Friedrich-List-Berufskolleg

Podium zur Landtagswahl: Schüler haken beim Klimaschutz genau nach

Eva Miriam Fuchs (Grüne, v. l.), Sebastian Haug (CDU), Marina Dobbert (SPD), Nina Brattig (FDP) und Frederick Kühne (AfD) kandidieren für den Landtag. Im Friedrich-List-Berufskolleg stellten sie sich den Fragen wahlberechtigter Schüler. Foto: Tim Oelbermann
+
Eva Miriam Fuchs (Grüne, v. l.), Sebastian Haug (CDU), Marina Dobbert (SPD), Nina Brattig (FDP) und Frederick Kühne (AfD) kandidieren für den Landtag. Im Friedrich-List-Berufskolleg stellten sie sich den Fragen wahlberechtigter Schüler.

Podiumsdiskussion der Landtagskandidaten, deren Parteien bereits in Düsseldorf vertreten sind.

Von Andreas Römer

Solingen. „Schüler fragen – Politiker antworten“ hieß es am Mittwoch im Friedrich-List-Berufskolleg (FLBK). Die Schule hatte die Solinger Kandidaten für die anstehende Landtagswahl eingeladen, sich den Fragen zu stellen, die die wahlberechtigten Schülerinnen und Schüler der Berufsschulklassen und des Wirtschaftsgymnasiums interessierten.

„Das hat bei uns bereits eine gute Tradition“, eröffnete Torsten Küster, der als Leiter Öffentlichkeitsarbeit der Schule die Podiumsdiskussion routiniert, streng und doch launig moderierte. Für die im Landtag vertretenden Parteien saßen auf dem Podium: Eva Miriam Fuchs für die Grünen, Sebastian Haug für die CDU, Marina Dobbert für die SPD, Nina Brattig für die FDP und Frederick Kühne für die AfD.

So funktioniert die Briefwahl in Solingen

Die rund 80 Teilnehmerinnen und Teilnehmer hatten sich im Politikunterricht vorbereitet, in den Wahlprogrammen gelesen und diesmal erlaubterweise Spickzettel dabei. „2017 bei der letzten Landtagswahl waren die Themen Bildung und Infrastruktur entscheidend“, erinnerte Moderator Küster und wartete auf die ersten Fragen zum geplanten Bildungsblock. Doch da hatten die jungen Leute anderes im Sinn: Klimaschutz. Das Thema beherrschte gut zwei Drittel der Diskussion.

-

Gleich die Einstiegsfrage nach der von der aktuellen Landesregierung eingeführten 1000-Meter-Abstandsregel für Windräder brachte die Diskussion in Schwung. So hob Sebastian Haug hervor, dass man in NRW führend sei, was den Ausbau an Windenergie angehe. Zudem gebe es auch Möglichkeiten, diese Grenze zu unterschreiten. Eva Miriam Fuchs erwiderte, die Regierung schmücke sich bei den Ausbauzahlen mit Projekten, die alle noch unter Rot-Grün angeschoben worden seien. Mit der neuen Grenze sei der Ausbau deutlich ins Stocken geraten.

„So viele junge, engagierte Menschen – eine sehr gute Runde.“

Fazit der Diskussionsteilnehmer

Auch Marina Dobbert hält nichts von der Abstandsgrenze, da müsse mehr Flexibilität möglich sein. Nina Brattig führte an, diese Grenze habe dazu beigetragen, manche Diskussion zu beenden. Schließlich seien viele für den Ausbau, aber eben nicht vor ihrer Haustür. Die AfD befürwortet ebenfalls grundsätzlich den Windkraftausbau, will aber keine Windräder in Waldgebieten zulassen, wie Frederick Kühne betonte.

Landtagswahl 2022 in Solingen: Kandidaten, Ergebnisse, Wahlkreis

So nahm die Diskussion richtig Fahrt auf. Bezahlbare Energiepreise, Waldsterben, Strukturwandel in den Braunkohletagebaugebieten oder kostenloser ÖPNV – an Themen mangelte es den jungen Leuten nicht. Torsten Küster hatte fast ein wenig Mühe, doch noch zum Thema Bildung zu lenken. Insgesamt war er aber froh und stolz auf die rege Teilnahme der Schülerinnen und Schüler. Die hatten dann Fragen zu Digitalisierung, beklagten sich über Lehrermangel und fehlende Bildungsgerechtigkeit.

Landtagswahl 2022 – Kandidaten im Wahlkreis Solingen I

Landtagswahl
Landtagswahl © ST
Sebastian Haug kandidiert für die CDU Solingen. Archivfoto: cb
Sebastian Haug, 47 Jahre alt, ledig, keine Kinder, ist Rechtsanwalt und Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht. Er hat unter anderem Jura in Passau und in Bonn studiert. CDU-Mitglied seit 1998 und seit 2015 Vorsitzender des Kreisverbands Solingen. Seit 2009 sitzt er im Rat der Stadt – seit 2020 ist er Vorsitzender des Kultur-Ausschusses. Er ist unter anderem im Vorstand der Verkehrswacht und im Kuratorium Botanischer Garten. © Christian Beier (Archiv)
Marina Dobbert will für die SPD im Landtag bleiben. Archivfoto: cb
Marina Dobbert ist 64 Jahre alt, verheiratet, hat zwei erwachsene Söhne und einen Enkel. Sie ist SPD-Landtagsabgeordnete für den Wahlkreis Solingen I und sitzt im Europaausschuss und im Bildungsausschuss. Davor war sie 20 Jahre Arbeitsvermittlerin bei der Arbeitsagentur Solingen-Wuppertal. In der Partei ist sie seit 1983. Sie ist Mitglied in Fördervereinen vom Elisabeth-Roock-Haus sowie vom Solinger Tier- und Vogelpark. © Christian Beier (Archiv)
Nina Brattig will für die Liberalen in den Landtag. Archivfoto: ate
Nina Brattig wird am Wahltag 56 Jahre alt. Sie ist verheiratet und hat sieben Kinder (20 bis 30 Jahre). Der jüngste Sohn hat eine Autismusspektrumsstörung – seit 2003 ist Brattig Bereitschaftspflegemutter. Seit 1991 Mitglied der FDP, Kreisvorsitzende der FDP Solingen und Mitglied im Bezirksvorstand. Mitglied in der Pflege- und Adoptivelterninitiative, im Autismusverein Rhein Wupper und stellvertretende Sprecherin im Frauenforum. © Andreas Tews (Archiv)
Silvia Vaeckenstedt kandidiert für die Grünen. Archivfoto: mis
Silvia Ingrid Vaeckenstedt ist 52 Jahre alt. Sie hat zwei ältere Brüder, ist verheiratet und hat einen Sohn, der die Paul-Klee-Schule besucht. Die gelernte Bankkauffrau ist Teamleiterin der Agentur für Arbeit in Bergisch Gladbach für den Bereich Menschen mit Behinderung seit 2019. Grünes Mitglied seit 2011, hat sie bereits verschiedene Parteiämter durchlaufen, darunter Sprecherin und Vorstandsmitglied. Sie ist aktuell nachgerücktes Ratsmitglied. © Michael Schütz (Archiv)
Frederick Kühne ist Kandidat der AfD. Archivfoto: cb
Der 50-jährige Frederick Kühne ist verheiratet, hat vier Söhne im Alter von 11 bis 21 Jahren, ist Hochbautechniker und Bauleiter bei der Stadt Solingen. Von 1995 bis 2012 war er in der CDU und Ratsmitglied von 1998 bis 2003. 2013 war er Mitgründer der Alternative für Deutschland (AfD) „in Bund, Land und Kommune“. Er ist Sprecher der AfD Solingen. Der Verfassungsschutz stuft die gesamte AfD als rechtsextremistischen Verdachtsfall ein. © Christian Beier (Archiv)
Volker Dörner ist der Kandidat von „Die Basis“. Foto: Volker Dörner
Völker Dörner, 56 Jahre, verheiratet, ein Kind, „Privatier, rechtlicher Betreuer und Verfahrenspfleger in eigener Praxis“. Der gelernte Industriekaufmann ist Vorsitzender des Stadtverbands von „Die Basis“ seit April 2021. Im Winter war er einer der Organisatoren der „Montagsspaziergänge“ gegen die Impfpflicht. „Die Basis“ fordert mehr Bürgerbeteiligung und will unter anderem „Bürgerräte“ zur Kontrolle von Medien einrichten. © Volker Dörner
Christoph Gärtner kandidiert für die MLPD. Foto: Heiko Grupp
Der 72-jährige Christoph Gärtner ist geschieden und Vater dreier Töchter. Der Diplom-Pädagoge hat unter anderem bei der Lebenshilfe-Werkstatt in Solingen gearbeitet. Seit knapp 50 Jahren Mitglied in der MLPD und ihrer Vorgängerorganisationen. Die MLPD wird vom Verfassungsschutz beobachtet, da sie „streng maoistisch-stalinistisch ausgerichtet“ sei und „die Abschaffung des demokratischen Verfassungsstaates“ zum Ziel habe. © Heiko Grupp
Joachim Wendel ist Direktkandidat für Volt. Foto: Guido Faak
Joachim Wendel, geboren am 12. April 1958, ist verheiratet und hat zwei Kinder. Nach dem Abitur an der Schwertstraße – er war später Vorstand der Schulpflegschaft – war er bei der Marine und studierte Maschineningenieurwesen. Er war Geschäftsführer bei Böhme & Weihs Systemtechnik und Geschäftsführender Gesellschafter bei Müller & Schmidt Pfeilringwerk. Der Kandidat der europafreundlichen Partei ist bei den Rotariern. © Guido Faak

Auch wenn nicht alle Fragen zur Zufriedenheit beantwortet werden konnten, so gab es doch Einblicke in die Positionen der Parteien und für die Schülerinnen und Schüler Angebote der Politiker, sich unter vier Augen über Details austauschen zu können.

„So viele junge, engagierte und motivierte Menschen – die Runde war sehr gut“, zeigten sich auch die Landtagskandidaten zufrieden. Sie bedankten sich für eine spannende, faire, offene und interessante Diskussion.

Landtagswahl 2022 – Kandidaten im Wahlkreis Solingen II/ Wuppertal III

Landtagswahl
Es folgen die Kandidaten. © ST
Josef Neumann will für die SPD wieder in den Landtag. Foto: mis
Josef Neumann, 61 Jahre, geschieden und Vater von drei Kindern. SPD-Landtagsabgeordneter seit 2010, zuvor Geschäftsführer der Lebenshilfe Solingen. Gewerkschaftssekretär des DGB. Engagiert im Kuratorium Botanischer Garten und bei den Walder Theatertagen, Vorsitzender von „Trans-Europa“, stellvertretender Vorsitzender der Parlamentariergruppe „Polen, Mittel- und Osteuropa, Baltikum“, gesundheitspolitischer Sprecher der SPD-Landtagsfraktion. © Michael Schütz
Anja Vesper kandidiert für die CDU. Foto: mis
Die 45-jährige Anja Vesper ist verheiratet und hat zwei Söhne. Die gelernte Journalistin ist Büroleiterin bei der CDU-Landtagsfraktion. Sie studierte Germanistik, Pädagogik und Psychologie (Abschluss M.A.). Die Stadtverordnete im Wuppertaler Rat ist stellvertretende Kreisvorsitzende der CDU Wuppertal, Mitglied im Bezirksvorstand von Frauen Union und CDA, seit 1996 in der CDU und Vorsitzende der Schulpflegschaft am Städtischen Gymnasium Gevelsberg. © Michael Schütz
Jessica Bremes ist Kandidatin der FDP. Foto: James Zabel
Die 22-jährige Jessica Bremes – ledig, keine Kinder – hat 2018 ihr Abitur am Humboldtgymnasium in Solingen gemacht, dann in Düsseldorf VWL studiert und letztes Jahr die Qualifikation zur Verwaltungsfachwirtin begonnen. Seit Anfang 2017 bei der FDP und den Jungen Liberalen aktiv. Im Landtag gearbeitet und den Bundesarbeitskreis der Jungen Liberalen für Wirtschaft, Energie und Finanzen stellvertretend geleitet. Sie ist im Vorstand der Jungen Liberalen Wuppertal. © James Zabel
Eva Miriam Fuchs kandidiert für die Grünen. Foto: Caroline Schreer
Eva Miriam Fuchs, 41 Jahre alt, ist verheiratet und hat zwei Kinder. Sie ist Prokuristin und Managerin beim Entwicklungsfinanzierungsinstitut DEG (Köln). Sie war unter anderem für das DEG in Brasilien. Die Diplom-Kauffrau trat 2017 den Grünen bei, ist Bezirksvertreterin der BV Cronenberg, Mitglied der erweiterten Fraktion der Grünen im Regionalrat Düsseldorf und Mit-Gründerin der Wuppertaler Baumpflanzaktion zum Tag der Deutschen Einheit (Talbuddeln). © Caroline Schreer
Gina Nießer tritt für die Partei Volt an. Foto: CineMars
Gina Nießer wird am 22. April 24 Jahre alt. Sie ist ledig und hat keine Kinder. Sie ist Studentin der Germanistik & Soziologie an der Heinrich-Heine-Universität in Düsseldorf, Werkstudentin in der Unternehmenskommunikation und Radio-Journalistin. Aktiv bei Volt seit Oktober 2020. © cineMars
Die Partei-Kandidatin: Judith Röder. Foto: Dr. Mark Benecke
Judith Röder ist 28, verheiratet, hat keine Kinder und hat „irgendwas mit Wirtschaftsinformatik“ studiert. Die Fachreferentin für Bankenregulierung ist Vorsitzende der Partei für Arbeit, Rechtsstaat, Tierschutz, Elitenförderung und basisdemokratische Initiative (kurz: Die Partei) Solingen. © Dr. Mark Benecke
Otto Feist (AfD) kandidiert für den Landtag. Foto: Elena Klippert
Otto Feist, geboren am 22. April 1954, ist verheiratet und hat drei Kinder sowie sechs Enkelkinder. Der Diplom-Ingenieur (Studium an der polytechnischen Fachhochschule) war unter anderem Büroleiter Straßen- und Gütertransporte. Er ist seit 2016 Mitglied der Alternative für Deutschland (AfD) und seit 2021 Referent bei der AfD-Fraktion Wuppertal. Der Verfassungsschutz stuft die gesamte AfD als rechtsextremistischen Verdachtsfall ein. © Elena Klippert

Tradition

Am FLBK haben Podiumsdiskussionen mit Kandidaten zu Kommunal-, Landtags- oder Bundestagswahlen seit Jahren Tradition. Selten gibt es allerdings zwei Termine in einem Schuljahr. Im September hatten die Schüler Bundestagskandidaten befragt.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Messerstecherei in Ohligs: Polizei fahndet mit zwei Fotos nach Verdächtigen
Messerstecherei in Ohligs: Polizei fahndet mit zwei Fotos nach Verdächtigen
Messerstecherei in Ohligs: Polizei fahndet mit zwei Fotos nach Verdächtigen
Solinger soll Frau mit heißem Wasser verbrüht haben
Solinger soll Frau mit heißem Wasser verbrüht haben
Solinger soll Frau mit heißem Wasser verbrüht haben
Corona: Inzidenz in Solingen sinkt
Corona: Inzidenz in Solingen sinkt
Corona: Inzidenz in Solingen sinkt
Hier stellen ausschließlich Künstlerinnen aus
Hier stellen ausschließlich Künstlerinnen aus
Hier stellen ausschließlich Künstlerinnen aus

Kommentare