ST vor Ort

„Der Sport im Stadtteil lebt mehr als je zuvor“

Der Großverein bietet jetzt verstärkt Breitensport an, wie hier Gymnastik mit Trui Jakobi in der Freilufthalle. Foto: Tim Oelbermann,
+
Der Großverein bietet jetzt verstärkt Breitensport an, wie hier Gymnastik mit Trui Jakobi in der Freilufthalle.

Fusion des TSV Aufderhöhe mit dem Sportring Höhscheid brachte Kooperation über Stadtteilgrenzen.

Von Timo Lemmer

Solingen. Die Fusion des alten Sportrings Höhscheid im April 2019 mit dem TSV Aufderhöhe hat dem Sportangebot im Stadtteil nicht geschadet. Im Gegenteil, untermauert auch Udo Steinheuer: „Der Sport in Höhscheid lebt deutlich mehr als je zuvor.“ Steinheuer war der letzte Vorsitzende des alten Sportrings, der dann mit dem TSV verschmolzen ist.

Die Fußballabteilung des Großvereins tritt seitdem nur noch unter dem Namen TSV Solingen auf: eine Kooperation über Stadtteilgrenzen hinweg. Für die kommende Spielzeit werden weit über 30 Teams gemeldet: im Jungen-, Mädchen-, Inklusions- sowie Senioren-Bereich.

Der Zusammenschluss baut dabei neben dem Sportplatz in Aufderhöhe ebenso sehr auf die Neuenkamper Straße. Die Sportanlage mit starker Infrastruktur – neuer Kunstrasen, Gastronomie dank Bürgerhaus, einmalige Freilufthalle – stellt für Höhscheid weiterhin das sportliche Epizentrum dar. Steinheuer betont, dass er selbst so sehr wie möglich am alten Sportring hing: „Ich war über 50 Jahre im Verein, bin auf der Regerstraße geboren und, seit ich denken kann, zum Platz gelaufen. Aber auf Dauer hätten wir allein nicht überlebt. Der Schritt war unumgänglich.“

Dadurch, dass ein Gutteil der Sportring-Mitglieder – Steinheuer schätzt 400 bis 420 – mit zum TSV Solingen gekommen sind, bietet der Großverein nun verstärkt Sportangebote in Höhscheid an. Großer Bestandteil ist dabei der Rehasport unter Leitung von Christine Römer. Koronarsport oder Rehasport bei neurologischen Erkrankungen finden ebenso in Höhscheid statt wie Rehasport für Kinder, die motorische Defizite aufweisen oder eine geistige Behinderung haben. Neben Steinheuer, der nun zweiter Abteilungsleiter ist, ist auch Thorsten Marks als Jugendleiter und Haupt-Antriebskraft hinter der Freilufthalle mit zum TSV gekommen. Er kümmert sich um die zwei bis fünf Jahre alten Mini-Kicker, hat weiterhin seine Inklusionsmannschaften im Blick und pflegt zudem die Kooperationen des TSV in Höhscheid. Der Verein arbeitet sowohl mit der Erika-Rothstein-Schule als auch mit dem Kindergarten Konfetti zusammen. Auch im Elisabeth-Roock-Haus ist der TSV regelmäßiger Partner.

Dass der alte Sportring mit dem TSV eine sogenannte „Fusion durch Anschluss“ durchführte, und somit voll im Mehrspartenverein aufgegangen ist, stieß indes nicht bei allen Sportring-Mitgliedern auf Gegenliebe.

80 zu 20 sei die damalige Abstimmung pro Fusion ausgefallen, erinnert sich Steinheuer. „Dass manche dann andere Wege gehen, ist vollkommen legitim.“

„Es ist klar, dass gerade die, die mit ganzen Herzen die Fusion betrieben haben, nicht nur glücklich sind.“
Georg Schubert, Vorsitzender des Sportrings von 2019

Er spielt damit auf den neuen Sportring an, der sich Sportring Solingen-Höhscheid 1880/2019 nennt und vor einem Jahr gegründet wurde. In einigen Fragen sind sich die Vereine nicht immer ganz grün, geben die Protagonisten zu. „Es ist klar, dass gerade die, die mit ganzen Herzen die Fusion betrieben haben, nicht nur glücklich sind“, sagt Georg Schubert als Vorsitzender des Sportrings von 2019. Er wäre mit seinen zwei Herren- sowie sechs Jugendteams gerne immer an der Neuenkamper Straße. Das geht aus Platzgründen aber nicht. „Wir sind dem TSV Solingen und dem Stadtdienst Sport aber dankbar, dass die ganz Kleinen auf jeden Fall immer in Höhscheid trainieren.“

Mit Karl-Heinz Flocke und allen voran Rolf Weichert gehören Sportring-Legenden dem neuen Verein an. „Mittlerweile finden wir im Solinger Fußball unsere Anerkennung“, sagt Schubert. So oder so: Dem Sportangebot im Stadtteil hat die neue Saison nicht geschadet, was Qualität und Quantität angeht.

TSV-Angebote in Höhscheid

Sportarten: Volleyball (U16 und Hobbytruppe), drei Kinder-Turnkurse, diverse Rehasport-Angebote, im Fußball die Mini-Kicker und Inklusionsmannschaften sowie verstärkt auch der Damen- und Mädchenbereich und einiges mehr - in den diversen Sporthallen sowie auf dem Fußballplatz in Höhscheid findet eine Menge statt.

Kontakt: Die Geschäftsstelle des TSV Solingen gibt über die Angebote Auskunft: Tel. (02 12) 6 19 55.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Kripo-Chef sieht Solingen als eine Hauptwirkungsstätte krimineller Familienclans
Kripo-Chef sieht Solingen als eine Hauptwirkungsstätte krimineller Familienclans
Kripo-Chef sieht Solingen als eine Hauptwirkungsstätte krimineller Familienclans
Verkehrsunfall in Ohligs: Polizei sucht Zeugen
Verkehrsunfall in Ohligs: Polizei sucht Zeugen
Verkehrsunfall in Ohligs: Polizei sucht Zeugen
Corona: Solingen weiter mit landesweit höchsten Wert - Impfaktion wird wiederholt
Corona: Solingen weiter mit landesweit höchsten Wert - Impfaktion wird wiederholt
Corona: Solingen weiter mit landesweit höchsten Wert - Impfaktion wird wiederholt
City 2030 bekommt durch Landesmittel einen Schub
City 2030 bekommt durch Landesmittel einen Schub
City 2030 bekommt durch Landesmittel einen Schub

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare