Aktion

Six-Bridges-Rally: Ü80er-Team fährt für die „Lebensretter“

Mit ihrem Mercedes SLK, Baujahr 1999, werden Milli und Klaus Grah am 11. September an den Start gehen. Foto: Michael Schütz
+
Mit ihrem Mercedes SLK, Baujahr 1999, werden Milli und Klaus Grah am 11. September an den Start gehen.

Milli und Klaus Grah sind bei der Six-Bridges-Rally dabei – Erfahrung aus vielen Abenteuer-Touren

Von Simone Theyßen-Speich

Solingen. Sie sind das älteste Team der Six-Bridges-Rally und haben diese Tatsache auch direkt in ihren Teamnamen aufgenommen. Als „Ü80er-Team“ werden Klaus (87) und Milli Grah (81) ab dem 11. September 16 Tage lang bei der Tour dabei sein. Über 6000 Kilometer und durch neun Länder geht die Strecke, die sie von der Müngstener Brücke zu den anderen fünf Großbogenbrücken in Frankreich, Italien und Portugal führt, die gemeinsam den Titel des Welterbes anstreben.

Bei dieser besonderen Rally mitzumachen, lag für das reiselustige Ehepaar auf der Hand. „Wir sind schon viele abenteuerliche Strecken im Ausland gefahren“, erzählt Klaus Grah, der bis zu seiner Pensionierung als Ingenieur seine eigene Firma leitete. Besonders die Wüsten in den USA und Mexiko hätten öfter auf ihrem Tourplan gestanden, ergänzt seine Frau Milli, die während der Six-Bridges-Rally ihren 82. Geburtstag feiern wird. Auch eine 7000-Kilometer-Tour quer durch Europa haben sie schon mit Freunden absolviert.

Als Segler kennen sie sich mit Navigation und Karten-Lesen aus

Für die anstehende Strecke mit ihrem 22 Jahre alten Mercedes SLK sind sie gut gerüstet. „Wir wechseln uns beim Fahren ab und sind mal gespannt, welche Route genau vorgegeben wird“, so Klaus Grah. Als passionierte Segler sind sie auch für die Navigation bestens vorbereitet. „Meine Frau ist die Beste im Kartenlesen und wir haben für alle Fälle sogar einen alten Kompass dabei“, erzählt er lachend.

Das Ü80er-Team hat sich natürlich auch – wie alle anderen Teams – einen guten Zweck auf die Fahne geschrieben. So soll mit den von ihnen gesammelten Spendengeldern das Projekt „Bergische Lebensretter“ unterstützt werden. Die Idee des Solinger Vereins: Mit Hilfe von computergesteuerten Erste-Hilfe-Puppen können Kinder die lebensrettende Herz-Druckmassage lernen.

Das Projekt auf den Weg gebracht hat Kathrin Funk, Fachärztin für Anästhesie, gemeinsam mit Elke Bojarski, der Tochter des Ehepaars Grah. Als Notärztin weiß Kathrin Funk, wie wichtig es ist, dass Angehörige, Freunde oder auch Passanten im Notfall beherzt zugreifen. „Das Einzige, was man falsch machen kann, ist, gar nichts zu machen.“ Elke Bojarski ist als Grafik-Designerin für die Werbung zuständig.

Die Übungspuppen, die schwerpunktmäßig in Schulen eingesetzt werden sollen, können helfen, Kindern das richtige „Drücken“ beizubringen. Erste Schulen sind bereits ausgestattet, weitere sollen mit Spendengeldern folgen.

Auch der soziale Gedanke steckt den Grahs als Mitglieder des Rotary- und Inner Wheel-Clubs im Blut. In den USA, wo das Ehepaar beruflich einige Jahre verbracht hat, haben sie sogar mal „Rheinische Reibekuchen-Seminare“ gegeben und mit dem Erlös den Kampf gegen Polio unterstützt.

Die Solinger Teams

Vorstellung: Diese Solinger Teams fahren mit: „Blade City Rollers“ (Andreas Kopf/Michael Groß), „Dad’s Garage“ (Roland und Elvira Blum), „Road Badgers“ (Michael Kiekenap), „Team Dehler“ (Ulrike Barthen-Cissewski/Thomas Elias), „Half missing“ (Lars Berger), „Hotel California“ (Uwe und Nora Dräger), „Ü-80er“ (Klaus und Milli Grah), „Team Friedensdorf“ (Jürgen Beu/Uli Preuss), „Team Deus“ (Bernd Deus), „Die Luftgekühlten“ (Thomas und Axel Püttmann), Schluss-Strich (Gerd Schulz/Frank Niedernhöfer), „Team 112“ (Andreas Herlinghaus, Frank Schmidt), „Team Frodnedob's“ (Ingo und Mira Bodendorf), „Team Merscheider Knappen“ (Meik Holler/Oliver Pirsch), „Oldies but Goldies“ (Michael und Heike Armbrüster), „The Taxi Drivers“ (Reiner, Barbara und Sonja Kammerinke), „Team Balkhausen“ (Claudia Fischer-Liedmann und Ute Schipper).

sixbridges-rally.eu

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Woolworth öffnet in Ohligs und im Hofgarten
Woolworth öffnet in Ohligs und im Hofgarten
Woolworth öffnet in Ohligs und im Hofgarten
Radfahrer nach Zusammenstoß  verletzt
Radfahrer nach Zusammenstoß verletzt
Radfahrer nach Zusammenstoß verletzt
Schule soll in ehemalige Jugendherberge einziehen
Schule soll in ehemalige Jugendherberge einziehen
Schule soll in ehemalige Jugendherberge einziehen
Corona: Inzidenzwert sinkt auf 55,3 - Impfzentrum schließt am 30. September
Corona: Inzidenzwert sinkt auf 55,3 - Impfzentrum schließt am 30. September
Corona: Inzidenzwert sinkt auf 55,3 - Impfzentrum schließt am 30. September

Kommentare