Nach Sanierung

Spielplatz Maltesergrund ist eröffnet

Oberbürgermeister Tim Kurzbach eröffnete den Spielplatz Maltesergrund im Beisein von Vertretern der Stadt und einigen Kindern. Foto: Christian Beier
+
Oberbürgermeister Tim Kurzbach eröffnete den Spielplatz Maltesergrund im Beisein von Vertretern der Stadt und einigen Kindern.

Die Kinder können sich im Maltesergrund auf Kletterlandschaft, Balancierpoller und Stelzenparcours freuen. Der Spielplatz wurde saniert und erweitert.

Von Alexandra Dulinski

Solingen. Am Donnerstag hat Oberbürgermeister Tim Kurzbach (SPD) den Spielplatz Maltesergrund nach dessen Sanierung und Erweiterung eröffnet. Von März bis Mai wurde der zweite Bauabschnitt fertiggestellt. Größtes Spielgerät ist nun eine Kletterlandschaft, die sich in unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen von der angrenzenden Kita bis zum Haus der Jugend zieht. Kinder können sich ebenfalls über Balancierpoller, ein Seillabyrinth sowie Kletterstangen und einen Stelzenparcours freuen.

„Das Thema Klettern hatte einen ganz hohen Stellenwert bei den Kindern“, berichtet Melanie Wachenfeld-Schöpp, Landschaftsarchitektin bei den Technischen Betrieben Solingen (TBS). Noch vor Planungsbeginn habe es einen Workshop mit Kindern und Jugendlichen gegeben, um ihre Wünsche zu berücksichtigen. So wurde schon im ersten Bauabschnitt, der 2019 fertig wurde, eine Kleinkinderrutsche erneuert, die Basketballanlage überarbeitet und Tischtennisplatten sowie Graffiti-Wände aufgebaut, an denen Workshops stattfinden können. Neu errichtet wurden auch Geräte für Akrobatik und Turnen.

Solingen: Spielplatz Maltesergrund bekommt noch eine Seilbahn

102 000 Euro wurden in den ersten Bauabschnitt investiert, etwa 100 000 Euro in den zweiten, berichtet Miriam Macdonald, stellvertretende Stadtdienstleiterin der Stadtentwicklungsplanung. 90 Prozent wurden davon durch das Land gefördert. Es sei auch noch etwas Geld übrig, um später die von den Kindern gewünschte Seilbahn und weitere Sitzmöglichkeiten aufzubauen.

„Der Spielplatz ist eine absolute Bereicherung“, sagt Jürgen Bürger, Leiter der Jugendförderung. Der Maltesergrund sei eine Aufwertung auch für das angrenzende Haus der Jugend. Der Fußballplatz des Hauses sei nun verbunden mit dem Basketballplatz des Maltesergrunds. Das Haus öffne sich, um weitere Zielgruppen anzusprechen. „Wir können vor allem Kontakt herstellen zu Jugendlichen. Dadurch wurde eine Kommunikation geschaffen“, berichtet Josephine Baumann, Leiterin des Hauses der Jugend Dorper Straße. Die Idee sei, einen Platz zu schaffen, an dem man sich wohl und sicher fühlt.

Solingen: Spielplätze Bärenloch und Dickenbusch werden als nächstes saniert

Auch OB Tim Kurzbach sieht den Maltesergrund als Chance. „Welche Innenstadt hat solch eine große, grüne Lunge“, sagt er. Ihm sei wichtig gewesen, dass der Maltesergrund rechtzeitig zu den Ferien eröffne, um den Kindern trotz der Corona-Pandemie eine attraktive Feriengestaltung bieten zu können.

Als nächstes werden die Spielplätze Bärenloch und Dickenbusch saniert. Wichtig sei die Sanierung des Bestandes, aber auch der Neubau und die Modernisierung von Spielmöglichkeiten, so Horst Schulten, Stadtdienstleiter Sport und Freizeit.

In Solingen gibt es 137 Spielplätze und 28 Bolzplätze. Für die Unterhaltung steht jährlich ein Etat von 706 000 Euro zur Verfügung. Unterhalten, bewirtschaftet und geplant werden die Spielplätze von den TBS in enger Abstimmung mit dem Stadtdienst Sport und Freizeit.

Mit einem Entwicklungskonzept will die Verwaltung die Innenstadt beleben. Dazu wird sie auch selbst Projekte entwickeln: Die neue „City 2030“ kostet 36 Millionen Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Top-Links

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Motorradfahrer verunglückt auf neuer Wupperbrücke
Motorradfahrer verunglückt auf neuer Wupperbrücke
Motorradfahrer verunglückt auf neuer Wupperbrücke
Corona: Inzidenz sinkt in Solingen weiter
Corona: Inzidenz sinkt in Solingen weiter
Corona: Inzidenz sinkt in Solingen weiter
Kindstötungen in der Hasseldelle: Väter schoben Verantwortung für die Kinder von sich
Kindstötungen in der Hasseldelle: Väter schoben Verantwortung für die Kinder von sich
Kindstötungen in der Hasseldelle: Väter schoben Verantwortung für die Kinder von sich
Kindstötung in der Hasseldelle: Angeklagte wurde womöglich missbraucht
Kindstötung in der Hasseldelle: Angeklagte wurde womöglich missbraucht
Kindstötung in der Hasseldelle: Angeklagte wurde womöglich missbraucht

Kommentare