Kriminalität

Polizei warnt vor Betrug per Handy

News aus Remscheid, Solingen und der Nähe direkt aufs Handy: Dafür gibt´s beim RGA und Solinger Tageblatt mehrere kostenlose News-Abos und Newsletter.
+
Die Polizei warnt vor einer Form des Messenger-Betrugs.

Die Polizei warnt vor einer Form des Messenger-Betrugs, der in den vergangenen Wochen vermehrt im Städtedreieck aufgetreten ist.

Solingen. Wie es in einer Mitteilung heißt, erhalten die Geschädigten dabei zunächst eine Nachricht aufs Handy: „Hallo Mama/Papa, das ist meine neue Nummer, bitte speichern.“ In der Folge würden die Betrüger versuchen, per Textnachrichten ein Vertrauensverhältnis zu den Eltern aufzubauen: „Sofern dieses erreicht ist, wird von den Tätern eine Legende aufgebaut mit dem Ziel, dass die Geschädigten einen Geldbetrag auf das Konto der vermeintlichen Tochter/des vermeintlichen Sohnes überweisen“, heißt es weiter. Dabei werde oft mit einer vermeintlichen Notsituation versucht, zusätzlichen Druck auszuüben.

Die Polizei rät, immer die Identität des Absenders solcher Nachrichten zu überprüfen, zum Beispiel über die vorher bereits bekannte Nummer, nicht sofort den bestehenden Kontakt zu löschen und nicht auf finanzielle Forderungen einzugehen. „Sollten Sie das Gefühl haben, Opfer eines Betruges geworden zu sein, nehmen Sie umgehend Kontakt mit Ihrer Bank auf“, rät die Polizei. Zudem sollten Geschädigte immer Anzeige bei der Polizei erstatten. Angehörige und nahestehende Personen von älteren Menschen bittet die Polizei zudem, mit diesen über die verschiedenen Methoden der Trickbetrüger zu sprechen. - wey-

Blaulicht-Meldungen aus Solingen

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Lachse verenden in der Wupper
Lachse verenden in der Wupper
Lachse verenden in der Wupper
Modeunternehmen Walbusch muss Rückschlag hinnehmen
Modeunternehmen Walbusch muss Rückschlag hinnehmen
Modeunternehmen Walbusch muss Rückschlag hinnehmen
Ohligs: Parkplatz Grünstraße soll wieder öffentlich werden
Ohligs: Parkplatz Grünstraße soll wieder öffentlich werden
Ohligs: Parkplatz Grünstraße soll wieder öffentlich werden
Freizeitpark Aufderhöhe benötigt Hilfe
Freizeitpark Aufderhöhe benötigt Hilfe
Freizeitpark Aufderhöhe benötigt Hilfe

Kommentare