Verkehr

Peter-Knecht-Straße muss erneut gesperrt werden

Die Abrissarbeiten für die Hauptstelle der Stadt-Sparkasse schreiten voran. Deshalb muss die Verkehrsführung geändert werden. Foto: Michael Schütz
+
Die Abrissarbeiten für die Hauptstelle der Stadt-Sparkasse schreiten voran. Deshalb muss die Verkehrsführung erneut geändert werden.

Die Vollsperrung der Kirschbaumer Straße wird vorher aufgehoben.

Solingen. Die Peter-Knecht-Straße muss ab kommendem Dienstag, 28. September, erneut gesperrt werden. Grund dafür sind die Arbeiten am Neubau der Stadt-Sparkasse Solingen. Wie die Sparkasse mitteilt, wird die Sperrung wegen logistischer Probleme notwendig.

Derzeit stehen Lkw auf dem Bereich der Baustelle, der bald ausgehoben werden soll. Daher müssen die Lastwagen auf die Peter-Knecht-Straße ausweichen. Durch die Breite der Lkw kann die Peter-Knecht-Straße nicht einspurig befahren werden. Zudem ist eine Beladung der Lkw im Regelbetrieb nicht möglich und würde zu langen Staus und einer Verlängerung der Baumaßnahme führen. Der vom Bauleiter geplante Abtransport des Aushubs musste wegen der komplizierten Verlegearbeiten der Versorgungsleitungen zunächst verworfen werden.

Sperrung der Peter-Knecht-Straße: Umleitung wird eingerichtet

Eine weitere wichtige Baumaßnahme kann jedoch vorab abgeschlossen werden. Die Arbeiten an der Kirschbaumer Straße werden am kommenden Freitag, 24. September, beendet sein. Die Vollsperrung wird dort demnach spätestens am Montag, 27. September, - also vor der Sperrung der Peter-Knecht-Straße - aufgehoben. Die beiden Maßnahmen wurden unter großem Planungsaufwand so terminiert, dass sie sich zeitlich nicht überschneiden. So konnten die Technischen Betriebe Solingen im Gespräch mit den weiteren Akteuren eine zeitgleiche Sperrung beider Abschnitte verhindern. Dass beide Straßen im Mai zeitgleich gesperrt werden mussten, hatte für verärgerte Autofahrer gesorgt.

Für die Sperrung der Peter-Knecht-Straße ist eine Umleitung eingerichtet. Wer aus Fahrtrichtung Mummstraße, Bergstraße oder Am Neumarkt kommt, wird über die Heine- und Friedrichstraße zur Kölner Straße umgeleitet. Anlieger können von der Kölner Straße bis zur Sperrung einfahren, Fußgänger können passieren. Die Sperrung dauert nach Angaben der Stadt-Sparkasse bis voraussichtlich Ende November. red

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

2G beschert Gastronomie in Solingen Umsatzeinbruch
2G beschert Gastronomie in Solingen Umsatzeinbruch
2G beschert Gastronomie in Solingen Umsatzeinbruch
Ewiger Kampf gegen das Hochwasser
Ewiger Kampf gegen das Hochwasser
Ewiger Kampf gegen das Hochwasser
Corona: Solingen bittet Bundeswehr um Hilfe - Stadt setzt Impfstoffe nach Altersgruppe ein
Corona: Solingen bittet Bundeswehr um Hilfe - Stadt setzt Impfstoffe nach Altersgruppe ein
Corona: Solingen bittet Bundeswehr um Hilfe - Stadt setzt Impfstoffe nach Altersgruppe ein
Problem gefälschter Impfpässe nimmt in Solingen zu
Problem gefälschter Impfpässe nimmt in Solingen zu
Problem gefälschter Impfpässe nimmt in Solingen zu

Kommentare