Verleihung

Sportjugend würdigt engagierte Ehrenamtler

Leonie Kobus (l.) und Marie-Aline Bak (r.) überreichten die Auszeichnungen für 2022 am Samstagabend an (v. l.) Cedric Ernzer, Daniela Kleppa, Niels Wiethoff und Sebastian Wans.
+
Leonie Kobus (l.) und Marie-Aline Bak (r.) überreichten die Auszeichnungen für 2022 am Samstagabend an (v. l.) Cedric Ernzer, Daniela Kleppa, Niels Wiethoff und Sebastian Wans.

Bei der siebten Verleihung von „JubEhr“ waren auch die Preisträger der Corona-Jahre 2020 und 2021 eingeladen.

Von Jutta Schreiber-Lenz

Solingen. Das Wetter hatte dann doch einen Strich durch die Rechnung gemacht: Statt draußen auf dem großzügigen Rasengrün des Merscheider Turnvereins (MTV) an der Eifelstraße fand die Veranstaltung im Vereinsheim statt. Zu groß schien die Gefahr eines erneuten Regenschauers. Der guten Stimmung bei der diesjährigen Verleihung „JubEhr – Jugend belohnt Ehrenamt“, dem Ehrenamtspreis der Solinger Sportjugend, am Samstagabend tat das keinen Abbruch.

Angereichert durch musikalische von Vinku, einem Musiker aus Wülfrath, holten sich Marie-Aline Bak, Vorsitzende der Solinger Sportjugend, und ihre Kollegin Leonie Kobus die Preisträger der vergangenen drei Jahre zu sich nach vorne. 2020 und 2021 konnte aufgrund der Pandemie keine Ehrung in Präsenz stattfinden. So freuten sich die beiden, nun vier der sechs diesjährigen Gewinner persönlich für ihre Arbeit in Sportvereinen auszeichnen zu können. Wegen der vielen Bewerbungen wurde 2022 die Zahl der Preisträger von fünf auf sechs erhöht.

Daniela Kleppa und Niels Wiethoff, beide vom MTV, wurden für ihre Einsätze als Übungsleiter der Kindergruppen respektive ihre Arbeit im Jugendvorstand hervorgehoben. Sie sei darüber hinaus noch viel mit Projektplanung beschäftigt, erzählte Daniela Kleppa. Niels Wiethoff berichtete von seinen Einsätzen als Greenkeeper und seiner Mithilfe bei der Umgestaltung der vereinseigenen Turnhalle.

Velo Solingen möchte weitere Strecken für Mountainbiker

Cedric Ernzer vom Verein Velo Solingen berichtete von seiner Aufgabe, den Bau von Mountainbike-Strecken in Solingen zu unterstützen und zugleich den Umweltschutz im Blick zu haben. „Wir möchten so drei bis vier Strecken fest im Stadtgebiet installieren, gerade auch, um illegale Strecken zu vermeiden“, sagte er. Darüber hinaus helfe er gerne bei der Jugendarbeit.

Sebastian Wans von den Paladins trainiert die Vereinskinder und erzählte von „viel Freude“ mit den kleinsten Spielern. Darüber hinaus engagiert er sich in der Planung von Aktivitäten und immer wieder neuen Projekten.

Von den mit bereits per Post zugeschickter Urkunde ausgezeichneten Preisträgern aus dem Jahr 2020 waren drei anwesend, die Zeit und Spaß daran hatten, „live“ von ihrem Engagement zu berichten. Sebastian Thelen vom Solinger Leichtathletik-Club zum Beispiel genießt von seinen ehrenamtlichen Aufgaben am meisten den Spaß der ihm anvertrauten Kinder, denen er „das beibringen kann, was ich auch in deren Alter sportlich gelernt habe“. Darüber hinaus ist er Wettkampfbetreuer, kümmert sich um Social Media und organisatorische Tätigkeiten seines Vereins.

Auch Tim Oliver Müller liebt die Übungsstunden mit „seinen“ Kindern beim Gräfrather Turn- und Sportverein. Zusammen mit seiner für 2021 ausgezeichneten Kollegin Chiara Herpich sei er ein „tolles Team“ und mit dem ganzen Herzen dabei, sagte er. Gerade während der Corona-Zeit trat Herpichs Einsatz für die Kindergruppen des Vereins hervor. Mit vielen Aktionen – auch digital – versuchte sie, den Nachwuchs während der langen Hallensperren bei Laune zu halten und die Frustrationen nicht zu groß werden zu lassen.

Tobias Zanchetta vom Polizei-Sportverein Jahn Solingen 1950 trainiert ebenfalls Kindergruppen, betreut den Kader, kümmert sich um Social Media sowie alles, was mit der Vereinsbürokratie zu tun hat.

Weitere Geehrte

Nicht anwesend waren weitere Ausgezeichnete.

2020: Kim-Elen Bick und Selina Pupinovic (WMTV), Jan-Philipp Niemeyer (Solingen Alligators).

2021: Jonas Jaenecke (HSV Solingen-Gräfrath), Philipp Dülberg (Velo Solingen), Niels Ackermann (TSV Solingen-Aufderhöhe), Adrienne Löhr (WMTV).

2022: Tom Holzbecher (Deutscher Alpenverein, Sektion Solingen), Tabea Krämer (Solinger Leichtathletik-Club).

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Erneut Gewaltvorwürfe in Solinger Kitas
Erneut Gewaltvorwürfe in Solinger Kitas
Erneut Gewaltvorwürfe in Solinger Kitas
Solinger Fabrik für Schneidwaren erweitert Produktionsfläche
Solinger Fabrik für Schneidwaren erweitert Produktionsfläche
Solinger Fabrik für Schneidwaren erweitert Produktionsfläche
Stadt Solingen prüft Bau einer Brücke am Hauptbahnhof
Stadt Solingen prüft Bau einer Brücke am Hauptbahnhof
Stadt Solingen prüft Bau einer Brücke am Hauptbahnhof
Bauarbeiten beeinträchtigen den Hauptbahnhof für drei Tage
Bauarbeiten beeinträchtigen den Hauptbahnhof für drei Tage
Bauarbeiten beeinträchtigen den Hauptbahnhof für drei Tage

Kommentare