Feiertage

Präses hält Heiligabend-Gottesdienst in Unterburger Kirche

Der Präses der Rheinischen Landeskirchen, Dr. Thorsten Latzel, feiert den Weihnachtsgottesdienst in der kleinen Kirche in Unterburg.
+
Der Präses der Rheinischen Landeskirchen, Dr. Thorsten Latzel, feiert den Weihnachtsgottesdienst in der kleinen Kirche in Unterburg.

Dr. Thorsten Latzel zieht sich warm an – für seinen Besuch in der unbeheizten Unterburger Kirche.

Von Peter Klohs

Solingen. Weihnachten in diesen Zeiten ist auch für die Kirchen im Bergischen eine Herausforderung. Zusammenkünfte und Gottesdienste müssen immer wieder aktuellen Anforderungen angepasst oder gar abgesagt werden. Umso schöner, dass es auch in dieser Zeit Zeichen der Hoffnung und der Solidarität gibt. So hat der Präses der Rheinischen Landeskirchen, Dr. Thorsten Latzel, angekündigt, den Weihnachtsgottesdienst in der kleinen Kirche in Unterburg zu feiern.

„Die Überschwemmungskatastrophe im Juli hat den Landstrich geprägt“, drückte Präses Dr. Latzel seine Gefühle bei einer Pressekonferenz am Montagmorgen im Lenneper Haus der Kirche aus. Dr. Latzel, der viele von der Flut betroffenen Orte vorher kannte, war über die Bilder nach der Überflutung schockiert. Die direkt an der Wupper liegende Kirche in Unterburg wurde, wie auch der angrenzende evangelische Friedhof und das Gemeindehaus, überflutet. Die Inneneinrichtung der Kirche nahm großen Schaden. „Für viele Menschen ist die Kirche Heimat“, berichtet der Präses, „und sie leiden darunter, wenn diese zerstört ist. Ich erinnere mich an die Worte unserer Küsterin Christiane Jakobi: Ach, Gott, was soll nur aus unserer Kirche werden?“

-

Besonders beeindruckt war Dr. Latzel von der uneigennützigen Hilfsbereitschaft vieler Menschen. „Dafür ist die Kirche ein Sinnbild“, sagte er. „Ich nehme als Beispiel die Hirten, die dafür stehen, wie Menschen sich gegenseitig schützen und helfen können. Und deshalb war es mir immens wichtig, dieses Jahr Weihnachten nicht in eine unserer großen Kirchen zu feiern, die wir auch haben, sondern in der kleineren in Solingen-Unterburg. Das ist ein Zeichen der Solidarität, ein Symbol für den Wiederaufbau, eine Wertschätzung für den starken Zusammenhalt in der Gemeinde.“

Der Weihnachtsbaum steht und ist geschmückt

Auch der Hinweis der Pfarrerin der Unterburger Kirche, Almuth Conrad, dass gerade erst die Heizung eingebaut werde, die man jedoch während des Gottesdienstes abstellen müsste, konnte den Präses nicht von seinem geplanten Besuch abhalten. „Ich ziehe mich warm an“, sagte er und schmunzelte. „Der Weihnachtsbaum steht und ist geschmückt“, fügte Almuth Conrad an. „Wir warten auf Sie.“

Kirchenmusiker Johannes Geßner wird gemeinsam mit seiner Frau, der Sopranistin Hae Min Geßner, den Gottesdienst musikalisch veredeln. „Es wird ganz anders als ein ‚normaler’ Weihnachtsgottesdienst werden“, versprach er. „Ich bringe meine Tuba mit, außerdem zwei Toy-Pianos. Das wird einen eigenen Charme haben, weit abseits von jeglichem Mainstream.“

Schulpfarrerin Anke Schäfer zeigte sich über Dr. Latzels Weihnachtsgottesdienst sehr erfreut. „Ich hatte schon geplant, gemeinsam mit dem Präses etwas zu machen. Dass es jetzt früher als angenommen kommt, freut mich sehr.“ Und auch die für die Unterburger Gemeinde zuständige Superintendentin Pfarrerin Antje Menn zeigte sich begeistert. „Für den Kirchenkreis kann ich sagen, dass wir uns unglaublich auf den Weihnachtsgottesdienst mit unserem Präses freuen.“

Die zur Zeit geltenden Corona-Regeln werden während des Gottesdienstes streng eingehalten (| Kasten). Bisher liegen Pfarrerin Almuth Conrad etwa 60 Anmeldungen vor. „Es haben sich auch Burger Bürger angemeldet“, berichtete sie. „Aber das ist nicht die Mehrheit.“

Gottesdienst

Der Weihnachtsgottesdienst in Solingen Unterburg wird am Heiligabend um 18 Uhr vom Präses der Rheinischen Landeskirche, Dr. Thorsten Latzel, geleitet. Zur Zeit gelten in der Kirche 2-G-Regeln. Besucher müssen sich anmelden. In der Kirche herrscht auch am Sitzplatz Maskenpflicht. Der Gottesdienst wird gestreamt. 60 Anmeldungen liegen bereits vor. 100 Gäste sind willkommen.

www.ekwk.de/kirchen-gemh/kirche-unterburg/

Hohe Luftfeuchtigkeit in der Unterburger Kirche nach Hochwasser setzt der Orgel zu.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Impfpflicht-Gegner liefern sich in Solingen Katz-und-Maus-Spiel mit Polizei
Impfpflicht-Gegner liefern sich in Solingen Katz-und-Maus-Spiel mit Polizei
Impfpflicht-Gegner liefern sich in Solingen Katz-und-Maus-Spiel mit Polizei
Mitte, Ohligs und Wald sind Hitzeinseln
Mitte, Ohligs und Wald sind Hitzeinseln
Mitte, Ohligs und Wald sind Hitzeinseln
Triage: Kliniken in Solingen bereiteten sich früh vor
Triage: Kliniken in Solingen bereiteten sich früh vor
Triage: Kliniken in Solingen bereiteten sich früh vor
Johnson-Geimpfte verlieren Status 2G plus
Johnson-Geimpfte verlieren Status 2G plus
Johnson-Geimpfte verlieren Status 2G plus

Kommentare