Verkehr

RB 48: Fahrgäste nehmen Zugausfall gelassen

Weil Unwetterschäden auf der Strecke des RB 48 zwischen Oberbarmen und Schlebusch beseitigt werden müssen, wurde am Ohligser Bahnhof ein Schienenersatzverkehr eingerichtet. Foto: Christian Beier
+
Weil Unwetterschäden auf der Strecke des RB 48 zwischen Oberbarmen und Schlebusch beseitigt werden müssen, wurde am Ohligser Bahnhof ein Schienenersatzverkehr eingerichtet.

Streckensperrung wegen Unwetterschhäden – Schienenersatzverkehr für RB 48 ab Hauptbahnhof Ohligs.

Von Jutta Schreiber-Lenz

Solingen. Die Busfahrerin winkt freundlich herein: „Keine Hektik, Sie haben noch Zeit Ihre Zigarette zu Ende zu rauchen“, sagt sie zu dem jungen Mann, der offensichtlich froh ist, den Schienenersatzverkehr für den derzeit ausfallenden RB 48 des National Express gefunden zu haben. Mit einem Kumpel zusammen ist er der Beschilderung von Bahnsteig 3, dem sonst üblichen Halt Regionalbahn von Bonn nach Oberbarmen, gefolgt – und am richtigen Ziel gelandet. Ein Ersatz-Fahrplan im Schaukasten und sich regelmäßig wiederholende Lautsprecher-Ansagen haben ihn vom Bahnhofsgebäude Richtung Busbahnhof geführt. Ab dem Ausgang leiten dann große, unübersehbare Banner mit Pfeilen und zusätzlich stilisierte, in Abständen aufs Pflaster geklebte, Fußstapfen zur Abfahrtshaltestelle der eingesetzten Pendelbusse.

„Doch“, sagt der Mittzwanziger auf Nachfrage. Er habe gewusst, dass der Zug derzeit nicht fahre. Für einen „dringenden Termin“ müsse er ausnahmsweise nach Schlebusch „Aber wie das genau funktioniert und wo der Bus stehen wird, war mir nicht klar. Also bin ich erstmal zum Bahnsteig in der Hoffnung auf weitere Infos.“

Eine Idee, die sich bewährt hat. Eine gute Stunde muss er nun für die Strecke zu seinem Ziel einkalkulieren. „Das geht noch“, sagt er und ist dennoch froh, nicht regelmäßig vom Ausfall der Zuglinie betroffen zu sein. „Naja, andererseits: Wenn man das System einmal drauf hat, ist das ja nicht jeden Morgen neue Sucherei“, merkt er an.

„Täglich über die Autobahn nach Bonn ist auch spaßbefreit.“

Cerem Ylmaz, Studentin

Drei Pendelbusse pro ausgefallenem Zug greifen aktuell die Reisenden ab, die derzeit nicht mit dem RB 48 fahren können. Die Züge dieser Linie sind zwischen Wuppertal-Oberbarmen und Leverkusen-Schlebusch seit Montag gestrichen. Zwischen Leichlingen und Opladen müssen umfangreiche Bauarbeiten zur Beseitigung der durch das Unwetter Bernd entstandenen Schäden vorgenommen werden. Durch Sturm und Starkregen sind dort Oberleitungsmasten in Schräglage geraten, die zunächst provisorisch gesichert wurden und nun neu errichtet werden müssen. Außerdem werden erste Arbeiten zur dauerhaften Hangsicherung durchgeführt. „Dadurch wird die Streckenkapazität stark eingeschränkt“, gibt National Express auf seiner Homepage bekannt.

Großes Gedränge herrscht an diesem Dienstagmorgen um 7 Uhr, zur üblichen Rushhour, nicht an der Haltstelle, die ein großzügiges Stück links neben dem Ohligser Bahnhofsgebäude zu finden ist. Folglich stehen reichlich Sitzplätze in den Bussen zur Auswahl. Dafür ist der Bahnsteig 1 nahezu schwarz vor Menschen. Neben den gewohnten morgendlichen Pendlern weichen offensichtlich viele wegen der Streckensperrung auf den RE 7 aus, der über Opladen nach Krefeld fährt. „Ich hoffe, das klappt heute auch zeitlich geschmeidig mit dem Anschluss“, sagt Studentin Cerem Ylmaz, die auf dem Weg nach Bonn ist. „Das weiß man ja nie.“

Dass ausgerechnet ihre tägliche Strecke nun ausfalle sei natürlich „doof“, sagt sie. „Aber wenn was kaputt ist, muss es natürlich gerichtet werden, da kann man ja nicht rummuffeln, sondern muss mitziehen.“

Sie kenne Kommilitonen, die angesichts der Streckensperrung Fahrgemeinschaften gebildet hätten. „Aber täglich über die Autobahn nach Bonn ist auch spaßbefreit“, so ihre Meinung zu dieser Bahn-Alternative.

Service

Fahrgäste können sich jederzeit unter

www.nationalexpress.de/baumassnahmen

informieren oder den direkten Kontakt zum Serviceteam Tel. (02 21) 13 999 444 aufnehmen. Darüber hinaus stehen alle Informationen bei der Fahrplanauskunft und unter

www.zuginfo.nrw

zur Verfügung. Änderungen für den Zeitraum ab 11. Dezember sind noch in der Bearbeitung und werden rechtzeitig bekanntgegeben.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Autofahrer verliert Kontrolle über sein Auto und kollidiert mit dem Gegenverkehr
Autofahrer verliert Kontrolle über sein Auto und kollidiert mit dem Gegenverkehr
Autofahrer verliert Kontrolle über sein Auto und kollidiert mit dem Gegenverkehr
Händler in Solingen bereiten sich auf 2G-Regel vor
Händler in Solingen bereiten sich auf 2G-Regel vor
Händler in Solingen bereiten sich auf 2G-Regel vor
44 Solinger Hausärzte erreichen bis 2026 das Rentenalter
44 Solinger Hausärzte erreichen bis 2026 das Rentenalter
44 Solinger Hausärzte erreichen bis 2026 das Rentenalter
Corona: Solingen bittet Bundeswehr um Hilfe - Maskenpflicht in Schulen - Ein weiterer Todesfall
Corona: Solingen bittet Bundeswehr um Hilfe - Maskenpflicht in Schulen - Ein weiterer Todesfall
Corona: Solingen bittet Bundeswehr um Hilfe - Maskenpflicht in Schulen - Ein weiterer Todesfall

Kommentare