An neun Orten gab es Kultur zu entdecken

„Spot-on“: Kultur meldet sich lautstark zurück

Eine kurzweilige Mischung aus Comedy und Zauberkunst präsentierte Schmitz-Backes im Theater und Konzerthaus.
+
Eine kurzweilige Mischung aus Comedy und Zauberkunst präsentierte Schmitz-Backes im Theater und Konzerthaus.

Besucher genossen die breite Auswahl aus dem Abendprogramm „Spot on Kultur“ an verschiedenen Spielstätten.

Von Jutta Schreiber-Lenz

Solingen. Begeisterter Applaus war Coco Teuber sicher, als er am Samstagabend mit glitzerndem Zylinder und Pailletten-Totenkopf auf dem Rücken seiner Lederjacke den Stones-Hit „Satisfaction“ ins Mikro röhrte. Durch die Folgen eines Unfalls etwas gebeugt, aber mit unbändiger guter Laune brachte er mit seinem Auftritt bei den „Rockcity Allstars“ auf der Bühne im Theater und Konzerthaus Farbe ins Spiel.

Ganz schön anstrengend: Paul Michalk arbeitete im Haus der Jugend bei „Hau den Lukas“ mit vollem Körpereinsatz.

Die Idee von Philipp Müller vom Bergischen Initiativkreis, den coronabedingt ausgedünnten Terminkalender der Solinger Musiker zu nutzen, um nach der langen Zeit der Pause ein gemeinsames Projekt auf die Bühne zu bringen, kam beim Publikum bestens an. Rund 170 Musikfans waren der Einladung ins Theater und Konzerthaus gefolgt. Parallel gab es auch an weiteren Spielstätten im Stadtgebiet ein buntes Programm zu erleben.

Mit „Spot on Kultur“ gingen in Solingen am Samstagabend an mehreren Standorten buchstäblich die Lichter der Kultur wieder an. Im Theater- und Konzerthaus war der Auftritt der Allstars der dritte Punkt eines dreiteiligen Programms, mit dem sich eine der wichtigsten Spielstätten aus der Corona-Pause zurückmeldete – wenngleich das Theater und Konzerthaus auch während der Pandemie stets digitale Angebote vorgehalten hatte.

Das konnten Besucher von „Spot-on-Kultur“ erleben

Musical, Museum, Musik - Kultur in all ihren Facetten: Das konnten die Besucher der Veranstaltung „Spot-on-Kultur“ am 21. August erleben.
Musical, Museum, Musik - Kultur in all ihren Facetten: Das konnten die Besucher der Veranstaltung „Spot-on-Kultur“ am 21. August erleben. © Christian Beier
Musical, Museum, Musik - Kultur in all ihren Facetten: Das konnten die Besucher der Veranstaltung „Spot-on-Kultur“ am 21. August erleben.
Musical, Museum, Musik - Kultur in all ihren Facetten: Das konnten die Besucher der Veranstaltung „Spot-on-Kultur“ am 21. August erleben. © Christian Beier
Musical, Museum, Musik - Kultur in all ihren Facetten: Das konnten die Besucher der Veranstaltung „Spot-on-Kultur“ am 21. August erleben.
Musical, Museum, Musik - Kultur in all ihren Facetten: Das konnten die Besucher der Veranstaltung „Spot-on-Kultur“ am 21. August erleben. © Christian Beier
Musical, Museum, Musik - Kultur in all ihren Facetten: Das konnten die Besucher der Veranstaltung „Spot-on-Kultur“ am 21. August erleben.
Musical, Museum, Musik - Kultur in all ihren Facetten: Das konnten die Besucher der Veranstaltung „Spot-on-Kultur“ am 21. August erleben. © Christian Beier
Musical, Museum, Musik - Kultur in all ihren Facetten: Das konnten die Besucher der Veranstaltung „Spot-on-Kultur“ am 21. August erleben.
Musical, Museum, Musik - Kultur in all ihren Facetten: Das konnten die Besucher der Veranstaltung „Spot-on-Kultur“ am 21. August erleben. © Christian Beier
Musical, Museum, Musik - Kultur in all ihren Facetten: Das konnten die Besucher der Veranstaltung „Spot-on-Kultur“ am 21. August erleben.
Musical, Museum, Musik - Kultur in all ihren Facetten: Das konnten die Besucher der Veranstaltung „Spot-on-Kultur“ am 21. August erleben. © Christian Beier
Musical, Museum, Musik - Kultur in all ihren Facetten: Das konnten die Besucher der Veranstaltung „Spot-on-Kultur“ am 21. August erleben.
Musical, Museum, Musik - Kultur in all ihren Facetten: Das konnten die Besucher der Veranstaltung „Spot-on-Kultur“ am 21. August erleben. © Christian Beier
Musical, Museum, Musik - Kultur in all ihren Facetten: Das konnten die Besucher der Veranstaltung „Spot-on-Kultur“ am 21. August erleben.
Musical, Museum, Musik - Kultur in all ihren Facetten: Das konnten die Besucher der Veranstaltung „Spot-on-Kultur“ am 21. August erleben. © Christian Beier
Musical, Museum, Musik - Kultur in all ihren Facetten: Das konnten die Besucher der Veranstaltung „Spot-on-Kultur“ am 21. August erleben.
Musical, Museum, Musik - Kultur in all ihren Facetten: Das konnten die Besucher der Veranstaltung „Spot-on-Kultur“ am 21. August erleben. © Christian Beier
Musical, Museum, Musik - Kultur in all ihren Facetten: Das konnten die Besucher der Veranstaltung „Spot-on-Kultur“ am 21. August erleben.
Musical, Museum, Musik - Kultur in all ihren Facetten: Das konnten die Besucher der Veranstaltung „Spot-on-Kultur“ am 21. August erleben. © Christian Beier
Musical, Museum, Musik - Kultur in all ihren Facetten: Das konnten die Besucher der Veranstaltung „Spot-on-Kultur“ am 21. August erleben.
Musical, Museum, Musik - Kultur in all ihren Facetten: Das konnten die Besucher der Veranstaltung „Spot-on-Kultur“ am 21. August erleben. © Christian Beier
Musical, Museum, Musik - Kultur in all ihren Facetten: Das konnten die Besucher der Veranstaltung „Spot-on-Kultur“ am 21. August erleben.
Musical, Museum, Musik - Kultur in all ihren Facetten: Das konnten die Besucher der Veranstaltung „Spot-on-Kultur“ am 21. August erleben. © Christian Beier
Musical, Museum, Musik - Kultur in all ihren Facetten: Das konnten die Besucher der Veranstaltung „Spot-on-Kultur“ am 21. August erleben.
Musical, Museum, Musik - Kultur in all ihren Facetten: Das konnten die Besucher der Veranstaltung „Spot-on-Kultur“ am 21. August erleben. © Christian Beier
Musical, Museum, Musik - Kultur in all ihren Facetten: Das konnten die Besucher der Veranstaltung „Spot-on-Kultur“ am 21. August erleben.
Musical, Museum, Musik - Kultur in all ihren Facetten: Das konnten die Besucher der Veranstaltung „Spot-on-Kultur“ am 21. August erleben. © Christian Beier
Musical, Museum, Musik - Kultur in all ihren Facetten: Das konnten die Besucher der Veranstaltung „Spot-on-Kultur“ am 21. August erleben.
Musical, Museum, Musik - Kultur in all ihren Facetten: Das konnten die Besucher der Veranstaltung „Spot-on-Kultur“ am 21. August erleben. © Christian Beier

Im Haus der Jugend wurden Jugendliche kreativ

Beim Konzert im Theater und Konzerthaus bildeten Jörg Lehnhardt als Gitarrist und musikalischer Leiter, Carsten Steffens am Schlagzeug, Volker Vaessen am Piano, Jürgen Dahmen (Bass) und Ralf Mutz (Gitarre) das Grundgerüst für das Gemeinschaftsprojekt dafür. Jannik Föste und Leonora als junge Größen der Solinger Musikszene sorgten mit Musikern wie Martin Gerschwitz, Herrmann Daun und Coco Teuber für einen spannenden Mix voller Energie, der einfach nur Spaß machte.

Birgit Walter, Leiterin der Einrichtung, führte mit viel guter Laune durch das vielseitige Programm in der Musikschule.

Auch die Veranstalter an anderen Standorten im Stadtgebiet hatten sich ins Zeug gelegt, um ihren Gästen einen unterhaltsamen Abend zu bereiten. So hatte man im Vorfeld die Qual der Wahl: Zahlreich etwa strömten Teenager auf das liebevoll hergerichtete Außengelände des Hauses der Jugend, um gemeinsam einen Abend mit Spiel und Spaß zu verbringen. Taschen besprühen, Armbänder flechten, Torwandschießen und andere Aktivitäten warteten auf die Jugendlichen. Die Auswahl der Aktionen war groß. „Seit der Wiedereröffnung nach dem Umbau ist es das erste Mal, dass wir so etwas in dieser Form anbieten können“, sagte Simon Schneider, leitender Mitarbeiter des Hauses der Jugend.

Klingenmuseum: „Wir wollen einfach heute signaliseren, dass wir da sind“

Im Klingenmuseum hatten sich am frühen Abend zunächst nur zwei Personen für die Sonderführung durch die Bestecksammlung von Jochen Ammer angemeldet. Mit einem Glas Wein in der Hand lauschten sie den Erläuterungen von Dr. Isabell Immel, die sie durch die Fülle der geordneten Exponate führte. „Wir wollten einfach heute signalisieren, dass wir wieder da sind“, sagte die stellvertretende Museumsleiterin.

Die stellvertretende Museumsleiterin Dr. Isabell Immel (Mitte) gab einen Einblick in die Ausstellung „Der Zauber historischer Bestecke“.

In der Musikschule wechselten sich klassische Klänge mit peppigen Rhythmen ab. Ob Solo oder im Ensemble – die Freude, wieder vor Publikum spielen zu dürfen, war den Schülerinnen und Schülern anzumerken. Der junge Pianist Quentin Wächter etwa spielte eine Französische Suite von Bach und das Gitarrenensemble „Los Duplos“ präsentierte eine Reise durch verschiedene Stilrichtungen. Leiterin Birgit Walter führte gut gelaunt durch das vielseitige Programm.

Hintergrund

Beim Einlass an allen Spielstätten wurden die Nachweise der 3-G-Regeln (geimpft, genesen oder getestet) sorgfältig kontrolliert. Anders als beim Format der „Kulturnacht“ mussten die Besucher für jeden Veranstaltungsort ein eigenes Ticket lösen, so blieben wohl die meisten eher an einem Ort.

Standpunkt: Kultur ist systemrelevant

Kommentar von Kristin Dowe

kristin.dowe@ solinger-tageblatt.de

Für alle Beteiligten hatte das prall gefüllte Veranstaltungsprogramm am Samstag, das sich über verschiedene Spielstätten im Stadtgebiet verteilte, eine wichtige Symbolkraft – denn es transportierte unmissverständlich die Botschaft: „Die Solinger Kultur ist wieder da – und wie!“ Mit den Regelungen der neuen Coronaschutzverordnung tasten sich die Kulturschaffenden in der Stadt vorsichtig und verantwortungsbewusst an das heran, was man wohl „die neue Normalität“ nennt. Gerade Geimpfte dürfen dabei wieder einen Großteil der alten Freiheiten genießen. Für die Künstlerinnen und Künstler dürfte dies ein regelrechter Befreiungsschlag gewesen sein, wurden sie von der Politik im Vergleich zu anderen Berufsgruppen doch lange vernachlässigt. Dabei ist auch Kultur, um den überstrapazierten Begriff noch einmal zu bemühen, systemrelevant – wenngleich auch auf andere Art und Weise wie die Kassiererin im Supermarkt oder der Krankenpfleger. Sie kann der Gesellschaft den Spiegel vorhalten, sie spendet in schwierigen Zeiten Kraft und Trost und das Leben wäre ohne sie sehr viel grauer. Auf unserem Weg in das Leben mit der Pandemie spielt sie eine unverzichtbare Rolle.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Radfahrer nach Zusammenstoß  verletzt
Radfahrer nach Zusammenstoß verletzt
Radfahrer nach Zusammenstoß verletzt
Woolworth öffnet in Ohligs und im Hofgarten
Woolworth öffnet in Ohligs und im Hofgarten
Woolworth öffnet in Ohligs und im Hofgarten
Schule soll in ehemalige Jugendherberge einziehen
Schule soll in ehemalige Jugendherberge einziehen
Schule soll in ehemalige Jugendherberge einziehen
Fünffache Kindstötung in der Hasseldelle: Staatsanwalt hält an Mutter als Täterin fest
Fünffache Kindstötung in der Hasseldelle: Staatsanwalt hält an Mutter als Täterin fest
Fünffache Kindstötung in der Hasseldelle: Staatsanwalt hält an Mutter als Täterin fest

Kommentare