Großprojekt am Neumarkt

Neue Stadt-Sparkasse: Peter-Knecht-Straße bleibt weiterhin gesperrt

Zwei riesige Baukräne haben ihren Platz auf der mehr als 5000 Quadratmeter großen Fläche am Neumarkt bereits gefunden. Die Betonierarbeiten sollen dort Mitte Februar starten.
+
Zwei riesige Baukräne haben ihren Platz auf der mehr als 5000 Quadratmeter großen Fläche am Neumarkt bereits gefunden. Die Betonierarbeiten sollen dort Mitte Februar starten.

„Nicht vorhersehbare Störungen des Baugrunds“ verzögern Arbeiten an neuer Sparkassen-Hauptstelle. Die Straße bleibt mindestens bis zum 31. März gesperrt.

Von Manuel Böhnke

Solingen. Die beiden riesigen Baukräne zeigen schon aus der Ferne an, wo die neue Hauptstelle der Stadt-Sparkasse Solingen entsteht. Am Dienstagnachmittag stehen sie still. In der mehr als 5000 Quadratmeter großen Baugrube am Neumarkt bewegt lediglich ein Bagger etwas Erde. Wegen Problemen mit dem Baugrund verzögert sich der Start der Betonierarbeiten. Auch die Sperrung der Peter-Knecht-Straße bleibt länger bestehen als ursprünglich angekündigt.

Zur weiteren Abwicklung des Bauvorhabens sind und bleiben wir in enger Abstimmung mit der Stadt Solingen.

Martin Idelberger, Sprecher der Stadt-Sparkasse

Bei der Grundsteinlegung Ende Oktober hatten die Verantwortlichen erklärt, Anfang Dezember solle die Gründung für den Neubau betoniert werden. Nun erklärt Pressesprecher Martin Idelberger auf ST-Anfrage: „Der Beginn der Rohbauarbeiten als reine Betonierarbeit ist derzeit auf die siebte Kalenderwoche 2022 festgelegt.“ Diese startet am 14. Februar. Grund für die Verschiebung seien „nicht vorhersehbare Störungen des Baugrunds“. Diese machen „umfangreiche Bodenverbesserungsmaßnahmen“ erforderlich. Es werde geprüft, ob sich der Zeitverlust während der Bauzeit aufholen lässt.

Für Autofahrer ist die Peter-Knecht-Straße derzeit nicht passierbar. Daran wird sich bis Ende März voraussichtlich nichts ändern – bis dahin ist die Sperrung zumindest zunächst genehmigt.

Das Großprojekt wirkt sich auf den innerstädtischen Autoverkehr aus. Seit Ende September ist die Peter-Knecht-Straße gesperrt. Seinerzeit machten logistische Probleme den Schritt notwendig: Die Verbindung in Richtung Kölner Straße musste für die Lastwagen, die den Erdaushub abtransportieren, frei gehalten werden. Zunächst sollte dieser Zustand bis Ende November andauern.

Doch die Peter-Knecht-Straße ist weiterhin nicht befahrbar – und daran wird sich in den kommenden Wochen nichts ändern. Die Sperrung „erfolgt wegen der Baustelleneinrichtung für die Bodenverbesserung, den Kranaufbau und die Betonierarbeiten der Kranfundamente“, erklärt Idelberger. Sie sei zunächst bis zum 31. März genehmigt. „Zur weiteren Abwicklung des Bauvorhabens sind und bleiben wir in enger Abstimmung mit der Stadt Solingen.“

Damit bleibt es in der Innenstadt bei der im Herbst des vergangenen Jahres eingerichteten Umleitung. Diese führt aus Fahrtrichtung Mumm-, Bergstraße und Am Neumarkt über die Heine- und Friedrichstraße zur Kölner Straße.

Noch steht nicht fest, inwiefern sich die derzeitigen Verzögerungen des Neubaus auf den Zeitplan auswirken. Ende Oktober 2021 hatte sich Ingenieur Peter Breuer zuversichtlich gezeigt, das Projekt Ende 2023 abschließen zu können. Bleibt es dabei, könnten im Frühjahr 2024 die rund 350 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadt-Sparkasse ihr neues Domizil beziehen.

Das Objekt hat laut Angaben Sparkassen-Angaben eine Brutto-Grundfläche von 24.300 Quadratmetern. Neben der neuen Hauptstelle sind darin 26 Wohnungen enthalten. Außerdem stehen 2600 Quadratmeter Büroflächen für externe Mieter zur Verfügung. Auf 150 Quadratmetern soll das Max-Leven-Zentrum als Bildungs- und Gedenkstätte entstehen. Die Tiefgarage ist für 125 Fahrzeuge vorgesehen. Hinzu kommen 100 Fahrrad-Stellplätze.

80 Millionen Euro waren für das Projekt, das einen wichtigen Beitrag zur Entwicklung der Innenstadt leisten soll, ursprünglich veranschlagt. Ob dieser Preisrahmen angesichts knapper und teurer Baumaterialien einzuhalten ist, könne man im Sommer genauer sagen, wenn ein Großteil der Ausschreibungen erfolgt ist, hatten die Verantwortlichen vor einigen Wochen erklärt.

Webcam

Wie weit ist der Neubau der Stadt-Sparkasse am Neumarkt? Das lässt sich bequem von zu Hause aus überprüfen. Das Geldinstitut hat eine Webcam mit Blick auf den Bauplatz in der Innenstadt aufgestellt. Alle zwei Minuten liefert sie ein neues Bild. Hier ist das Angebot abrufbar:

https://module.sparkasse-solingen.de/de/home/ihre-sparkasse/webcam.html

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Impfpflicht für Personal wirft in Solingen Fragen auf
Impfpflicht für Personal wirft in Solingen Fragen auf
Impfpflicht für Personal wirft in Solingen Fragen auf
Corona-Proteste: Kein Organisator für „Spaziergänge“ in Solingen
Corona-Proteste: Kein Organisator für „Spaziergänge“ in Solingen
Corona-Proteste: Kein Organisator für „Spaziergänge“ in Solingen
Die Eschbachstraße wird wieder zur Baustelle
Die Eschbachstraße wird wieder zur Baustelle
Die Eschbachstraße wird wieder zur Baustelle
Corona: Inzidenz steigt auf 1138,9
Corona: Inzidenz steigt auf 1138,9
Corona: Inzidenz steigt auf 1138,9

Kommentare