Lesungen, Buchvorstellungen und Co. starten wieder

Stadtbibliothek Solingen verliert 3000 Nutzer in gut einem Jahr

Das neue Schuljahr soll einen Aufschwung bringen, sagt Bibliotheksleiterin Heike Pflugner. Foto: cb
+
Das neue Schuljahr soll einen Aufschwung bringen, sagt Bibliotheksleiterin Heike Pflugner.

Online-Ausleihe wurde in der Krise gut genutzt.

Von Susan Jörges

Solingen. „Es geht endlich wieder los“, darüber freuen sich die Mitarbeiter der Solinger Stadtbibliothek. Die Einrichtung geht mit neuen Veranstaltungsreihen wieder an den Start. Nach wechselnden Schließ- und Öffnungszeiten und vielen abgesagten Veranstaltungen in den zurückliegenden Monaten, laden die Stadtbibliothek und ihre Kooperationspartner bis in den Dezember hinein wieder zu Lesungen, Buchvorstellungen und humorvollen Nachmittagen ein.

Für Bibliotheksleiterin Heike Pflugner ist die Aussicht ein Lichtblick: „Bibliotheken sind Orte der Begegnung, hier sollen sich Menschen wohlfühlen.“

Während der Schließungszeiten hatte das Team mit einem Bestell- und Abholdienst die Solinger weiterhin mit Lesestoff versorgt. Das sei gut genutzt worden, „teilweise haben Leser kleine Zettel in die Bücher gelegt und sich bei uns bedankt“, erinnert sich Bibliotheksmitarbeiterin Alina Veller. Die Auswirkungen der Corona-Pandemie hätten das Leseverhalten einiger Nutzer nachhaltig verändert: Bücher über die Onleihe zu leihen und auf E-Reader oder Tablet zu lesen, sei bei vielen Lesern beliebt wie nie zuvor.

Während Corona gab es kostenlose Onleihe-Ausweise, Mahnungsgebühren fielen weg

Um möglichst vielen Solingern Lesematerial zur Verfügung zu stellen, hatte das Bibliotheksteam kostenlose Onleihe-Ausweise herausgegeben, auch Mahnungen wegen zu später Rückgabe hatte es während der Schließungszeit nicht gegeben. Trotz des derzeit nahezu uneingeschränkten Angebotes seien die Nutzungszahlen derzeit dennoch rückläufig. Während im Juni 2020 noch 10 000 Menschen über einen Bibliotheksausweis verfügten, gab es in diesem Juni nur 7000 Ausweisbesitzer.

Das neue Schuljahr soll nun Aufschwung bringen. Regelmäßig besuchen Kita-Gruppen und Schulklassen die Bibliothek oder erhalten thematisch zusammengestellte Medienkisten von Charlotte Struckmeier, die die Kinder- und Jugendbibliothek leitet.

Programm: Eine Übersicht über die geplanten Veranstaltungen der Stadtbibliothek veröffentlicht das Tageblatt in seiner Samstagsausgabe.

Diese Termine plant die Stadtbibliothek in den kommenden Monaten

Ein abwechslungsreiches Programm ab September unter Einhaltung der 3G-Regeln soll wieder mehr Leben zwischen die Bücherregale der Stadtbibliothek bringen. Ein Blick in den Veranstaltungskalender:

Im Herbst (10. Oktober, 11 bis 13 Uhr) stellen Solinger Bibliothekare und Buchhändler interessante Neuerscheinungen des Buchmarktes vor, und die bekannte Spiegel-Bestsellerautorin Eva Almstädt liest aus ihrem aktuellen Kriminalroman (28. Oktober, 19.30 bis 21.30 Uhr).

Prominenten Besuch gibt es am 13. November: Der Kölner Schauspieler und Darsteller der TV-Krimireihe „Wilsberg“, Roland Jankowsky, liest ausgewählte „kriminelle“ Kurzgeschichten. Bibliotheksleiterin Heike Pflugner freut sich besonders auf die neue Veranstaltungsreihe „Rotes Sofa“, die jährlich stattfinden soll und am 18. November um 19.30 Uhr ihre Premiere feiern wird. Hier lesen Solinger Akteure verschiedener Berufsgruppen, diesmal der Kulturbranche, aus ihren Lieblingsbüchern.

Kostenloses Programm für Kinder und Jugendliche

In Zusammenarbeit mit Ehrenamtlichen und Kooperationspartnern hat Charlotte Struckmeier, die die Kinder- und Jugendbibliothek leitet, ein kostenloses Programm für jüngere Gäste konzipiert, das verschiedene Kompetenzen fördern soll. Als Bibliothek ausschließlich Bücher und DVDs zur Ausleihe bereitzustellen, reiche heute nicht mehr: „Wir möchten Kinder und Jugendliche spielerisch bei ihrer Sprach- und Leseent-wicklung unterstützen und multimediale Kompetenzen fördern“, erklärt Struckmeier.

Neue Veranstaltungsreihen wie die mehrsprachigen, interkulturellen Vorlesestunden „Lesehits für coole Kids“ für Kinder ab drei Jahren (mittwochs, 16 bis 17 Uhr), fördern frühkindliche Lesekompetenz, laut Struckmeier ein wichtiger Baustein für viele weitere Fähigkeiten, etwa die Medienkompetenz. Diese steht bei zwei Programmierworkshops im Oktober im Fokus, bei dem Jugendliche Mini-Roboter oder LED-Leuchten programmieren können. Am bundesweiten Vorlesetag (19. November) erhalten Familien mit Kindern im Alter von ein bis drei Jahren eine Stofftasche mit Buch und Broschüren für den Start ins Erzählen und Vorlesen.

Regelmäßige Veranstaltungen ab Oktober: „Senioren Computer Club“, jetzt auch für den Umgang mit Smartphone, Tablet, E-Reader und Onleihe: immer montags von 13 bis 15 Uhr. „Dialog in Deutsch“, ein lockerer Treff zwischen Solingern und Menschen mit Migrationshintergrund: jeden Dienstag und Freitag ab 16.30 Uhr. Das gesamte Programm ist bald auch auf der Internetseite einsehbar und liegt als Flyer in der Bibliothek, Mummstraße 10, aus. Um eine Anmeldung zu allen Veranstaltungen wird gebeten.

https://t1p.de/0c7b

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

E-Roller sorgen in Solingen weiter für Konfliktpotenzial
E-Roller sorgen in Solingen weiter für Konfliktpotenzial
E-Roller sorgen in Solingen weiter für Konfliktpotenzial
Müngstener Brücke: Naturschutzbeirat sieht Hindernisse beim Skywalk
Müngstener Brücke: Naturschutzbeirat sieht Hindernisse beim Skywalk
Müngstener Brücke: Naturschutzbeirat sieht Hindernisse beim Skywalk
Auto umgekippt - 65-Jähriger leicht verletzt
Auto umgekippt - 65-Jähriger leicht verletzt
Auto umgekippt - 65-Jähriger leicht verletzt
Kleingärten oder Gewerbe: Zeitdruck wächst
Kleingärten oder Gewerbe: Zeitdruck wächst
Kleingärten oder Gewerbe: Zeitdruck wächst

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare