Stadt und Betreiber gehen getrennte Wege

Restaurant Steinhaus im alten Bahnhof schließt

Im Alten Bahnhof bewirtete Thorsten Steinhaus seine Gäste 15 Jahre lang nicht nur direkt in seinem Restaurant, sondern bei größeren Veranstaltungen auch in der früheren Schalterhalle.
+
Im Alten Bahnhof bewirtete Thorsten Steinhaus seine Gäste 15 Jahre lang nicht nur direkt in seinem Restaurant, sondern bei größeren Veranstaltungen auch in der früheren Schalterhalle.

Nach 15 Jahren endet die Gastronomieära von Thorsten Steinhaus. Die Stadt bedauert das. Zudem steht im Leuchtturmprojekt der „Regionale 2006“ nun ein Wechsel an.

Von Andreas Tews

Solingen. Der Umbau des alten Hauptbahnhofs in ein attraktives Gastronomieangebot mit Veranstaltungssaal und der angrenzende Südpark waren gemeinsam eines der großen Projekte des Förderprogramms „Regionale 2006“. Im alten Bahnhof geht nach 15 Jahren jetzt ein Kapitel dieser Erfolgsgeschichte zu Ende. Gastronom Thorsten Steinhaus wird bald sein Restaurant schließen. Dies teilten Steinhaus und das Rathaus gestern in einer gemeinsamen Erklärung mit. Ein neuer Pächter ist noch nicht in Sicht.

Vor dem Einzug der Steinhaus-Gastronomie war der Alte Bahnhof samt Schalterhalle aufwendig umgebaut worden. Nicht nur in den Räumen des Restaurants bewirtete Steinhaus Gäste. Wenn in der benachbarten Alten Schalterhalle und dem alten Übergang zu den Gleisen Veranstaltungen waren, sorgte er für das Catering – zuletzt beim Empfang der Solinger Wirtschaft.

Geschäftsführer Steinhaus hat sich der Mitteilung zufolge gegen den Weiterbetrieb des Restaurants entschieden, um sich neuen Aufgaben zuzuwenden. Zwar sei sein Betrieb gut durch die Corona-Krise gekommen. Allerdings hätten die Folgen der Pandemie „und die mehrfach am Gebäude erforderlichen Sanierungsarbeiten“ eine große physische und psychische Belastung dargestellt.

Die Stadt bedauert die Schließung des Restaurants

In der Vergangenheit waren in dem Gebäude immer wieder Umbauten nötig oder Mängel aufgetreten. Schon nach kurzer Zeit hatte es Probleme mit der Elektrik gegeben. Zuletzt war ein aufwendiger Umbau der Ablufttechnik in der Restaurantküche nötig.

„Ich habe mich daher gemeinsam mit meiner Frau entschieden, nun einen Strich zu ziehen, um den Kopf frei zu bekommen. Wir wollen uns erholen und Pläne für die Zukunft schmieden.“, erklärte Steinhaus gestern.

Stadtkämmerer Ralf Weeke und Matthias Knospe, als Leiter des Gebäudemanagements Verpächter der Gastronomie, bedauern nach Angaben der Stadtverwaltung diese Entscheidung. Sie zeigen aber auch Verständnis. „Thorsten Steinhaus und sein Team waren 15 Jahre lang Garanten für höchste kulinarische Genüsse, eine tolle Atmosphäre und viele wunderbare Veranstaltungen. Er hat diese beeindruckende Location wesentlich mit geprägt“, erklärte Weeke gestern. Steinhaus‘ Weggang sei ein herber Verlust. Weeke weiter: „Aber angesichts der großen Belastungen insbesondere der beiden letzten für alle sehr kräftezehrenden Jahre kann ich die Entscheidung letztlich nachvollziehen.“

Einvernehmlich habe man sich darauf verständigt, den bestehenden Pachtvertrag formell zum 31. Dezember 2021 aufzuheben. „Die Monate Januar und Februar stehen der Steinhaus GmbH noch für weiteren Betrieb, Aufräumarbeiten und Abschiednehmen zur Verfügung. Anschließend wird die Stadt Solingen eine Reihe erforderlicher Instandsetzungsarbeiten durchführen und sich auf die Suche nach einem neuen Nutzer begeben.“, erklärt Matthias Knospe.

Das Gebäudemanagement strebt nach seinen Worten an, „auch künftig dort ein attraktives gastronomisches Angebot machen zu können“. Durch die Pandemie sei es aber nicht leicht, schnell einen Nachfolger zu finden, ergänzte Weeke auf Nachfrage. Er zeigte sich aber zuversichtlich, dass es im Alten Bahnhof innerhalb des nächsten Jahres weitergehe.

Südpark

Der Alte Bahnhof und die benachbarten früheren Güterhallen wurden im Zuge des Landesförderprogramms „Regionale 2006“ umgebaut. So entstand der Südpark mit Gastronomie, Künstlerateliers und diversen Firmen, die sich dort ansiedelten. Auch das Museum Plagiarius fand in der Nähe des früheren Solinger Hauptbahnhofes einen Platz. Der Südpark ist einer der Endpunkte der Korkenziehertrasse.

Unsere Meldung vom 23. Dezember, 11.44 Uhr

Solingen. Das Restaurant Steinhaus im alten Bahnhof schließt. Das teilte die Stadt Solingen am Donnerstagmittag mit.

Geschäftsführer Thorsten Steinhaus habe sich dafür entschieden, dass Restaurant nicht weiter zu betreiben. Zwar sei man, so Steinhaus, gut durch die Coronakrise gekommen, doch hätten sie und die mehrfach am Gebäude erforderlichen Sanierungsarbeiten eine große physische und psychische Belastung dargestellt. „Ich habe mich daher gemeinsam mit meiner Frau entschieden, nun einen Strich zu ziehen um den Kopf frei zu bekommen. Wir wollen uns erholen und Pläne für die Zukunft schmieden“, führt Thorsten Steinhaus aus.

Stadtkämmerer Ralf Weeke und Matthias Knospe, als Leiter des Gebäudemanagements Verpächter der Gastronomie, bedauern diese Entscheidung sehr, äußern aber gleichzeitig auch Verständnis. „Thorsten Steinhaus und sein Team waren 15 Jahre lang Garanten für höchste kulinarische Genüsse, eine tolle Atmosphäre und viele wunderbare Veranstaltungen. Er hat diese beeindruckende Location wesentlich mit geprägt. Sein Weggang ist ein herber Verlust, aber angesichts der großen Belastungen insbesondere der beiden letzten für alle sehr kräftezehrenden Jahre kann ich die Entscheidung letztlich nachvollziehen.“, so Weeke. Man habe sich einvernehmlich darauf verständigt, den bestehenden Pachtvertrag formell zum 31.12.2021 aufzuheben.

„Die Monate Januar und Februar stehen der Steinhaus GmbH noch für weiteren Betrieb, Aufräumarbeiten und Abschiednehmen zur Verfügung. Anschließend wird die Stadt Solingen eine Reihe erforderlicher Instandsetzungsarbeiten durchführen und sich auf die Suche nach einem neuen Nutzer begeben.“, erklärt Matthias Knospe. Man strebe an, auch künftig dort ein attraktives gastronomisches Angebot machen zu können.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Corona: Inzidenz weiter über 800 - Klinikum verschärft Corona-Regeln
Corona: Inzidenz weiter über 800 - Klinikum verschärft Corona-Regeln
Corona: Inzidenz weiter über 800 - Klinikum verschärft Corona-Regeln
Triage: Kliniken in Solingen bereiteten sich früh vor
Triage: Kliniken in Solingen bereiteten sich früh vor
Triage: Kliniken in Solingen bereiteten sich früh vor
Corona-Ausbruch beim Personal sorgt für Absagen im Theater
Corona-Ausbruch beim Personal sorgt für Absagen im Theater
Corona-Ausbruch beim Personal sorgt für Absagen im Theater
Impfpflicht-Gegner liefern sich in Solingen Katz-und-Maus-Spiel mit Polizei
Impfpflicht-Gegner liefern sich in Solingen Katz-und-Maus-Spiel mit Polizei
Impfpflicht-Gegner liefern sich in Solingen Katz-und-Maus-Spiel mit Polizei

Kommentare