Auffangstation

Sie päppelt verletzte Eichhörnchen auf

Seit vier Jahren betreibt die Tierarzthelferin Lena Sonnenschein eine Auffangstation in Meigen. Foto: Tim Oelbermann
+
Seit vier Jahren betreibt die Tierarzthelferin Lena Sonnenschein eine Auffangstation in Meigen.

Lena Sonnenschein betreibt eine Auffangstation.

Von Tim Oelbermann

Solingen. Wer beim Spaziergang in Solingen ein verletztes Eichhörnchen findet und den Eichhörnchen-Notruf wählt, der erhält von Lena Sonnenschein Hilfe. Die Solingerin betreibt in Meigen eine Auffangstation für mutterlose Jungtiere, verletzte Eichhörnchen jedes Alters und auch für Jungtiere, die beim Sturz aus dem Nest verletzt wurden.

Die 27-Jährige arbeitet seit 2012 in einer Tierarztpraxis. Da die Frage nach der Zukunft für Wildtiere regelmäßig ungeklärt blieb, entschied sich die Tierarzthelferin, die Aufzucht und Auswilderung von Eichhörnchen selbst zu übernehmen. Bereits im vierten Jahr übernimmt sie die Verantwortung für die Tiere.

Besonders nachts ist dies eine Herausforderung, berichtet die Solingerin: „Dann brauchen die Jungtiere etwa alle zwei Stunden die Flasche, erst später können sie Nüsse selbst zerbeißen und brauchen keine Flasche mehr“. Bis zu 14 Wochen päppelt Lena Sonnenschein die Tiere zu Hause auf, wildert sie anschließend in Randlagen der Stadt aus.

Anfangs kümmerte sie sich über das Jahr verteilt um zehn bis 20 Tiere, im vergangenen Jahr bereits um rund 80 Exemplare. Derzeit betreut die 27-Jährige 17 Eichhörnchen verschiedenen Alters zwischen 3 und 14 Wochen. Sind die Tiere elf Wochen alt, ziehen sie aus dem Haus in die Außenvoliere in der sie dann drei Wochen an das Leben draußen gewöhnt werden.

Solingen: Anrufer werden zur nächsten Auffangstation vermittelt

Der ehrenamtliche Eichhörnchen-Notruf ist täglich zwischen 10 und 12 Uhr sowie zwischen 17 und 19 Uhr unter Tel. (07 00) 20 02 00 12 zu erreichen. Anrufer werden dann zu den örtlichen Auffang- und Auswilderungsstationen vermittelt. Der Verein mit Sitz in Kleinmachnow bei Berlin arbeitet vollständig ehrenamtlich, die Kosten werden über Spenden finanziert. Weitere Informationen zur Eichhörnchen-Rettung gibt es auf der Internetseite sowie per E-Mail.

www.eichhoernchen-notruf.com

service@eichhoernchen-notruf.com

Erst am Montag hatte die Solinger Feuerwehr eine Entenfamilie gerettet.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Corona: Impfaktionen in Solingen werden weiter ausgeweitet
Corona: Impfaktionen in Solingen werden weiter ausgeweitet
Corona: Impfaktionen in Solingen werden weiter ausgeweitet
Stufe 2: Diese Corona-Regeln gelten in Solingen wieder
Stufe 2: Diese Corona-Regeln gelten in Solingen wieder
Stufe 2: Diese Corona-Regeln gelten in Solingen wieder
Radfahrer bei Zusammenstoß mit geparktem Fahrzeug lebensgefährlich verletzt
Radfahrer bei Zusammenstoß mit geparktem Fahrzeug lebensgefährlich verletzt
Radfahrer bei Zusammenstoß mit geparktem Fahrzeug lebensgefährlich verletzt
Geplantes Musikfestival ist wegen Corona abgesagt
Geplantes Musikfestival ist wegen Corona abgesagt
Geplantes Musikfestival ist wegen Corona abgesagt

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare