Landtagswahl 2022

Landtagswahl: SPD schickt Marina Dobbert ins Rennen

Ihr Wahlkreisbüro hat die Landtagsabgeordnete Marina Dobbert im SPD-Haus am Birkenweiher unter dem Dach.Foto: Christian Beier
+
Ihr Wahlkreisbüro hat die Landtagsabgeordnete Marina Dobbert im SPD-Haus am Birkenweiher unter dem Dach.

Mit der Nominierung hat Dobbert die Chance, ihren Sitz im Landtag NRW zu verteidigen.

Solingen. Marina Dobbert tritt bei der NRW-Landtagswahl für die SPD im Wahlkreis Solingen I an. Das entschieden die Sozialdemokraten bei ihrer Aufstellungskonferenz am Freitagabend im IHK-Saal an der Kölner Straße. 19 der 30 Delegierten entschieden sich für Dobbert. Auf Manfred Ackermann, den Vorsitzenden des SPD-Unterbezirks Solingen, entfielen elf Stimmen.

Damit erhält die 63-Jährige die Chance, ihren Sitz im nordrhein-westfälischen Landesparlament zu verteidigen. Im Mai dieses Jahres ist die Solingerin als Nachrückerin in den Landtag eingezogen. Im Wahlkampf 2017 hatte sie zunächst gegen Arne Moritz (CDU) den Kürzeren gezogen.

2022 soll es mit dem Direktmandat klappen. Profitieren möchte Dobbert vom Schwung, den der Sieg bei der Bundestagswahl den Sozialdemokraten verpasst hat. Sie zeigte sich „sehr zufrieden“ mit dem Ergebnis der Aufstellungskonferenz. „Der Wahlkampf beginnt jetzt.“

Vor den Delegierten im IHK-Saal skizzierte Marina Dobbert ihre Ziele in der Arbeits-, Sozial-, Sport- und Bildungspolitik, ihren Schwerpunkten. Es brauche angemessene Löhne sowie eine Gesundheitspolitik, die nicht nur nach Fallzahlen bewertet wird. Außerdem wolle sie sich dafür einsetzen, dass das Versprechen „Aufstieg durch Bildung“ auch in Zukunft gilt.

Auch Josef Neumann hat einen parteiinternen Mitbewerber

Ihr Mitbewerber, der 52-jährige Manfred Ackermann, legte in seiner Ansprache den Fokus auf die finanziellen Spielräume der Städte. Es brauche keine Entfesselung der Wirtschaft, sondern der Kommunen. Diese seien die „eigentlichen Herzkammern der Demokratie“. Vor Ort werde das Leben der Menschen gestaltet. Dafür bedarf es der finanziellen Möglichkeiten.

Unabhängig vom Abstimmungsergebnis rief Unterbezirksvorsitzende Sabine Vischer-Kippenhahn zu Geschlossenheit auf. Sie bewertete es positiv, dass sich die Delegierten zwischen zwei Alternativen entscheiden konnten. Nun müsse allerdings das Ziel sein, dass sich alle hinter die Kandidatin stellen, um an den Erfolg der vorangegangenen Wahlkämpfe anzuknüpfen.

Im Wahlkreis Solingen II/Wuppertal III möchte sich erneut Josef Neumann zur Wahl stellen. Zunächst muss sich der Landtagsabgeordnete und frühere Chef der Solinger SPD jedoch gegen einen parteiinternen Mitbewerber durchsetzen. Am 6. November entscheiden die Delegierten in Wuppertal zwischen Neumann und Harald Engel. NRW wählt am 15. Mai 2022 seinen neuen Landtag.

+++ Unsere Erstmeldung von Freitag, 1. Oktober+++

Solingen. Marina Dobbert tritt bei der kommenden NRW-Landtagswahl für die SPD im Wahlkreis Solingen I an. Das entschieden die Sozialdemokraten bei ihrer Aufstellungskonferenz am Freitagabend im IHK-Saal an der Kölner Straße. 19 der 30 Delegierten entschieden sich für Dobbert. Auf ihren Gegenkandidaten Manfred Ackermann, den Vorsitzenden des SPD-Unterbezirks Solingen, entfielen elf Stimmen.

Damit erhält die 63-Jährige Dobbert die Chance, ihren Sitz im nordrhein-westfälischen Landesparlament zu verteidigen. Im Mai dieses Jahres ist bekanntgeworden, dass die Solingerin als Nachrückerin in den Landtag einzieht. Im Wahlkampf 2017 hatte sie zunächst gegenüber dem CDU-Kandidaten Arne Moritz den Kürzeren gezogen.

Die Landtagswahlen in Nordrhein-Westfalen finden am 15. Mai 2022 statt.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Unfall: Auto fährt auf Bus auf
Unfall: Auto fährt auf Bus auf
Unfall: Auto fährt auf Bus auf
Brandsatzwurf auf Mehrfamilienhaus - 14-jähriger Tatverdächtiger festgenommen
Brandsatzwurf auf Mehrfamilienhaus - 14-jähriger Tatverdächtiger festgenommen
Brandsatzwurf auf Mehrfamilienhaus - 14-jähriger Tatverdächtiger festgenommen
Kölner Investor kauft ehemaliges Piad-Grundstück
Kölner Investor kauft ehemaliges Piad-Grundstück
Kölner Investor kauft ehemaliges Piad-Grundstück
Einzelhandel in Solingen klagt über Lieferengpässe
Einzelhandel in Solingen klagt über Lieferengpässe
Einzelhandel in Solingen klagt über Lieferengpässe

Kommentare