Online, in der App und gedruckt

Stadt gibt barrierefreien Stadtplan heraus

Aldona
+
Behindertenkoordinatorin Aldona Gonzalez Thimm hat den barrierefreien Stadtplan für Solingen mitentwickelt.

Karte enthält umfassende praktische Informationen für Menschen mit Behinderung - unter anderem zu Wanderungen, Spielplätzen und Toiletten.

Von Kristin Dowe

Solingen. Wo kann ich mit einer Gehbehinderung im Rahmen meiner körperlichen Möglichkeiten in Solingen wandern gehen? Und gibt es dort in der Nähe einen barrierefreien Parkplatz und eine behindertengerechte Toilette? Während andere Menschen im Alltag sich mit solchen Fragen kaum beschäftigen müssen, sind jegliche Unternehmungen für Bürgerinnen und Bürger mit Behinderung stets mit einem enormen Planungsaufwand verbunden.

Mit möglichst genauen Informationen will die Stadt Solingen Abhilfe schaffen und hat deshalb einen barrierefreien Stadtplan auf den Weg gebracht, der sowohl online auf den Seiten der Stadt und in der Solingen-App als auch als gedruckte Broschüre bei der Stadt verfügbar ist. Ein weiterer gedruckter Flyer gibt Auskunft über inklusive Wanderwege und Spielplätze in der Klingenstadt.

Solingens Stadtplan von 2012 wurde überarbeitet

Eine erste Auflage des Stadtplans gab es schon in den Jahren 2012 bis 2014, der nun gemeinsam mit der Kartographie der Stadt umfassend überarbeitet worden sei, berichtet die städtische Behindertenkoordinatorin Aldona Gonzalez Thimm. „Es war sehr aufwendig, die kartographischen Daten vollständig zu erfassen und zu digitalisieren.“

Für die Betroffenen dürfte die Mühe sich allerdings gelohnt haben, denn der Stadtplan bietet einen umfassenden Überblick über Behindertenparkplätze, barrierefreie Aufzüge, Toiletten, Rampen, Sitzgelegenheiten und vieles mehr. Auch klärt er darüber auf, wo im Stadtgebiet möglicherweise Hindernisse lauern können, wenn Gehwege etwa über eine unebene Oberfläche verfügen oder Eingangsbereiche zu öffentlichen Gebäuden sehr schmal sind.

Wir möchten für die Belange von Menschen mit Behinderung stärker sensibilisieren.

Behindertenkoordinatorin Aldona Gonzalez Thimm

Insbesondere Wanderwege, die über eine maximale Steigung von sechs Prozent verfügen dürfen, um als barrierefrei zu gelten, seien im Bergischen Land nicht gerade leicht zu finden, so Gonzalez Thimm. Gelungen ist es dem Team dennoch – so gibt es unter anderem Möglichkeiten in der Ohligser Heide und im Botanischen Garten.

Behindertenparkplätze sollen mit Sensoren ausgestattet werden

„Wir möchten, dass auch viele Menschen unser digitales Angebot entdecken, das wir Schritt für Schritt weiterentwickeln“, hofft Gonzalez Thimm. Ein künftiger Service bei den Behindertenparkplätzen: Als Teil von Solingen Smart City sollen einzelne Parkplätze mit Sensoren ausgestattet werden, so dass Interessierte schon von zu Hause aus checken können, ob der anvisierte Parkplatz frei ist.

Förderung hilft beim Weg zur digitalen Stadt

Und weil Inklusion schon im Kindesalter beginnt, gibt es in einer Broschüre weitere Informationen über barrierefreie Spielplätze. Davon gibt es drei im Stadtgebiet, ein weiterer am Dickenbusch wird bald fertiggestellt. „Diese Spielplätze zeichnen sich durch besondere Spielgeräte aus, die auch für Kinder geeignet sind, die motorische Unterstützung benötigen oder sonst körperlich eingeschränkt sind“, erklärt Gonzalez Thimm. So gibt es auf dem Spielplatz Engelsberger Hof etwa einen „Rutschhügel“, der deutlich niedriger als eine normale Rutsche ist und den Kinder auch auf dem Bauch liegend nutzen können.

Das Projekt richte sich aber keineswegs nur an Menschen mit Behinderung, betont die Behindertenkoordinatorin. „Wir möchten die gesamte Gesellschaft ansprechen und für die Belange von Menschen mit Behinderung stärker sensibilisieren.“
www.solingen.de/de/inhalt/barrierefreie-mobilitaet

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Pkw-Fahrer erfasst Radfahrer-Gruppe - Frau in Lebensgefahr
Pkw-Fahrer erfasst Radfahrer-Gruppe - Frau in Lebensgefahr
Pkw-Fahrer erfasst Radfahrer-Gruppe - Frau in Lebensgefahr
Diese Folgen hätte der Ausbau der Veloroute in Solingen für Autofahrer
Diese Folgen hätte der Ausbau der Veloroute in Solingen für Autofahrer
Diese Folgen hätte der Ausbau der Veloroute in Solingen für Autofahrer
Klingenstraße: Brand in Küche
Klingenstraße: Brand in Küche
Klingenstraße: Brand in Küche
S1-Ausfall trifft auf genervte Pendler
S1-Ausfall trifft auf genervte Pendler
S1-Ausfall trifft auf genervte Pendler

Kommentare