590.000 Euro Kosten

Freizeitanlage: Stadt modernisiert Bärenloch im Jahr 2023

Sport- und Fitnessangebote für Jugendliche sollen im Herzen der Anlage im Bereich links des Teiches Platz finden. Foto: Christian Beier
+
Sport- und Fitnessangebote für Jugendliche sollen im Herzen der Anlage im Bereich links des Teiches Platz finden.

Freizeitgelände erhält Wasserspielplatz, Kletterturm und Fitnessanlage. Die Kosten steigen auf 590.000 Euro.

Von Andreas Tews

Solingen. Mit neuen Spiel-, Freizeit- und Sportangeboten für Kinder und Jugendliche will die Stadt die Freizeitanlage im Bärenloch fit für die Zukunft machen. Entstehen sollen unter anderem ein Kletterleuchtturm, ein großer Kleinkinder-Spielbereich sowie eine Fitnessanlage und Liegewiesen. In der Bezirksvertretung Gräfrath kündigte Stadtentwicklungsplanerin Miriam Macdonald außerdem an, dass die Anlage enger mit den Stadtteilen Gräfrath und Mitte vernetzt werde. Die Bezirksvertretung stimmte einer Aufwertung im Rahmen des vorhandenen finanziellen Budgets einstimmig zu.

Die beliebte Freizeitanlage wurde in den 1980er Jahren auf dem ehemaligen Mülldeponiegelände errichtet. Sie grenzt an die Solinger Nordstadt und an andere Wohngebiete, die, wie auch der größte Teil der Anlage selbst, zum Stadtbezirk Gräfrath gehören.

Jugendliche haben ein großes Bedürfnis nach mehr Sportangeboten.

Melanie Wachenfeld-Schöpp, Grünflächenplanerin

Die Modernisierung wird 590.000 Euro kosten – wegen gestiegener Baukosten voraussichtlich 90.000 Euro mehr als ursprünglich geplant. Finanziert wird dies vor allem mit Zuschüssen des Landes Nordrhein-Westfalen. 140.000 Euro muss die Stadt beisteuern. Im Haushalt sei dies hinterlegt, berichtete die Grünflächen- und Landschaftsplanerin Melanie Wachenfeld-Schöpp von den Technischen Betrieben. Die Umsetzung erfolge 2023.

In die Planungen flossen nach ihren Angaben viele Anregungen von Kindern und Jugendlichen ein. Die habe die Stadt bei diversen Veranstaltungen befragt. Ein großer Wunsch der Kinder sei zum Beispiel der Kletterleuchtturm gewesen, der künftig neben der vorhandenen Sandspielfläche stehen soll. Auch einen Wasserspielplatz versuche man zu ermöglichen. An den Wegen zu den Spielangeboten plant Wachenfeld-Schöpp kleine Spielstationen. Die Zugänge zum Bärenloch sollen eine bessere und einheitliche Beschilderung erhalten.

Den Jugendlichen seien vor allem zusätzliche Sportangebote wichtig gewesen. Darum soll der Beachvolleyballbereich am Teich erweitert werden. Daneben sehen die Planungen ein Freiluft-Fitnessstudio und Liegewiesen vor.

Bei den Stadtteilpolitikern kamen die Entwürfe gut an. Zara Karaca (Grüne) hob hervor, dass bei den Planungen die Wünsche aller betroffenen Altersgruppen berücksichtigt worden seien. Nicht nur für Kinder, auch für Jugendliche habe die Verwaltung geeignete Beteiligungsformate gefunden. Auch Thomas Braun (CDU) lobte die Planungen. Er regte an, im Sinne der Sauberkeit mehr Müllbehälter als bisher aufzustellen. Ob dies möglich ist, so versicherte Wachenfeld-Schöpp, werde die Verwaltung prüfen.

Beschlüsse

Veloroute: Die Verwaltung wird gebeten, wichtige Radwegeverbindungen wie die Veloroute regelmäßig zu reinigen oder von Schnee zu räumen.

Barrierefrei: Gehbehinderte, Blinde oder Taube sollen bei Planungen besser berücksichtigt werden. Die Bezirksvertretung regt für den Gräfrather Markt eine Rampe zur Ebene des Kaffeehauses an.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Tötungsdelikt: Spur führt nach Solingen
Tötungsdelikt: Spur führt nach Solingen
Tötungsdelikt: Spur führt nach Solingen
Zwei Verletzte nach Zusammenstoß
Zwei Verletzte nach Zusammenstoß
Zwei Verletzte nach Zusammenstoß
So ist aktuell die Lage auf den Intensivstationen in Solingen
So ist aktuell die Lage auf den Intensivstationen in Solingen
So ist aktuell die Lage auf den Intensivstationen in Solingen
Corona: Impfzentrum im P&C öffnet heute - Zwei neue Impfstellen in Wald und Merscheid
Corona: Impfzentrum im P&C öffnet heute - Zwei neue Impfstellen in Wald und Merscheid
Corona: Impfzentrum im P&C öffnet heute - Zwei neue Impfstellen in Wald und Merscheid

Kommentare