Seit 14 Jahren

Senior gibt PC-Kurse für Rentner

Hans Schinnagel ist 84 Jahre alt und vermittelt Senioren die unendlichen Optionen, die ein PC bietet – „so viele wie es Parkmöglichkeiten in der Sahara gibt“. Foto: Christian Beier
+
Hans Schinnagel ist 84 Jahre alt und vermittelt Senioren die unendlichen Optionen, die ein PC bietet – „so viele wie es Parkmöglichkeiten in der Sahara gibt“.

Hans Schinnagel unterrichtet Senioren im Umgang mit Computern.

Von Jonathan Hamm

Solingen. Einmal pro Monat gehen in Solingen neun Senioren wieder zur Schule. Im Gepäck: ihr Laptop oder ihr Smartphone. Ihr Lehrer: Hans Schinnagel. Computer sind das große Hobby des 84-Jährigen. Schon seit 2008 unterrichtet der Solinger ältere Menschen in der Handhabung elektronischer Geräte - vom Drucker bis zum Handy.

Die Technik begleitet den studierten Betriebswirtschaftler schon fast sein ganzes Leben lang, denn bereits damals hatte er im Rechenzentrum der Stadt Solingen beruflich mit Informatik zu tun.

In der sich ständig weiterentwickelnden Welt des Internets und der Technik hat Hans Schinnagel auch im Ruhestand nie aufgehört, sein Wissen stetig zu erweitern. In seiner Freizeit beschäftigte er sich mit Computern und ihren Programmen. Er kaufte Fachliteratur und informierte sich über die neusten Entwicklungen im Fernsehen, Internet und auch im Solinger Tageblatt. Zudem richtet er sich nach den Tipps des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik: „Was das BSI empfiehlt, empfehle ich weiter.“

Als schließlich der Vorschlag aufkam, einen Computer-Kurs speziell für Senioren ins Leben zu rufen, unterstützte er dieses Vorhaben sofort. Schon kurz nach der Gründung des Kurses, im Rahmen der Erwachsenenbildung der Caritas, gab es eine große Nachfrage: „Ich hätte drei Kurse aufmachen können“, stellt Hans Schinnagel fest.

Damals fand der Unterricht jeden Freitag statt. Doch die Arbeit mit den Senioren verlangt neben Fachwissen vor allem Geduld und Empathie. Man muss sich eben nicht nur auf die verschiedenen Geräte und Systeme, sondern auch auf die unterschiedlichen Menschen, deren Probleme und Wege zu lernen einstellen und einzulassen. Das Ziel des Unterrichts sei daher „Hilfe zur Selbsthilfe.“

Alle Kursteilnehmer erhalten zu jedem Thema eine von ihm erstellte Anleitung, auf die sie zu Hause immer wieder zurückgreifen können. Aufkommende Fragen können dann beim nächsten Treffen geklärt werden. Bei dringenden Problemen steht Hans Schinnagel seinen Schülern aber auch telefonisch zur Seite – oder er kommt vorbei.

Mit 85 Jahren will auch Hans Schinnagel in Rente gehen

Die digitale Sicherheit steht für ihn bei der Unterrichtsgestaltung an oberster Stelle, denn es sei „immer eine Unsicherheit durch Hacker da.“ Dies versuche er auch seinen Schülern zu vermitteln. Dass vor allem die Datensicherung äußerst wichtig ist, weiß der 84-Jährige aus beruflicher Erfahrung: Nach Datenverlusten „sind Firmen schon pleite gegangen“, erinnert er sich.

Die Gefahr von Cyberangriffen steigt.

Für den Privatnutzer empfiehlt er als Absicherung eine externe Festplatte, die an einem sicheren Ort aufbewahrt wird. Zudem seien ein gutes Antivirenprogramm und ein starkes Passwort von großer Bedeutung. „Der Aufwand wird von vielen nicht betrieben“, stellt er fest. Die meisten „haben Angst“ und „wollen nichts löschen“. Daher sehe er es als seine Aufgabe an, seinen Schülern diese Sorge zu nehmen. Vor allem aber sollen natürlich die Freude am Lernen und der Spaß im Vordergrund stehen. Schließlich bietet ein Computer so viele Optionen wie es, „Parkmöglichkeiten in der Sahara“ gibt, merkt der Solinger humorvoll an.

Aber trotz der Freude, die ihm der Kurs bereitet, schaut er in die Zukunft, denn vor allem die Vorbereitung des Unterrichts sei schon aufwendig. Daher hat Hans Schinnagel für sich beschlossen, den Kurs im nächsten Jahr an seinem 85. Geburtstag zu beenden und aufzulösen. Dann will auch er in Rente gehen.

Darauf ist beim digitalen Nachlass zu achten

PC-Kurse für Senioren

  • Senioren und Seniorinnen, die bereits Grundkenntnisse im Umgang mit dem Smartphone oder PC besitzen, können sich zur Vertiefung ihrer Kenntnisse per E-Mail bei Hans Schinnagel anmelden:
    hschin.sol@web.de
  • Des Weiteren bietet beispielsweise die Bergische Volkshochschule Kurse für den Einstieg in die digitale Welt an. Genauere Informationen gibt es unter Tel. (02 12) 2 90-32 77 und unter
    www.bergische-vhs.de

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

40.000 Euro wert: Täter stehlen 500 Kilo schweren Brunnen
40.000 Euro wert: Täter stehlen 500 Kilo schweren Brunnen
40.000 Euro wert: Täter stehlen 500 Kilo schweren Brunnen
Italienische Windbeutel im Eis sind der Hit
Italienische Windbeutel im Eis sind der Hit
Italienische Windbeutel im Eis sind der Hit
Verkehrschaos nach Unfall in der Kohlfurth
Verkehrschaos nach Unfall in der Kohlfurth
Verkehrschaos nach Unfall in der Kohlfurth
9-Euro-Ticket: SWS verzichten auf Sommerfahrplan
9-Euro-Ticket: SWS verzichten auf Sommerfahrplan
9-Euro-Ticket: SWS verzichten auf Sommerfahrplan

Kommentare