Natürlich

Schnucken grasen in der Ohligser Heide

+
Die Aufgabe der Schnucken ist es, die Lebensräume in der Heide offen zu halten.

In den Naturschutzgebieten Krüdersheide, Götsche und Ohligser Heide sind in den nächsten Tagen wieder Moorschnucken und Ziegen als Wanderschafherde unterwegs.

Solingen. Ihre Aufgabe ist es, die Lebensräume in der Heide offen zu halten und eine Bewaldung zu verhindern. Der Stadtdienst Natur und Umwelt, die Biologische Station Mittlere Wupper und der Schäfereibetrieb vor Ort bitten darum, das Naturschutzgebiet mit besonderer Achtsamkeit zu besuchen. 

Hundebesitzer sollten ihre Hunde ruhig und stressfrei auf offiziellen Wanderwegen an der Herde vorbei führen. Zudem gelte im Naturschutzgebiet die Leinenpflicht.

Schon seit einigen Jahren zieht die Schäferei Eickmann mit seiner Wanderherde vom Rhein aus durch die Gebiete der Bergischen Heideterrassen und von dort aus in die Ohligser und die Hildener Heide.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Nach Zusammenstoß: Autofahrer eingeklemmt
Nach Zusammenstoß: Autofahrer eingeklemmt
Nach Zusammenstoß: Autofahrer eingeklemmt
Inzidenz über 50: Diese Corona-Regeln gelten in Solingen ab Montag
Inzidenz über 50: Diese Corona-Regeln gelten in Solingen ab Montag
Inzidenz über 50: Diese Corona-Regeln gelten in Solingen ab Montag
Corona: Inzidenz fällt leicht - Inzidenzstufe 3 ab Montag - Weiter höchster Wert im Bund
Corona: Inzidenz fällt leicht - Inzidenzstufe 3 ab Montag - Weiter höchster Wert im Bund
Corona: Inzidenz fällt leicht - Inzidenzstufe 3 ab Montag - Weiter höchster Wert im Bund
Live-Blog: Stadt bereitet sich auf Starkregen am Wochenende vor - Brücke Wupperhof freigegeben
Live-Blog: Stadt bereitet sich auf Starkregen am Wochenende vor - Brücke Wupperhof freigegeben
Live-Blog: Stadt bereitet sich auf Starkregen am Wochenende vor - Brücke Wupperhof freigegeben

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare