„Frei, Gleich & Laut“

Schülerrockfestival – endlich wieder eine Bühne für junge Bands

Die Organisatoren freuen sich, dass das Festival wieder an den Start gehen kann (v. l.): Yannik Schwebel, Michael Roden, Jens Stuhldreier, Rima Al-Baghdadi und Thomas Braun.
+
Die Organisatoren freuen sich, dass das Festival wieder an den Start gehen kann (v. l.): Yannik Schwebel, Michael Roden, Jens Stuhldreier, Rima Al-Baghdadi und Thomas Braun.

Livemusik und Aktionen gegen Rassismus am 25. Mai im Haus der Jugend.

Von Jonathan Hamm

Solingen. Mit Musik gegen Hass und Hetze. Mit Informationen und Aufklärung gegen Diskriminierung und Rassismus. Nach zweijähriger coronabedingter Pause findet am 25. Mai das Schülerrockfestival in Kombination mit dem Antirassismustag im Haus der Jugend an der Dorper Straße wieder statt.

Schülerrockfestival fand 2021 online statt: Gewinner setzen ein Zeichen gegen Hass

Unter dem Motto: „Frei, Gleich & Laut“ erwartet die Besucher eine Mischung aus Livemusik und Aktionen zum Thema Antirassismus.

„Die jungen Leute haben Bock“, stellt Jens Stuhldreier von der Jugendförderung fest. Er freut sich, über die zahlreichen Zusagen von Künstlern und Bands, die zeigen, dass über die letzten Jahre hinweg die Band-Landschaft zwar „etwas weniger geworden, aber nicht zusammengebrochen“ sei. Gerade Solingen habe „eine große Tradition mit jungen Bands“. Umso glücklicher sei man, den Künstlern wieder eine Bühne bieten zu können, denn: „Es gibt tolle Musik und gleichzeitig wird etwas Wichtiges transportiert.“

Auch Michael Roden, städtischer Koordinator der Antirassismus- und Antidiskriminierungsarbeit, ist glücklich darüber, endlich wieder Veranstaltungen „nah an den Menschen“ anbieten zu können, und sagte: „Man ist den Zoom-Konferenzen überdrüssig.“

Aufklärung und Abbauvon Vorurteilen

Das Haus der Jugend bietet dabei den perfekten Ort, um „Musik und Antirassismus zusammenzuführen“ erklärt er. Die Musik und die Arbeit gegen Rassismus würden beide dazu dienen, dass „Menschen sich frei entfalten können“ und daher sei es „toll, dass Menschen, die Rassismus bekämpfen hier einen Platz bekommen“.

Rima Al-Baghdadi von Black, Indigenous, People of Color (BIPoC) Solingen gehört zu diesen Menschen, die durch ihr Engagement einen großen Beitrag zur Aufklärung und zum Abbau von Vorurteilen leisten. Man habe für den Tag Stände geplant und Übungen vorbereitet erzählt sie. Zudem erwarte die Besucher ein Initiativen-Kino, ein virtueller Rundgang und vieles mehr. Aber das Wichtigste: Es wird die Möglichkeit zum Dialog geschaffen. Interessierte, sowie auch Personen, die von Rassismus, Diskriminierung und Ausgrenzung betroffen sind, fänden Ansprechpartner und Antirassismus-Trainer, die über den Abend hinaus für die Menschen da sind.

Obwohl das Festival dieses Jahr nicht im Vogelsang stattfindet, wird es trotzdem weiterhin tatkräftig von der Schule unterstützt, erklärt der Sozialarbeiter am Schulzentrum Vogelsang, Thomas Braun. So kümmerten sich einige Schüler um Getränke, Speisen – „all das, was zu einem rundum gelungenen Tag dazugehört.“

Besucher könnten sich auf „ein tolles Festival mit einer Mischung aus Livebands und vielen Informationen zu Antirassismus und Vielfalt“ freuen, fasst Jens Stuhldreier zusammen.

Das Schülerrockfestival in Kombination mit dem Antirassismustag findet am 25.  Mai von 17 bis circa 21.30 Uhr (Einlass: ab 16.30  Uhr) im Haus der Jugend in der Dorper Straße statt. Karten für 3 Euro gibt es an der Tageskasse.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Open-Air-Konzert: Einige Helfer nutzten ihre Freikarte nicht
Open-Air-Konzert: Einige Helfer nutzten ihre Freikarte nicht
Open-Air-Konzert: Einige Helfer nutzten ihre Freikarte nicht
Corona: Viele offene Fragen zur 3-Euro-Regel für Bürgertests
Corona: Viele offene Fragen zur 3-Euro-Regel für Bürgertests
Corona: Viele offene Fragen zur 3-Euro-Regel für Bürgertests
Pläne für Veloroute lösen Debatte um Parkplätze aus
Pläne für Veloroute lösen Debatte um Parkplätze aus
Pläne für Veloroute lösen Debatte um Parkplätze aus
Corona: Inzidenz in Solingen über 1000
Corona: Inzidenz in Solingen über 1000
Corona: Inzidenz in Solingen über 1000