Solingen lernt schwimmen

Schwimmaktion für die Kleinen ist voller Erfolg

Josephine Schramm und Jan Krug vom OTV sind zwei der Übungsleiter, die derzeit in der Klingenhalle Schwimmkurse geben. Fotos: Christian Beier
+
Josephine Schramm und Jan Krug vom OTV sind zwei der Übungsleiter, die derzeit in der Klingenhalle Schwimmkurse geben.

720 Kinder bereiten sich in der Klingenhalle aufs Seepferdchen vor - Sportbund und Vereine haben die Idee entwickelt.

Von Simone Theyßen-Speich

Solingen. Geschlossene Schwimmbäder, ausgefallener Schwimmunterricht in den Schulen und abgesagte Schwimmkurse – pandemiebedingt ist für die Kinder in den vergangenen anderthalb Jahren das Schwimmenlernen wortwörtlich ins Wasser gefallen. Deshalb hat der Solinger Sportbund (SSB) Anfang des Jahres die Aktion „Solingen lernt Schwimmen“ ins Leben gerufen. Und zwar im großen Stil. „Gemeinsam mit den Solinger Vereinen ist es uns gelungen, für die gesamten sechs Wochen Sommerferien Schwimmkurse in der Klingenhalle anzubieten“, freut sich Karen Leiding, Geschäftsführerin des SSB.

Und das Angebot ist bisher bestens angenommen worden. 720 Kinder sind angemeldet, alle Kurse sind besetzt. „Ich freue mich auch, dass wir 50 Trainer und Übungsleiter für die Schwimmkurse gewinnen konnten“, so Leiding. Als kooperierende Vereine sind DLRG, OTV, Solingen-Süd, TSV Aufderhöhe, Schwimmclub Solingen und die Wasserwacht mit im Boot. Unterstützt wird das Trainerteam von Leistungsschwimmern aus den Vereinen, aber auch Lehrern, pensionierten Lehrern und anderen Freiwilligen. Sie alle haben als Vorbereitung auf ihre Tätigkeit eine Schwimmlehrer-Assistenten-Ausbildung in Theorie und Praxis absolviert, die vom Schwimmverband NRW angeboten wurde.

Josephine Schramm und Jan Krug, beide 15 Jahre alt und Leistungsschwimmer beim OTV, sind zwei der Kursleiter, die jeweils mit einer zehnköpfigen Kindergruppe ins Wasser gehen. Geübt wird im Variobecken der Klingenhalle. Spielerisch, mit Bällen und Schwimmnudeln sollen die Kinder erstmal Spaß am Element Wasser bekommen.

Solingen lernt schwimmen: Das „Seepferdchen“ ist das angestrebte Kursziel

Am dritten Kurstag trauen sich einige Kinder auch schon, die ersten freien Schwimmzüge zu machen. Der Schwimmgurt mit Styropor-Blöcken auf dem Rücken gibt Sicherheit. „Ganz schnell können es aber auch immer weniger Blöcke werden“, sieht Julia Krewer, die am Beckenrand den Überblick behält, die ersten Erfolge.

Je nach Können üben die Kinder mit Schwimmnudel oder Schwimmgurt, bei dem die Styropor-Blöcke nach und nach weniger werden.

„Das macht Spaß, am liebsten mag ich das Springen und Tauchen“, erzählt Moritz (7), der eifrig fürs Seepferdchen trainiert. Für das Abzeichen müssen die Kinder am Ende des Kurses eine 25-Meter-Bahn schwimmen, vom Beckenrand ins Wasser springen und nach einem Ring tauchen.

Auch Daniel Ballesteros ist froh, für seine Tochter ein Schwimmkurs-Angebot in den Ferien gefunden zu haben. „Sie hatte schon mit einem Kurs begonnen, der durch die Pandemie dann aber nicht weitergeführt werden konnte.“ „Ich habe jetzt schon eine ganze Bahn geschafft“, erzählt Madlen (10) am dritten Kurstag ganz stolz.

Zwischen sechs und elf Jahre alt sind die Kinder, die zwei Wochen lang täglich eine Stunde Schwimmkurs haben. Vier Gruppen sind gleichzeitig in der Klingenhalle – mit regelmäßigem Corona-Test. „Da die Kurse täglich von 13 bis 19 Uhr laufen und wir in den sechs Ferienwochen drei zweiwöchige Staffeln schaffen, konnten wir 720 Kinder unterbringen“, erläutert Karen Leiding.

Die Sportbund-Geschäftsführerin ist auch froh über die gute Kooperation mit der städtischen Bädergesellschaft. „Die jährliche Reinigung des Hallenbades wurde extra vorgezogen, damit die Kurse in den Ferien stattfinden können.“

Auch die freiwilligen Schwimmlehrer haben ihren Spaß. „Ich bin pensionierter Gymnasiallehrer und war früher selbst Leistungsschwimmer. Als ich im Tageblatt gelesen habe, dass Übungsleiter für die Sommer-Schwimmaktion gesucht werden, habe ich nicht lange gezögert, mitzumachen“, erzählt Burkhard Lepenies, mit 70 Jahren einer der älteren Trainer im Team.

Pläne für Kurse

Derzeit wird geprüft, ob nach den Ferien weitere Kurse, etwa zum Erlangen des Jugendschwimmscheins in Bronze, angeboten werden können. Auch eine „Solingen lernt Schwimmen“-Aktion für den nächsten Sommer ist schon im Gespräch.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Solingerin Ricarda will bei Pro-7-Show 25.000 Euro gewinnen
Solingerin Ricarda will bei Pro-7-Show 25.000 Euro gewinnen
Solingerin Ricarda will bei Pro-7-Show 25.000 Euro gewinnen
Kegelbruder sucht Kegelschwester aus Solingen
Kegelbruder sucht Kegelschwester aus Solingen
Kegelbruder sucht Kegelschwester aus Solingen
Corona: Landesweit höchster Wert - 7-Tage-Inzidenz wieder über 50
Corona: Landesweit höchster Wert - 7-Tage-Inzidenz wieder über 50
Corona: Landesweit höchster Wert - 7-Tage-Inzidenz wieder über 50
Corona-Zahlen steigen in Solingen durch Reiserückkehrer
Corona-Zahlen steigen in Solingen durch Reiserückkehrer
Corona-Zahlen steigen in Solingen durch Reiserückkehrer

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare