Kunst im Alltag

Plakataktion „4 aus 49“ startet

Warben für den Start von „PlakArt 21“ (v. l.): Oberbürgermeister Tim Kurzbach, Galerist Dirk Balke, Unternehmer Christian Busch sowie Joachim Radtke vom Stadtmarketing. Foto: Christian Beier
+
Warben für den Start von „PlakArt 21“ (v. l.): Oberbürgermeister Tim Kurzbach, Galerist Dirk Balke, Unternehmer Christian Busch sowie Joachim Radtke vom Stadtmarketing.

Malereien, Fotografien und Collagen laden im Stadtgebiet zum genauen Hinsehen ein

Von Jutta Schreiber-Lenz

Solingen. Ab Dienstag und bis zum 10. Juni begegnet Solingern und Solingerinnen im Straßenraum vielfältige Kunst: Auf 49 großflächigen Plakatflächen präsentieren sich ebenso viele Kunstschaffende mit einer von ihnen ausgewählten Arbeit in der breiten Öffentlichkeit. Sei es im Vorbeifahren mit Auto, Motorroller oder Fahrrad oder beim Warten auf das Grün einer Fußgängerampel – die Blicke fallen auf Cartoons, Acryl- oder Aquarellmalereien, Fotografien oder Collagen, die buchstäblich plakativ daherkommen und zum genaueren Hinschauen einladen und anregen.

Zum zweiten Mal startet das Stadtmarketing gemeinsam mit dem Gräfrather Galeristen Dirk Balke die im vergangenen Jahr schon sehr erfolgreiche Aktion. Auch er ist als einer der 49 Künstler mit einem Werk selbst vertreten. „Die Idee ist im ersten Lockdown, also im vergangenen Frühling entstanden, um den Solinger Künstlern zumindest auf diese Weise ein bisschen Sichtbarkeit und Aufmerksamkeit zu verschaffen“, erläutert Joachim Radtke vom Stadtmarketing.

Wettbewerb: Vier Bilder fotografieren und an die Stadt senden

„Von jetzt auf gleich konnten Künstler ja keine Besucher und Kunden mehr in ihren Galerien und Ateliers empfangen und Ausstellungen mussten auf unbestimmte Zeit verschoben werden.“ Dieser Umstand hat sich seitdem nicht verändert, nach wie vor finden Veranstaltungen im künstlerischen Sektor entweder schlicht gar nicht oder ausschließlich digital statt.

Nahmen im vergangenen Jahr 38 Künstlerinnen und Künstler teil, so sind es jetzt 49 Akteure und Akteurinnen. „Dieses Mal machen beispielsweise auch die Kunstschaffenden um den Netzwerker Timm Kronenberg von City Art Project mit“, sagte Joachim Radtke. Auch die Idee, die Solinger mit einem Gewinnspiel noch einmal zusätzlich zu motivieren, genauer hinzuschauen, setzt sich fort. In einem Wettbewerb sind sie aufgefordert, sich vier Motive – „4 aus 49“ – nach eigenem Gusto auszusuchen, sie zu fotografieren und an die Stadt einzusenden.

Endlich kann man zumindest wieder ein wenig Kunst im Alltag erleben.

Tim Kurzbach, Oberbürgermeister

Unter allen Einsendungen werden vier Gewinner ausgelost, die ihrerseits eines der von ihnen fotografierten Werke als limitierte Grafik oder Original bis zu einem Betrag in Höhe von jeweils 2000 Euro erhalten. Einen der Gewinne sponsert auch in diesem Jahr Christian Busch von Walbusch. Er sei gerne erneut als Geldgeber dabei, sagte der Unternehmer. Denn Kunst sei eine wichtige Säule gesellschaftlichen Lebens und durch die Corona- Pandemie in arge finanzielle Nöte geraten. Hier einzuspringen, sei für ihn als einer der Köpfe von Walbusch Ehrensache.

Drei der Gewinne werden aus Mitteln des Stadtmarketings finanziert. Im Anschluss entsteht ein Katalog zur Aktion, der jedem der teilnehmenden Kunstschaffenden eine Doppelseite widmet. Ob die Verlosung, wie im vergangenen Jahr von dem immer noch amtierenden Miss Zöpfchen Jenna Nieporte durchgeführt werden wird, steht noch nicht fest, so Radtke. „An diesen Feinheiten basteln wir noch.“

Auch Oberbürgermeister Tim Kurzbach freute sich über die nun beginnende zweite Runde der Plakataktion. „Endlich kann man zumindest wieder ein wenig Kunst im Alltag erleben“, sagte er. „Bei den vielen in Stil und Machart unterschiedlich Werken wird nach längerer Zeit nun endlich wieder deutlich, wie vielfältig die Schaffenslandschaft unserer Solinger Künstler ist.“ Aber auch jenseits von Corona soll diese gelungene Aktion erhalten bleiben. „Unser neues Logo, „PlakART 21“ steht am Anfang einer Serie“, sagte Radtke. „Die Jahreszahl wird einfach hochgezählt“.

Video-Clip

Plakataktion: Als Appetithäppchen und zusätzliches Erklärstück ist seit dem 31. Mai, 20 Uhr, ein einminütiger Videoclip im Netz zu sehen: Entweder über die Seite der Stadt abrufbar oder über die sozialen Netzwerke Facebook und Instagram, fasst er die wichtigsten Informationen über die Plakataktion „PlakART 21“ kurz und gebündelt zusammen.

www.solingen.de

Verlosung: vier verschiedenen Großplakate fotografieren und per E-Mail senden an:

i.fiebich@solingen.de

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Inzidenz über 50: Diese Corona-Regeln gelten in Solingen ab Montag
Inzidenz über 50: Diese Corona-Regeln gelten in Solingen ab Montag
Inzidenz über 50: Diese Corona-Regeln gelten in Solingen ab Montag
Ab heute gelten die neuen Corona-Regeln, weitere ab Sonntag und Montag
Ab heute gelten die neuen Corona-Regeln, weitere ab Sonntag und Montag
Ab heute gelten die neuen Corona-Regeln, weitere ab Sonntag und Montag
Corona: Inzidenzstufe 3 ab Montag - Weiter höchster Wert im Bund
Corona: Inzidenzstufe 3 ab Montag - Weiter höchster Wert im Bund
Corona: Inzidenzstufe 3 ab Montag - Weiter höchster Wert im Bund
Heinz Schwandt feiert heute seinen 106. Geburtstag
Heinz Schwandt feiert heute seinen 106. Geburtstag
Heinz Schwandt feiert heute seinen 106. Geburtstag

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare