Heute Impftermin am Mildred-Scheel-Berufskolleg

Solingen startet Impfaktionen an weiterführenden Schulen

Wenig Andrang herrschte am Dienstag beim Start des Impftermins für Schüler am Gymnasium Schwertstraße.
+
Wenig Andrang herrschte am Dienstag beim Start des Impftermins für Schüler am Gymnasium Schwertstraße.

Über 1000 Schülerinnen und Schüler sind aktuell in Quarantäne.

Von Anja Kriskofski

Solingen. 1086 Schülerinnen und Schüler sind aktuell in Quarantäne, 135 sind infiziert. Dazu kommen zwei positiv getestete Lehrkräfte sowie zwei weitere in Quarantäne. Das teilte die Stadt Solingen am Dienstag auf Anfrage mit. Sie weitet ihre Impfkampagne jetzt auch auf die weiterführenden Schulen aus. Am Gymnasium Schwertstraße fand am Dienstag der erste Termin statt. Am Nachmittag konnten sich dort Schüler ab zwölf Jahren mit dem Biontech-Vakzin gegen das Coronavirus impfen lassen: 21 Jugendliche kamen. An fünf weiteren Schulen gebe es feste Termine, sagte Stadtsprecher Daniel Hadrys.

„Wir finden dieses Angebot des Schulträgers richtig und wichtig“, sagte Ulrich Nachtkamp, Direktor des Gymnasiums Schwertstraße. Der Impftermin an der Schule könne von Schülern und Eltern einfach wahrgenommen werden. Man habe bewusst den Nachmittag ausgewählt. „Wir wollen uns nicht dem Vorwurf aussetzen, dass das Verfahren an sich für sozialen Druck sorgt.“ Auch die Schule übe keinerlei Druck aus, Schüler impfen zu lassen, betont Nachtkamp.

Die Impfaktion fand in den Containern am Standort Schwertstraße statt, in dem derzeit ein Teil der Verwaltung des Gymnasiums untergebracht ist. Neben dem Team des Impfzentrums war auch der Solinger Kinderarzt Dr. Just Lauer für ärztliche Beratungsgespräche vor Ort. Zum Start um 13.30 Uhr war nur eine Handvoll Schülerinnen und Schüler erschienen. „Ich finde es gut, dass die Schule das anbietet“, sagte ein 16-jähriger Schüler der Jahrgangsstufe 11 (Q1), der sich am Dienstag die erste Spritze verabreichen ließ. Auch eine angehende Abiturientin aus der Q2 nutzte den Termin. „Ich war in den Sommerferien sechs Wochen weg und konnte mich da nicht impfen lassen. Dann kam das Angebot der Schule.“ In ihrer Jahrgangsstufe seien bereits viele geimpft, sagte die 17-Jährige.

Am Mildred-Scheel-Berufskolleg wird am Mittwoch geimpft

Am heutigen Mittwoch findet der nächste Impftermin am Mildred-Scheel-Berufskolleg statt. Die Schule habe zuvor abgefragt, wie viele Schüler sich vor Ort impfen lassen wollten, berichtet Schulleiterin Gabriele Stobbe-Dibbert. 75 hätten sich angemeldet. Viele der rund 900 Schülerinnen und Schüler seien bereits gegen Corona geimpft. Wer wolle, könne sich auch spontan zu einer Impfung am Mittwoch entscheiden.

Die Ständige Impfkommission hat inzwischen die Empfehlung ausgesprochen, Kinder und Jugendliche ab zwölf Jahren gegen Corona impfen zu lassen. Zu den Terminen an den Schulen kämen auch Kinderärzte zur Beratung für 12- bis 15-Jährige, erklärt Stadtsprecher Hadrys.

Alle aktuellen Entwicklungen rund um das Coronavirus finden Sie in unserem Blog.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

E-Roller sorgen in Solingen weiter für Konfliktpotenzial
E-Roller sorgen in Solingen weiter für Konfliktpotenzial
E-Roller sorgen in Solingen weiter für Konfliktpotenzial
Auto umgekippt - 65-Jähriger leicht verletzt
Auto umgekippt - 65-Jähriger leicht verletzt
Auto umgekippt - 65-Jähriger leicht verletzt
Müngstener Brücke: Naturschutzbeirat sieht Hindernisse beim Skywalk
Müngstener Brücke: Naturschutzbeirat sieht Hindernisse beim Skywalk
Müngstener Brücke: Naturschutzbeirat sieht Hindernisse beim Skywalk
Kleingärten oder Gewerbe: Zeitdruck wächst
Kleingärten oder Gewerbe: Zeitdruck wächst
Kleingärten oder Gewerbe: Zeitdruck wächst

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare