Verkehr

Solingen: Raser machen Politikern Sorge

An der Haltestelle Dorperhof an der Burger Landstraße wünscht sich das Burger Stadtteilparlament eine Querungshilfe. Foto: Tim Oelbermann
+
An der Haltestelle Dorperhof an der Burger Landstraße wünscht sich das Burger Stadtteilparlament eine Querungshilfe.

Verengungen und Querungshilfen könnten Straßen sicherer machen.

Von Karl-Rainer Broch

Solingen. Überhöhte Geschwindigkeiten zu reduzieren, das stand im Fokus der Burger Bezirksvertreter. Bei der jüngsten Sitzung am Donnerstag ging es besonders um Messungen am Odenthaler und Balkhauser Weg, der Burger Landstraße und der Eschbachstraße in Unterburg.

Das für Messungen zuständige Ordnungsamt war durch Guido Baron-Buß vertreten, der entsprechende Erläuterungen gab und den aktuellen Stand erklärte. In Unterburg kann das Messfahrzeug auf einem privaten Grundstück stehen, außerdem sollen die Autofahrer mit einer Smiley-Anzeige auf ihre Geschwindigkeit aufmerksam gemacht werden.

„Von 65 000 überprüften Fahrzeugen haben dort nur 450 die zulässige Geschwindigkeit übertroffen.“

Guido Baron-Buß Ordnungsamt

Auf dem Odenthaler Weg soll mit dem zuständigen Landesbetrieb Straßen NRW überlegt werden, wo Verkehrsverengungen möglich sind. Dazu will man vor Ort mit den Bürgern in Kontakt treten.

Ähnlich ist die Situation am Balkhauser Weg, wo an der ehemaligen Schule Hästen bereits eine Verengung besteht. Eine Engstelle könnte auch am Balkhauser Kotten eingerichtet werden. Als erste Maßnahme wurde bereits ein Überholverbot auf der Straße bis nach Witzhelden erlassen. Messungen hätten allerdings nur geringe Werte ergeben: „Von 65 000 überprüften Fahrzeugen haben dort nur 450 die zulässige Geschwindigkeit übertroffen.“

An der Burger Landstraße sind Anwohner zwischen Wieden und Birken über die Raserei, vor allem in den Abendstunden und am Wochenende, besorgt. Sie fordern eine Querungshilfe im Bereich der Bushaltestelle Dorperhof, da es dort vor allem Kindern kaum möglich sei, die Straße gefahrlos zu überqueren.

Das gerade Stück, das zu schnellem Fahren verlockt, soll im Zuge der Sanierung mit Überholverbot und durchgezogener Linie entschärft werden. „Auf der Burger Landstraße gibt es bereits zwei Messpunkte“, erläuterte Guido Baron-Buß den Mitgliedern der Bezirksvertretung.

Die Stadt habe einen kleinen Anhänger bestellt, auf dem man unauffällig ein mobiles Messgerät installieren könne, das dann vollautomatisch 24 Stunden am Tage im Einsatz wäre.

Budget

Freie Etatmittel: Aus den freien Etatmitteln sollen 500 Euro an die Grundschule Wiener Straße gehen, beschloss die Bezirksvertretung Burg. Mit dem Geld sollen Bücher für die Bibliothek angeschafft werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Inzidenz über 50: Diese Corona-Regeln gelten in Solingen ab Montag
Inzidenz über 50: Diese Corona-Regeln gelten in Solingen ab Montag
Inzidenz über 50: Diese Corona-Regeln gelten in Solingen ab Montag
Ab heute gelten die neuen Corona-Regeln, weitere ab Sonntag und Montag
Ab heute gelten die neuen Corona-Regeln, weitere ab Sonntag und Montag
Ab heute gelten die neuen Corona-Regeln, weitere ab Sonntag und Montag
Inzidenzstufe 3 ab Montag - Weiterer Todesfall in Solingen - Höchster Wert im Bund -
Inzidenzstufe 3 ab Montag - Weiterer Todesfall in Solingen - Höchster Wert im Bund -
Inzidenzstufe 3 ab Montag - Weiterer Todesfall in Solingen - Höchster Wert im Bund -
Live-Blog: Stadt bereitet sich auf Starkregen am Wochenende vor - Brücke Wupperhof freigegeben
Live-Blog: Stadt bereitet sich auf Starkregen am Wochenende vor - Brücke Wupperhof freigegeben
Live-Blog: Stadt bereitet sich auf Starkregen am Wochenende vor - Brücke Wupperhof freigegeben

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare