Stadtbibliothek

Lesungen, Kino, Philosophie-Café und Workshops laufen wieder an

Dr. Uta Rose bespricht am 2. Oktober, 6. November und 11. Dezember Themen im Philosophie-Café in der Bücherei. Archivfoto: Moritz Alex
+
Dr. Uta Rose bespricht am 2. Oktober, 6. November und 11. Dezember Themen im Philosophie-Café in der Bücherei.

Stadtbibliothek startet jetzt mit einem umfangreichen Programm in den Herbst und Winter

Von Daniela Neumann

Solingen. Die Stadtbibliothek ist breit aufgestellt. Es gibt für jede Altersgruppe Angebote. Zu Hause am Bildschirm eine Zeitschrift auszuleihen und zu lesen geht ebenso wie ein Buch, das nicht im Bestand ist, per Fernleihe zu ordern und auszuleihen. Jetzt sind Veranstaltungen vor Ort wieder möglich. Eine Anmeldung zu einem Termin ist in der Regel nötig: Tel. 2 90-32 10, oder per E-Mail.

stadtbibliothek@solingen.de

Bis 30. September: Lothar Detges stellt seine Fotos aus. Der Grafiker und Pädagoge eröffnet am 2. Oktober eine weitere zu Malerei.

Ab 2. Oktober: Zum Auftakt des Philosophie-Cafés (15 bis 17 Uhr) hat Dr. Uta Rose das Thema „Über die Faulheit“ gewählt. Eintritt: 6, ermäßigt 3 Euro. Mit Goldkarte: Eintritt frei. Nächste Termine: 6. November, 11. Dezember.

10. Oktober: Von 11 bis 13 Uhr werden Buch-Neuerscheinungen vorgestellt. Eintritt: 3 Euro.

28. Oktober: Bestseller-Autorin Eva Almstädt liest von 19.30 bis 21.30 Uhr aus ihrem Krimi „Ostseefalle“. Eintritt: 10 Euro.

31. Oktober: Der literarische Hexenbrunch des Vereins Hexenkessel findet von 11 bis 14 Uhr statt. Es gibt ein umfangreiches Büfett, es liest die Solinger Schriftstellerin Lilian Muscutt aus ihren Romanen „Die Spiegelsinfonie“ und „Flussrauschen“. Begleitet wird sie durch Musik von Luisa Corral. Zudem wird die Auszeichnung „Silberne Hexe“ verliehen. Anmeldungen: P 81 20 19 oder P 81 84 27.

hexenkessel-solingen.de

5. November: In der Reihe „Lit.lounge“ findet von 17 bis 19 Uhr, eine Mundartlesung unter dem Motto „Solger Wuorteln“ statt. Eintritt: 5 Euro.

13. November: Von 19.30 bis 21.30 Uhr liest Schauspieler Roland Jankowsky, bekannt aus der TV-Serie „Wilsberg“, „kriminelle“ Kurzgeschichten. Den Mimen kennt man als Kommissar Overbeck. Eintritt: 10 Euro.

18. November: Unter dem Titel „Rotes Sofa“ stellen bekannte Solinger von 19.30 bis 21.30 Uhr, ihre Lieblingsbücher vor. Eintritt: 5 Euro.

Weitere Termine: Regelmäßige Treffs und Termine mit der Freiwilligen-Agentur sowie den Vorlesepaten gibt es wieder, dazu Workshops und das Kino für Kleine.

Das komplette Programm: www.solingen.de

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Getanzter Heiratsantrag auf dem Mühlenplatz
Getanzter Heiratsantrag auf dem Mühlenplatz
Getanzter Heiratsantrag auf dem Mühlenplatz
Trend zum Selbermachen: Wenn Wertloses wertvoll wird
Trend zum Selbermachen: Wenn Wertloses wertvoll wird
Trend zum Selbermachen: Wenn Wertloses wertvoll wird
„Armut ist eines der Hauptprobleme“
„Armut ist eines der Hauptprobleme“
„Armut ist eines der Hauptprobleme“
Welche Kreuzung suchen wir heute?
Welche Kreuzung suchen wir heute?
Welche Kreuzung suchen wir heute?

Kommentare