ST vor Ort

Was tut sich in den Solinger Stadtteilen?

Ortsschild Solingen
+
Ortsschild Solingen

Zwischen Solingen-Mitte und Ohligs, von Gräfrath bis Burg. Sieben Wochen lang besuchen wir die Stadtteile in Solingen.

Von Julian Reimann

In der Serie ST vor Ort befasst sich das Tageblatt über sieben Wochen mit jedem einzelnen Stadtteil in Solingen: Aufderhöhe, Burg, Gräfrath, Höhscheid, Merscheid, Mitte, Ohligs und Wald. Dabei soll über die unterschiedlichsten Themen berichtet werden und gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern an der Verbesserung des Stadtbildes gearbeitet werden. Hier erfahren Sie, was wir vorhaben und wie Sie immer auf dem neuesten Stand bleiben können. 

Wie aus vielen Städten eine Stadt mit unterschiedlichen Stadtteilen wurde

Gemälde der Erbauung der Schloss Burg

Die Geschichte des Solinger Stadtteils Gräfrath lässt sich bis in das Jahr 1135 zurückverfolgen, auf das damalige Dorf Greverode. Im selben Jahrhundert zogen die Grafen von Berg, die dem Bergischen Land seinen Namen brachten, in höhere Gefilde und bauten die heute rekonstruierte Schloss Burg. Damit einher ging die Gründung des Stadtteils Burg an der Wupper. Wenn man sich also die Frage stellt, was zuerst da war, Solingen oder seine Stadtteile, dann findet sich die Antwort ganz leicht. Denn Solingen, in der Größe und Form, wie wir es heute kennen, gab es damals noch lange nicht. 

Zur Zeit der Industrialisierung entwickelte sich Solingen nicht nur hin zur Klingenstadt. Auch in den heutigen Stadtteilen tat sich so einiges: Burg, Gräfrath, Höhscheid, Merscheid und Wald erhielten mit der preußischen Städteordnung 1856 die Stadtrechte und waren somit neben der Stadt Solingen erst einmal eigenständig. Doch dies sollte keine hundert Jahre anhalten. Am 1. August 1929 entstand aus den Städten Gräfrath, Höhscheid, Ohligs, Solingen und Wald die Großstadt Solingen. Der Grundstein zum heutigen Solingen war gelegt. Im Jahr 1974 kamen dann mit Burg an der Wupper und Höhrath die letzten Stadtteile hinzu, um dem heutigen Solingen seine Struktur und Vielfalt zu geben.

Jeder Stadtteil hat seine Vorzüge - aber auch seine Probleme

Heute ist Solingen in fünf Stadtbezirke unterteilt, die teilweise wiederum aus mehreren Stadtteilen bestehen. Viele der Stadtteile haben - bedingt durch die Historie der Stadtentwicklung - ihr eigenes Zentrum. Somit identifizieren sich viele Solinger nicht nur mit ihrer Stadt, sondern vor allem auch mit ihrem Stadtteil. In jedem gibt es eigene Veranstaltungen und Märkte, Vereine und Feste. Das alles, zusammen mit den unterschiedlichsten Menschen, die in Solingen leben, bringt eine besondere Vielfalt im städtischen Leben mit sich einher. Doch dies verbindet nicht nur die Einwohner untereinander, sondern macht es ihnen auch leicht, sich in ihrem Stadtteil wohl zu fühlen.

Leerstände ziehen sich leider durch das gesamte Stadtbild

Jeder Stadtteil kann durchaus Positives von sich berichten, was aber nicht heißt, dass es nicht auch überall kleinere und größere Probleme gibt. In manchen Stadtteilen sorgen sich Anwohner um mangelnde Sicherheitsmaßnahmen, vor allem in den Abendstunden. An anderer Stelle drohen Kaufhäusern und dem Einzelhandel das Aus. Auch der stark aufkommende Verkehr in manchen Stadtteilen macht einigen Solingern zu schaffen. Und gerade in den Bereichen Stadtteilplanung und -entwicklung entstehen immer wieder Fragen, die die Bürgerinnen und Bürger beschäftigen: Wie kann man die Zentren wieder beleben? Werden neue Freizeitmöglichkeiten geschaffen? Wie steht es um die Zukunft der Weihnachtsmärkte?

Das Solinger Tageblatt ist in allen Stadtteilen vor Ort

Diesen und vielen weiteren Fragen wird sich das Tageblatt gemeinsam mit den Anwohnern der einzelnen Stadtteile stellen. Über sieben Wochen hinweg wird jeder einzelne Stadtteil in Solingen unter die Lupe

Die Redaktion des Solinger Tageblattes ist in allen Stadtteilen vor Ort

genommen. Dabei berichten wir über alles das, was gut läuft und was die Stadtteile ausmacht. Ebenso werden die Probleme behandelt und hoffentlich auch Lösungsansätze dafür gefunden. Dabei soll nicht nur mit schwerpunktmäßiger Berichterstattung informiert werden - die Solinger Bürgerinnen und Bürger haben auch die Gelegenheit, selbst zu Wort zu kommen.

Vorweg haben wir die Meinung der ST-Leser bei der großen Umfrage zur Stadtteilserie ermittelt. Die Ergebnisse aus jedem Bezirk - Lob, sowie Kritik und Sorgen - werden ebenfalls im Rahmen dieser Serie veröffentlicht. Kommen Sie vorbei: Das Tageblatt ist in jedem Bezirk vor Ort, um dort mit Experten, ST-Redakteuren und Bürgerinnen und Bürgern zu diskutieren. Den Anfang hat dabei das Leserfrühstück mit Polizeipräsidenten Jan Welzel in der ST-Redaktion gemacht.

Wann ist das ST in den Stadtteilen? Hier finden Sie alles Wichtige

Wer sich gerne aktiv für seinen oder ihren Stadtteil einsetzen möchte, der kann uns gerne an unseren Ständen

SOLINGEN-MITTE Frühstück zum Thema Sicherheit: Samstag, 14. Juli, 11 Uhr, Alex, Clemens-Galerien. 

AUFDERHÖHE Donnerstag, 19. Juli, 11 Uhr, Bäckerei Evertzberg, Aufderhöher Straße 145.

GRÄFRATH Samstag, 28. Juli, 11 Uhr, Gräfrather Markt.

HÖHSCHEID Donnerstag, 2. August, 11 Uhr, Peter-Höfer-Platz.

WALD Freitag, 10. August, 11 Uhr, Bäckerei Evertzberg, Spitzwegstraße 1.

OHLIGS Samstag, 18. August, 11 Uhr, Ohligser Markt.

BURG Freitag, 24. August, 14 Uhr, an der Seilbahn.

in den Stadtteilen besuchen. Dort können Sie mit uns und mit Experten über die ausgewählten Themen reden und diskutieren. Wann wir wo zu finden sind, können Sie dem Infokasten entnehmen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Die Ergebnisse der ersten Vor-Ort-Termine aus den einzelnen Stadtteilen können Sie hier nachlesen:

Stadt für alle Bürger zurückholen

Aufderhöher fühlen sich im Stadtteil wohl

Um immer auf dem neuesten Stand zu bleiben und zu wissen, was im eigenen, aber auch in den anderen Stadtteilen passiert, kann man sich unter der Rubrik ST vor Ort täglich informieren. Wer es etwas anschaulicher mag, kann auf unserer individuell gestalteten Karte über die verschiedenen Symbole in jedem Stadtteil nachverfolgen, worüber wir gerade berichtet haben und wo sich die Themen örtlich bewegen. 

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Merscheid: Geheime Dreharbeiten im Industriemuseum
Merscheid: Geheime Dreharbeiten im Industriemuseum
Merscheid: Geheime Dreharbeiten im Industriemuseum
Diebin lässt sich im Supermarkt einschließen
Diebin lässt sich im Supermarkt einschließen
Diebin lässt sich im Supermarkt einschließen
E-Scooter: Solingen erhebt Gebühren ab 2022
E-Scooter: Solingen erhebt Gebühren ab 2022
E-Scooter: Solingen erhebt Gebühren ab 2022
Verwaltung in Solingen soll mit ihren Aufgaben um 71 Stellen wachsen
Verwaltung in Solingen soll mit ihren Aufgaben um 71 Stellen wachsen
Verwaltung in Solingen soll mit ihren Aufgaben um 71 Stellen wachsen

Kommentare