jetzt die Strukturen geschaffen, um die beliebte Veranstaltungsreihe in Wald und im ganzen Stadtgebiet wieder neu zu beleben“, so der Organisator. Bis in den Sommer nächsten Jahres sind verschiedene Veranstaltungen geplant, teilweise in Kooperation mit dem städtischen Kulturmanagement oder der Evangelischen Kirche Wald.

„Ein weiteres Highlight wird am 30. Oktober die Europapremiere des Jazzkonzertes mit den Pianisten Jan Lundgren und Gregory Privat sowie Bassist Hans Backenroth im Theater sein“, weist Bernd Reinzhagen auf ein „europäisches Spitzenkonzert“ hin. Auch dafür läuft bereits der Vorverkauf.

Karten für die Walder Theatertage

Wald leuchtet: Freitag, 24. September, Walder Stadtpark, Beginn von 19.45 bis 21.30 Uhr im 15-Minuten Takt. Die Veranstaltung dauert jeweils ca 70 Minuten, empfohlen ab zwölf Jahren. Es gelten die 3G-Regeln. Karten nur im Vorverkauf, Preis: 5 Euro.

Veranstaltungen: Auch für weitere Veranstaltungen der Walder Theatertage wie etwa das Jazz-Konzert im Stadttheater am 30. Oktober gibt es schon Karten im Vorverkauf.

Karten: Alle Karten im Vorverkauf unter:

www.solingen-live.de

Geförderter Wohnraum entsteht in Wald.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Mordprozess Hasseldelle: Gutachter stufen Angeklagte als voll schuldfähig ein
Mordprozess Hasseldelle: Gutachter stufen Angeklagte als voll schuldfähig ein
Mordprozess Hasseldelle: Gutachter stufen Angeklagte als voll schuldfähig ein
Corona: Inzidenzwert bleibt in Solingen weiterhin unter 50
Corona: Inzidenzwert bleibt in Solingen weiterhin unter 50
Corona: Inzidenzwert bleibt in Solingen weiterhin unter 50
83-Jähriger verstirbt nach Verkehrsunfall am Werwolf
83-Jähriger verstirbt nach Verkehrsunfall am Werwolf
83-Jähriger verstirbt nach Verkehrsunfall am Werwolf
800 Menschen demonstrieren in Solingen für mehr Klimaschutz
800 Menschen demonstrieren in Solingen für mehr Klimaschutz
800 Menschen demonstrieren in Solingen für mehr Klimaschutz

Kommentare